DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Warum eine Montageversicherung?

Die Montageversicherung der AXA richtet sich an Besteller bzw. Auftraggeber oder Unternehmer als Auftragnehmer, die im Rahmen von Montagevorhaben bestimmte Montageleistungen erbringen bzw. beauftragen. Bei Schäden an Montageobjekten während der Montage- und Erprobungsphase leistet die Montageversicherung. 
Versichert sind Lieferungen und Leistungen für die Errichtung des Montageobjektes wie Konstruktionen, Maschinen, maschinelle oder elektrische Einrichtungen sowie die dazugehörige Erprobung. 

Montage und Inbetriebnahme ohne finanzielle Risiken

Mit einer Montageversicherung von AXA sichern Sie sich damit gegen finanzielle Einbußen im Schadenfall ab und zwar bei Sachschäden durch

  • Konstruktions-, Material-, oder Herstellungsfehler
  • Montagefehler, Ungeschicklichkeit oder  Fahrlässigkeit
  • Vandalismus oder Böswilligkeit 
  • Brand, Blitzschlag oder Explosion
Monteur steht an der Werkbank

Schadenbeispiele für eine Montageversicherung

Bei der Montage oder während der Erprobung kann viel passieren. Die Beispiele zeigen wie sinnvoll eine Montageversicherung sein kann:

Einsturz eines Hochregallagers samt Lagertechnik

Durch Sturmeinwirkung stürzte kurz vor der Fertigstellung ein Hochregallager samt Lagertechnik ein. Die Schadenhöhe beträgt 1.250.000 EUR.
 
Druckmaschine 
Ein vom Monteur „vergessenes“ Werkzeug in der Anlage führte zu einem Schaden während der Erprobung der teilweise aufgebauten Anlage. Die Schadenhöhe beträgt 27.000 EUR.

Mit unserer Montageversicherung sind Sie in beiden Fällen gegen die finanziellen Folgen vorgenannter Schäden bestens abgesichert.

Sinnvolle Ergänzung zur Montageversicherung: Die Montage-Betriebsunterbrechungsversicherung

Wird die Einsatzmöglichkeit eines Montageobjektes infolge eines während der Versicherungsdauer eintretenden und durch die Montageversicherung gedeckten Sachschadens über das geplante Ende des Probebetriebes hinaus verzögert, so ersetzt der Versicherer den dadurch entstehenden Unterbrechungsschaden, z.B.

  • Gewinn, der aus Umsatzerlösen erwirtschaftet worden wäre
  • Löhne, Gehälter und sonstige fortlaufende Kosten, die aus Umsatzerlösen erwirtschaftet worden wären

Darüber hinaus können Mehrkosten versichert werden, die durch das verzögerte Ende des Probebetriebes entstehen, z.B.

  • höhere Kosten für Benutzung veralteter Produktionsanlagen
  • Kosten für Transport zu Ausweichproduktionsstätten

Mit der Montageversicherung decken Sie unkalkulierbare Risiken ab​

Denken Sie daran: Bei Montagen und Erprobungen von Konstruktionen und Maschinen aller Art gibt es viele Risiken. Mitder Montageversicherung von AXA verfügen Sie über einen umfassenden Schutz.  Passen Sie Ihren Versicherungsschutz individuell und bedarfsgerecht an Ihre ganz persönlichen Bedürfnisse an. AXA bietet Ihnen dazu eine Vielzahl an Versicherungsbausteinen. Im Bedarfsfall stehen Ihnen u.a. folgende Ergänzungen zur Verfügung: 

  • Versicherung von Schäden durch Wartungsarbeiten während der Gewährleistungszeit
  • Mitversicherung politischer Gefahren, z. B. Streik oder Aussperrung, Innere Unruhen

Für weiterführende Fragen zur Montageversicherung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: Wenden Sie sich an unsere kostenlose Hotline, schreiben Sie uns eine E-Mail oder nutzen Sie unsere Beratung vor Ort.