Schließen
 


Betriebs­renten­stärkungs­gesetz: Was muss ggf. neu geregelt werden?

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz: Handlungsfelder ab 2018

Mit welchem Handlungsbedarf müssen Sie als Arbeitgeber rechnen?

Das Betriebsrentenstärkungsgesetz bietet auf der einen Seite durch die ergänzenden Fördermaßnahmen neue attraktive Möglichkeiten zur Stärkung der bAV in Ihrem Unternehmen. Auf der anderen Seite erfordert die Umsetzung entsprechenden Handlungsbedarf.

Wichtig zu wissen: Die bekannten Durchführungswege und bisherigen Fördermöglichkeiten der bAV bleiben unverändert bestehen und können weiterhin genutzt werden. Auch können bestehende Verträge, die vor 2018 abgeschlossen wurden, unverändert fortgeführt werden.


Ihre möglichen Handlungsfelder in Bezug auf die Überprüfung bereits bestehender Versorgungsordnungen

  • Erhöhung der Mitarbeiterbindung durch Nutzung der neuen Steuerentlastungen für Arbeitgeber (sog. bAV-Förderbetrag) zum Aufbau einer ergänzenden arbeitgeberfinanzierten bAV für Mitarbeiter mit einem Bruttogehalt von bis zu mtl. 2.200 Euro
  • Überprüfung und Anpassung bestehender Vereinbarungen hinsichtlich der Zahlung eines Arbeitgeberzuschusses und damit einhergehend Umsetzung der verpflichtenden Weitergabe der Sozialabgabenersparnis in Höhe von 15 % für Neuverträge mit Beginn ab 01.01.2019 (und ab 01.01.2022 analoge Umsetzung für bestehende Verträge)
  • Ggf. Einbindung der Riester-Förderung in die bAV. Ob und wie sich die Riester-Förderung im Vergleich zur „steuer-und sozialabgabenfreien Förderung“ für Ihre Mitarbeiter lohnt und was Sie als Arbeitgeber dafür tun müssen, erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Beratungsge-
    spräch
  • Anpassung der Lohnbuchhaltungsprogramme
  • Abstimmung mit Personalabteilung / Betriebsrat etc.
  • Information und Beratung Ihrer Mitarbeiter
  • Evtl. Umsetzung von neu vereinbarten tarifvertraglichen bAV-Lösungen

Sie haben weitere Fragen zu den einzelnen Themenfeldern? Dann klicken Sie bitte oben auf die einzelnen Themenfelder. Dort finden Sie auch Antworten zu wichtigen Fragen, die Sie sich als Arbeitgeber zum jeweiligen Themenfeld stellen könnten.

Evtl. überlegen Sie auch im Zuge des neues Gesetzes Ihre bestehende Mitarbeiterversorgung neu zu strukturieren und für alle Mitarbeiter eine vereinbarte Arbeitgeberbeteiligung zu verbessern? 

Ihr persönlicher Ansprechpartner steht Ihnen gerne für alle Fragen rund um das „Betriebsrentenstärkungsgesetz 2018“ und die Möglichkeiten der betrieblichen Altersversorgung zur Verfügung und unterstützt Sie bei der Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.