Tipps: Mit diesen Tipps sicher online einkaufen



Online Einkaufen ist Teil unseres Lebens geworden. Es besteht jedoch immer die Möglichkeit, dass Ihr Einkauf im Internet weniger sicher sein könnte als persönlich im Geschäft um die Ecke - zum Beispiel, wenn Ihre Kreditkartendaten gestohlen werden.
Hier sind ein paar Tipps, wie Sie sich und Ihre Daten beim Einkaufen im Internet  besser schützen können.


Tipp 1 - Stellen Sie sicher, dass Sie Identität, Standort und Kontaktinformationen des Online-Händlers kennen

Während einige E-Commerce-Unternehmen Markennamen haben, die sofort erkennbar sind (wie zum Beispiel Amazon), ist das bei kleineren Anbietern möglicherweise nicht sofort erkennbar.
Es ist wichtig, die Identität von weniger bekannten Online-Unternehmen, mit denen Sie nicht vertraut sind, herauszufinden.
Versuchen Sie, den Namen, den Handelsregister-Eintrag, Kontaktinformationen (einschließlich E-Mail-Adresse und Postanschrift, sowie Telefonnummer) und eine klare Auskunft über den Unternehmenssitz zu finden. Wenn es keine klaren Angaben über das Unternehmen gibt, kann es sich um Online-Betrug handeln.


Tipp 2 - Finden Sie mehr über den Ruf eines Unternehmens heraus

Vertrauen ist wichtig bei der Durchführung einer Online-Transaktion. Sie können sich über den Ruf eines Händlers informieren, indem Sie im Internet nach Kommentaren von Kunden auf Verbraucherseiten suchen. Viele seriöse Online-Unternehmen lassen zu, dass ihre Dienstleistungen und Produkte von anderen Anbietern bewertet werden (zum Beispiel Computer- und Kamerageschäfte). Sie können diese Bewertungen lesen und daraus Ihre Schlüsse ziehen.
Alternativ können Sie sich über den Ruf eines Online-Unternehmens informieren, indem Sie sich bei Ihrer örtlichen Verbraucherschutzzentrale erkundigen. Solche Organisationen können Ihnen mehr Einzelheiten über ein Unternehmen nennen, einschließlich ggf. vorliegender Beschwerden. Darüber hinaus haben Sie immer die Möglichkeit, sich beim ersten Kauf per E-Mail oder Telefon an das Unternehmen zu wenden und Fragen zu stellen.


Tipp 3 - Lesen Sie die Datenschutzbestimmungen auf der Website

Seriöse Unternehmen geben klar Auskunft darüber, wie sie Ihre Daten sammeln und was sie damit anfangen.
Viele haben sich  Web-Gütesiegeln angeschlossen, welche Richtlinien für die Nutzung und Speicherung Ihrer Informationen aufstellen.
Suchen Sie nach den Datenschutzbestimmungen und finden Sie heraus, ob das Unternehmen Ihre Informationen  weiter  verwendet, zum Beispiel, um Sie über Neuigkeiten oder Angebote zu informieren, oder ob Informationen an Dritte weitergegeben werden. So kann es, wenn Sie nicht aufpassen, dazu kommen, dass Sie Spam-Mails erhalten.


Tipp 4 - Nehmen Sie Zahlungen nur auf sicheren Websites vor

Stellen Sie bei jeder Online-Transaktion sicher, dass Ihre zahlungsbezogenen und persönlichen Daten verschlüsselt sind.
Eine von Online-Händlern häufig angewendete Methode der sicheren Verschlüsselung stellen SSL-Zertifikate (Secure Sockets Layer) dar. Sie bescheinigen, dass die Sicherheit der Website von unabhängiger Seite zertifiziert wurde. 
Um zu prüfen, ob Ihr Onlineshop mit SSL oder sicherer Technologie arbeitet, befolgen Sie dies:

  • Je nach Browser und dessen Einstellungen erhalten Sie möglicherweise eine Meldung die besagt, dass Sie in einen sicheren Bereich wechseln. Der sichere Bereich beginnt normalerweise auf der ersten Seite, auf der Sie persönliche Daten eingeben.
  • In den meisten Fällen ändert sich der Anfang der Adressleiste in Ihrem Browser von „http“ zu „https“ – das „s“ steht für „sicher“.
  • Achten Sie auf ein Vorhängeschloss-Symbol in Ihrem Browser. Es symbolisiert, dass die Seite sicher ist. Das Vorhängeschloss sollte geschlossen sein. Wenn es offen ist, sollten Sie davon ausgehen, dass die Website nicht sicher ist.
  • Je nachdem, welchen Browser und welche Version Sie nutzen, kann es sein, dass die Suchleiste teilweise grün angezeigt wird, sobald Sie auf einer sicheren Website sind.
  • Ein kompletter, nicht ‚gebrochener‘ Schlüssel kann ebenfalls eine sichere Website symbolisieren.

Tipp 5 - Verwenden Sie eine Kreditkarte mit Online-Betrugsschutz

Auf jeden Fall lohnt es sich, die Bedingungen des von Ihrem Kreditkartenunternehmen angebotenen Online-Betrugsschutzes zu kennen. Sie finden Sie auf der Webseite ihres Kreditkartenunternehmens.
Viele Kreditkartenunternehmen bieten Schutz gegen Käufe an, die ohne Ihre Zustimmung getätigt wurden, und sie haben besondere Klauseln für Online-Käufe. Prüfen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit, ob Sie diesen Schutz haben.


Tipp 6 - Seien Sie auf der Hut vor vor Phishing und E-Mail-Betrug

E-Mail-Betrügereien, die darauf ausgelegt sind, an persönliche Daten wie zum Beispiel Passwörter und Kreditkartendaten zu gelangen, werden als Phishing bezeichnet.
Diese E-Mails geben vor, von bekannten Unternehmen zu kommen. Sie können  überzeugend aussehen.  Unternehmen und Banken, werden Ihnen auf keinen Fall E-Mails mit Links schicken, in denen Sie zur Eingabe von Anmeldedaten, Passwörtern oder Kreditkartendaten aufgefordert werden.
Statt den E-Mail-Link anzuklicken, geben Sie im Zweifel die Webadresse des betreffenden Unternehmens direkt in den Browser ein.
Es gibt auch eine Vielzahl von Phishing-Filtern, wie z. B. SmartScreen-Filter im Internet Explorer, die zum Schutz vor Phishing-Websites beitragen, indem sie Sie warnen, wenn eine Argwohn erweckende Website entdeckt wurde.


Tipp 7 - Bewahren Sie Kaufdaten auf

Zeichnen Sie nach dem Kauf die Einzelheiten zu Uhrzeit, Datum, Quittungsnummer und Auftragsbestätigung auf.
Wenn Sie keine Möglichkeit zum Ausdruck haben, fertigen Sie als Nachweis des Kaufs ein Bildschirmfoto (Screenshot) an.


Tipp 8 – Halten Sie Ausschau nach einem Internet-Gütesiegel

Die Initiative D21, ein Zusammenschluss von Experten für die Informationsgesellschaft, hat Qualitätskriterien für Online-Shops definiert. 
Beachten Sie aber, dass die Gütesiegel-Anbieter nur die Shops und Bestellprozesse prüfen. Ein Gütesiegel kann Sie z.B. nicht vor Phishing oder einem gefälschten Shop schützen.
 
Beruht auf Inhalten aus Wikihow:  http://www.wikihow.com/Shop-Online-Safely

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.