In 5 Schritten zum erfolgreichen Payment System



Online Shopping ist mittlerweile ein fester Bestandteil des Alltags. Zahlreiche Online-Bezahlmöglichkeiten gewährleisten dabei einen reibungslosen Zahlungsvorgang. Doch welche Punkte sollten Sie für eine erfolgreiche Etablierung Ihres Payment Systems beachten?

Eine gesunde und gut gelaunte Belegschaft ist gut fürs Geschäft. Ein hoher Krankheitsstand mit längeren Ausfällen ist dagegen besonders für kleine und mittelständische Betriebe eine echte Herausforderung. Wie können Sie also in Ihrem Unternehmen dafür sorgen, dass Ihre Mitarbeiter gesünder und gleichzeitig auch produktiver sind?


Kümmern Sie sich

Wenn Mitarbeiter ihre Gesundheit vernachlässigen, kann das zu krankheitsbedingten Ausfällen oder verringerter Arbeitsleistung führen. Das kann sich auch in Ihrer Geschäftsbilanz niederschlagen. Kümmern Sie sich daher aktiv um Ihre Mitarbeiter, indem Sie Workshops zu Stressabbau und gesundheitsbezogenen Themen anbieten. Wenn nötig, führen Sie gemeinsamen Teamsport und ein Gesundheitsprogramm für Mitarbeiter ein. Ihre Versicherung kann Sie dabei unterstützen.


Mehr Flexibilität? Besprechen Sie das im Team.

Ein krankes Kind, das Auto in der Werkstatt, ein Arzttermin - Wenn Ihre Mitarbeiter dringende Probleme haben, ist Flexibilität gefragt.  Dadurch tragen Sie zu ihrem Wohlbefinden bei. Hüten Sie sich jedoch davor, den Anschein zu erwecken, dass bestimmte Mitarbeiter bevorzugt behandelt werden; das gefällt anderen Mitarbeitern nämlich gar nicht. Behandeln Sie einzelne Anfragen vertraulich, aber vergewissern Sie sich, dass alle Mitarbeiter die Regeln kennen. Sie können diese beispielsweise bei Bedarf im Rahmen einer Mitarbeiterbesprechung erläutern und alle Teilnehmer auffordern, ihre Meinung zu den Regeln zu äußern, anstatt zu einzelnen Entscheidungen. Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, dass Sie ihre Meinung respektieren und sich um ihr Wohlergehen bemühen, um dadurch das Vertrauen in Sie zu stärken und die Produktivität anzukurbeln. 


Finden Sie heraus, wo es brodelt

Es gibt Mitarbeiter, die mit ihrer negativen Einstellung dem Betriebsklima schaden. Dies kann mitunter die Motivation aller beeinträchtigen. Schaffen Sie ein positives Umfeld: Zeigen Sie Gemeinsamkeiten der Mitarbeiter auf und belohnen Sie Teamarbeit. Falls eine einzelne Person die Ursache aller Probleme zu sein scheint, sollten Sie herausfinden, was dahintersteckt, ehe Sie den Mitarbeiter beschuldigen. Möglicherweise hat der Mitarbeiter Sorgen, die bislang nicht angesprochen wurden, oder sucht einfach nur jemanden, der ihm zuhört.


Investieren Sie in den Erfolg Ihrer Mitarbeiter

Mitarbeiter freuen sich immer darüber, wenn man ihre Arbeit schätzt und ihnen berufliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten bietet. Führen Sie Schulungsprogramme ein, um die Fähigkeiten und Kenntnisse Ihrer Mitarbeiter auszubauen. Dadurch beweisen Sie, dass Ihnen ihr beruflicher Erfolg wichtig ist. Außerdem können Sie zum Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter und deren Produktivität beitragen, indem Sie ihnen Anerkennung für ihre Leistungen schenken.

Kümmern Sie sich um Ihre Mitarbeiter und schaffen Sie ein gesundes Betriebsklima – denn das ist auf kurze und auch lange Sicht gut fürs Geschäft.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.