DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Betriebliche Altersversorgung im Vergleich

Betriebliche Altersversorgung Top-Versorgungs­lösungen
im Vergleich

Unsere bAV-Lösungen im  Überblick

Versorgungslösungen für alle Mitarbeiter

Je nach Position, Berufsbild und Lebenssituation stehen für die Mitarbeiter unterschiedliche Bedürfnisse im Vordergrund. Deshalb passt AXA jedes bAV-Konzept an die individuelle Situation des Unternehmens an.

  • Ob Führungskraft, Fachkraft oder Minijobber: Für alle Mitarbeiter muss die Grundversorgung im Alter gesichert sein.
  • Bei Familien ist die Absicherung von Todesfallrisiken unverzichtbar.
  • Wer aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Berufsleben ausscheidet, sollte sich rechtzeitig vor den Einkommenseinbußen bei Be rufsunfähigkeit schützen.

Nutzen Sie daher jetzt die betriebliche Altersversorgung (bAV) als gezieltes Personalinstrument für die Mitarbeitermotivation. Die bAV bietet Ihnen zahlreiche Ansätze, um dieses Ziel effektiv zu erreichen. Nachfolgend bieten wir Ihnen dazu eine Auswahl an Informationsmaterialien zum Herunterladen.

Natürlich beraten wir Sie auch gerne ausführlich im persönlichen Gespräch.

Die betrieblichen Vorsorgelösungen von AXA

Für alle Durchführungswege sind zusätzliche Bausteine zur Einkommensabsicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit und zur Hinterbliebenenabsicherung im Falle des vorzeitigen Todes abschließbar.

Darüber hinaus bietet AXA für die Auslagerung von bestehenden Pensionsverpflichtungen eine Pensionsfondslösung.

* Beitragsbemessungsgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung West. Zusätzlich kann ab 2018 ein weiterer steuerfreier Beitrag in Höhe von 4 % der BBG GRV in Anspruch genommen werden. Auf diesen zusätzlichen Beitrag werden pauschalbesteuerte Beiträge nach § 40b EStG a.F. angerechnet  (bei Versorgungslösung über Direktversicherung).
Eine Besteuerung der Leistung erfolgt erst bei Fälligkeit der Leistung zu einem meist geringeren Steuersatz. Die Versorgungsleistung kann zusätzlich einer Beitragspflicht in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung unterliegen.
** Bei Arbeitgeberfinanzierung gilt eine steuerliche Begrenzung durch das Verbot der Überversorgung (75 %-Grenze).
*** Finanziert aus den Sozialabgaben-Ersparnissen durch die Entgeltumwandlung der Mitarbeiter. Ab 2019 gilt: Soweit der Arbeitgeber bei einer Entgeltumwandlung der Mitarbeiter Sozialabgaben spart, besteht für Neuverträge ab 2019 (und für Altverträge ab 2022) eine Verpflichtung zur Zahlung eines Arbeitgeberzuschusses von 15 %.