Ich arbeite gerne im Öffentlichen Dienst!

Aber was, wenn mir mal ein Fehler passiert?
„Ich arbeite als Lehrer in der Berufsschule und mache meinen Job gerne. Er ist abwechslungsreich und ich habe mit ganz unterschiedlichen Schülern zu tun. Leider kommt es auch in der Schule schon mal zu kritischeren Situationen. Ein Kollege hatte Pausenaufsicht und hat eine Schlägerei unter zwei Schülern leider nicht mitbekommen. Einer der Schüler wurde verletzt und musste ins Krankenhaus. Nun verklagen die Eltern meinen Kollegen auf Schadenersatz, da er seine Aufsicht vernachlässigt hat. 

Ich möchte mir keine Sorgen machen müssen, wenn mal etwas Unvorhergesehenes in der Schule passiert. Daher ist es wichtig, dass meine Familie und ich finanziell abgesichert sind.“

Allgemein können Beschäftigte im Öffentlichen Dienst in bestimmten Fällen von Ihrem Dienstherrn in Regress oder von Dritten auf Schadenersatz in Anspruch genommen werden. Eine Absicherung ist daher wichtig.





Jeden Tag geben beispielsweise Lehrer, Polizisten oder Zollbeamte alles für uns. Aber auch sie brauchen den richtigen Schutz. Die DBV Berufshaftpflichtversicherung für Beamte und Arbeitnehmer im Öffentlichen Dienst sichert Risiken im Arbeitsalltag leistungsstark ab. 

Wer haftet, wenn was daneben geht?
                    

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.