So halten Sie sich im Alltag fit



Sie sitzen den Großteil des Tages im Büro und haben abends keine Lust mehr darauf, zum Qigong zu gehen oder im Fitness Studio Gewichte zu stemmen? Sie wollen aber trotzdem gerne etwas für Ihre Gesundheit tun und fit bleiben? Wir haben sechs einfache Tipps für Sie zusammengestellt, die Ihnen zeigen, wie Sie mit minimalem Aufwand ein tägliches Fitness Workout erstellen können:


1. Treppensteigen ist der erste Schritt

Verzichten Sie auf den Aufzug oder die Rolltreppe. Treppen steigen regt den Kreislauf an und ist gut für die Durchblutung der Beine. Das ist besonders wichtig, wenn man ohnehin den ganzen Tag am Schreibtisch sitzt. Als Motivationshilfe können Sie Ihre sportlichen Aktivitäten mithilfe von Fitness Apps tracken, um kontinuierlich Ihre Fitness zu steigern.


2. Das Auto stehen lassen

Wenn möglich, nehmen Sie einfach mal das Fahrrad oder gehen Sie zu Fuß zur Arbeit. Alternativ können Sie auch in der Mittagspause anstatt eines ausgiebigen Lunches einen kurzen Spaziergang an der frischen Luft unternehmen. So werden das Wohlbefinden und die Konzentrationsfähigkeit gesteigert.


3. Wasser statt Kaffee

Wer fit sein will, muss viel trinken! Am besten Wasser oder andere ungesüßte Getränke. Ein Glas Wasser pro Stunde hält frisch und verhindert Müdigkeit und Erschöpfungszustände. Getränke mit größeren Mengen an Zucker löschen nicht den Durst und liefern zudem unerwünschte Kalorien. Möchten Sie dennoch nicht auf Ihren Kaffee verzichten, sollten Sie pro Tasse ein Glas Wasser hinterher trinken.


4. Auf die Ernährung achten

Auch wenn es im Büro manchmal stressig wird, sollten Süßigkeiten keine Lösung sein. Der Verzehr von Weißbrot oder Pasta in der Mittagspause hat zudem die Folge, dass der Blutzuckerspiegel nach kurzer Zeit wieder abfällt und man Lust auf etwas Süßes verspürt. Daher sollten Sie bevorzugt ballaststoffreiches Gemüse, sättigende Eiweißprodukte oder Lebensmittel mit einem Ballaststoffgehalt (bspw. Hülsenfrüchte, Vollkornnudeln) verzehren. Dann sinkt auch das Verlangen nach Zwischenmahlzeiten.


5. Teamwork und Technik

Trainieren Sie im Team. Sobald sich der innere Schweinehund meldet, verzichtet man ganz gerne Mal auf das regelmäßige Training. Trainieren Sie jedoch im Team, fühlen Sie sich dazu verpflichtet, das Trainingsprogramm einzuhalten und motivieren Sie sich gegenseitig. Zudem besteht vor allem bei Einsteigern aufgrund mangelnder Erfahrung erhöhtes Verletzungsrisiko. Fragen Sie Ihren Kollegen nach der richtigen Technik, um unnötige Fehler zu vermeiden, die zusätzlich Ihre Kraft rauben.


6. Ausreichend Schlaf

Bei manchen Websites, sozialen Netzwerken oder Smartphone-Apps müssen Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Hier ist es unter Umständen ratsam, ein neues E-Mail-Konto anzulegen, das ausschließlich für derartige Websites verwendet wird.
Nutzen Sie Ihr privates E-Mail-Konto nur für die private Kommunikation und geben Sie den Namen des Kontos nicht an Dritte weiter.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.