Reha-Management für Kinder: Gut zu wissen, dass jemand da ist!

In einer Minute kann für Eltern die Welt einstürzen. Wenn Kinder von den Folgen eines Unfalls oder einer schweren Erkrankung betroffen sind, ist der Reha-Manager eine unschätzbare Unterstützung beim Weg zurück ins Leben.




Der Tag, an dem die14-jährige Julia (Name von d. Red. geändert) bei einem Verkehrsunfall mit ihrem Fahrrad verunglückte, schien alle Hoffnungen zu begraben. Nach dem Krankenhausaufenthalt und der medizinischen Reha war sie körperlich weitestgehend wieder hergestellt, aber der Wiedereinstieg in die Schule gelang nicht.

Erst eine neuropsychologische Therapie, individueller Förderunterricht und viele Gespräche machten Julia fit für eine ihren Fähigkeiten entsprechende Ausbildung. Eine Integrationsbegleiterin unterstützte die Familie auf dem gesamten Weg dorthin, gemeinsam überlegte man einen geeigneten Beruf, fand einen wohnortnahen Ausbildungsplatz und nahm die Hürden von Bewerbung und Einstellungstest. Heute hat Julia alle Voraussetzungen, um wieder aktiv am Leben teilzunehmen.


Ein Beruf mit Lebens-Aufgabe

Seit mehr als zehn Jahren hat sich im Bereich der Rehabilitation ein neues, zukunftsgerichtetes Berufsbild entwickelt: Der Reha-Manager unterstützt Betroffene und ihre Angehörigen (auf Rechnung der Versicherung) aktiv beim Weg zurück in ein bestmögliches Leben. Der Schwerpunkt liegt auf individueller Hilfe bei der medizinischen, beruflichen oder schulischen und sozialen Rehabilitation: Als unabhängiger Integrationsbegleiter kann der Reha-Manager den Bedarf im Einzelfall ermitteln und dann sozusagen als Lotse zu den Möglichkeiten fungieren. Dabei leistet er nicht nur fachlichen und organisatorischen, sondern auch menschlichen Beistand. Gefragt sind hier Experten mit Kompetenz und Erfahrung, und die hohen emotionalen Herausforderungen standhalten.

Wenn Kinder betroffen sind, werden vor allem Eltern damit häufig über ihre körperlichen und seelischen Kräfte hinaus gefordert. Hier kann das Reha-Management unentbehrlich sein, um entgegen überemotionalen Reaktionen die objektiv besten Maßnahmen zu ergreifen.


Wie ein Freund vom Fach

Die Aufgabe des Reha-Managers ist überaus sensibel. Einerseits geht es darum, die betroffene Familie zu verstehen und seelisch wie praktisch zu entlasten. Andererseits müssen häufig unter Zeitdruck eine Fülle von Entscheidungen getroffen werden. Die Situation ist komplex: Medizinische, schulische und soziale Rehabilitation des Kindes finden ja nicht getrennt voneinander statt, sondern greifen ineinander. Dabei bleibt vieles in quälender Schwebe, Hoffnungen erfüllen sich oft nicht, hier ein Beispiel: Julia wurde körperlich gesund, hält aber dann den Leistungsanforderungen der Schule nicht mehr stand. Die Eltern sind in Panik, Julia will aufgeben, der Reha-Manager ist Mittler. Das gelingt mit Verständnis und Vertrauen. Der Fachmann braucht neben seinen Kenntnissen aller zur Verfügung stehender Möglichkeiten auch Einfühlungsvermögen und gleichzeitig Durchsetzungskraft im Interesse der Kinder und Jugendlichen.


Keine Zeit verlieren

Die große Herausforderung bei der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen ist es, Behandlungs- und Fördermöglichkeiten so früh wie möglich zu nutzen. Der Reha-Manager wird sich ganz schnell mit dem gesamten Hintergrund vertraut machen. Hier lässt sich keine Schablone benutzen. Jede Familie ist anders, immer gibt es unterschiedliche Ziele, Interessen und Voraussetzungen. Der Reha-Manager ist in höchstem Maß flexibel:Während der neuropsychologischen Therapie und im Förderunterricht verändern sich die Ansätze für Julias Integration immer wieder. Der Weg zurück ins Leben folgt keinem geradlinigen Plan, sondern muss immer wieder korrigiert und verbessert werden. 


Von Anfang an dabei

Das Engagement für Julia beginnt noch in der Akutklinik: Welche Rehaklinik könnte im Anschluss am besten geeignet sein? Wer wird bei ihr sein? Kann man organisieren, dass Mutter oder Vater als Bezugsperson anwesend sind, um den Heilungsverlauf zu verbessern? Die Beteiligten treffen sich am runden Tisch, die Eltern sind bei jedem Schritt einbezogen. Wo sonst so oft eine Kluft zwischen Ärzten und Angehörigen entsteht, kann hier der Reha-Manager für Verständnis und Konsens sorgen.  


Früh genug redet man darüber, wie es nach Abschluss der medizinischen Reha weitergeht. Wird die Familie umziehen oder umbauen müssen, wenn der Rollstuhl künftig zum Leben dazu gehört? Was kostet das? Der Reha-Manager wird sich nach Alternativwohnungen erkundigen, einen Architekten befragen und die Kostenseite mit dem Einholen und Bewerten von Angeboten schultern. Daneben gilt es, den schulischen Hintergrund zu beleuchten - mit Lehrern sprechen, Meinungen einholen, Fördermöglichkeiten abklopfen – und bei all dem nicht die Eltern zu vergessen, die Trost und Beistand brauchen.

„Das ist kein einfacher Beruf“, sagen Reha-Manager, die schon lange dabei sind. Rehabilitations-Experten halten diese Einrichtung für einen großen Fortschritt. Wenn Menschen Schlimmes widerfährt, ist es eine große Erleichterung, wenn sie sich auf einen solchen Beistand stützen können.

Vorteil AXA
Das PLUS für Kunden von AXA


In einer Familie herrschen Lebendigkeit und das normale Familienchaos. Hierbei wollen Sie allen Kindern den größtmöglichen Schutz bieten. Zur Absicherung vor den finanziellen Folgen von schweren Krankheiten oder Unfällen, empfehlen wir die Kinder-ESV (Existenzschutzversicherung).
 
Was zeichnet die Kinder-ESV über die normalen Leistungen hinaus aus?:

Reha-Management zur schulischen und beruflichen Wiedereingliederung des Kindes sowie psychologische und soziale Begleitung während des Genesungsprozesses.
Beim Tod des Versicherungsnehmers übernimmt AXA die Beitragszahlung (Vertragsabschluss vor dem 65. Lebensjahr des Versicherungsnehmers).
Wir begleiten Sie im Rahmen des Programms Kinder!Kinder! mit vielen nützlichen Tipps und Geschenken zum Größerwerden. (bei Vertragsabschluss bis zum 9. Lebensjahr)
 
 
Tipp: Investieren Sie einen geringen Teil des Kindergeldes zur Absicherung gegen die Folgen von schweren Krankheiten und Unfällen.

Mehr Informationen zur Kinder-Exsitenzschutzversicherung finden Sie hier.


Lesen Sie auch im PLUS:
Reha-Management mitten im Leben: Option auf einen gelungenen Neustart

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.