DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Warum eine Maschinenversicherung?

Sowohl stationäre Maschinen wie Werkzeugmaschinen zur Metall -, Kunststoff – oder Holzbearbeitung und Druckmaschinen als auch fahrbare oder transportable Geräte wie Bagger, Gabelstapler, Planierraupen oder Krane stellen wichtige Firmenvermögenswerte dar. Diese Geräte und Maschinen benötigen nicht nur eine optimale Wartung und Pflege, sondern auch einen bestmöglichen Versicherungsschutz

Ihre Absicherung gegen Schäden an ihren Maschinen

Insbesondere fahrbare und transportable Geräte sind durch ihre Mobilität besonders vielen Gefahren ausgesetzt. Mit einer Maschinenversicherung von AXA sichern Sie sich gegen finanziellen Einbußen im Schadenfall ab und zwar bei Sachschäden durch

  • Bedienungsfehler und Fahrlässigkeit, Vorsatz Dritter
  • Versagen von Mess-, Regel- oder Sicherheitseinrichtungen
  • Konstruktions-, Material- oder Ausführungsfehlern
  • Sturm- oder Frostschäden
Mitarbeiter arbeitet an Werkbank und ist abgesichert mit einer Maschinenversicherung

Sinnvolle Ergänzung zur Maschinenversicherung

Unvorhersehbare Schäden lassen sich bei Maschinen nie vollständig ausschließen - auch nicht bei optimaler Pflege und Wartung. Zum Beispiel kann schon der Ausfall einer einzigen Maschine die komplette Produktion Ihrer Firma auf un­bestimmte Zeit außer Betrieb setzen. Gegen diese Folgen infolge eines versicherten Sachschadens können Sie sich mit der Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung von AXA absichern!

Für weiterführende Fragen zu den technischen Betriebsunterbrechungsversicherungen sprechen Sie uns gerne an.

Maschinenversicherung von AXA

Mitarbeiter seht vor Baumaschine und fühlt sich gut abgesichert mit einer Maschinenversicherung

Unser leistungsstarker Schutz für stationäre und fahrbare Geräte und Maschinen 

Beruhigend zu wissen, dass Sie mit der Maschinenversicherung von AXA optimal gegen finanzielle Einbußen bei unvorhergesehen eintretenden Beschädigungen oder Zer­störungen an ihren Geräten und Maschinen abgesichert sind. Denn im Schadensfall ent­schädigt AXA Ihnen z. B. die Wiederherstellung oder Wiederbeschaffung der ver­sicherten Maschinen und Geräte.
Für weiterführende Fragen zur Maschinenversicherung stehen wir Ihnen gerne zur Ver­fügung: Wenden Sie sich an unsere kostenlose Hotline, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unsere Beratung vor Ort. 

Fallbeispiele für eine Maschinenversicherung

Schäden an stationären Maschinen können schnell passieren. Die Beispiele zeigen, wie sinnvoll hier eine Maschinenversicherung ist:

  • Programmierfehler an einer Maschine:
    Durch einen Programmierfehler an der Maschine kommt es zu einer Kollision zwischen Werkstück und Werkzeug. Die Hauptspindel wird dabei stark beschädigt und muss erneuert werden: Schadenhöhe 20.000 EUR.
  • Schaden am Dieselmotor:
    Durch einen Riss im Zylinderkopf eines Dieselmotors dringt Kühlwasser in den Verbrennungsraum ein.
    Dadurch entstehen Schäden an Kolben und Pleuel: Schadenhöhe 35.000 EUR.

Fahrbare- und transportable Maschinen sind durch ihre Mobilität besonders vielen Risiken ausgesetzt, wie folgende Beispiele zeigen:

  • Durch Holzstapel beschädigter Gabelstapler
    Von einem Gabelstapler fällt aus großer Höhe ein Holzbündel. Das Fahrerhaus wird total deformiert und kann nicht mehr gerichtet werden.
    Darüber hinaus werden die Lenkeinheit sowie die hydraulische Steuereinheit beschädigt: Schadenhöhe 18.000 EUR.
  • Turmdrehkran kippt um
    Aufgrund einer zu schweren Last kippt ein Turmdrehkran um. Turm und Ausleger werden stark beschädigt: Schadenhöhe 90.000 EUR.