Schließen
> GESUNDHEITSSERVICE360° > BETREUUNG

Hilfe, wenn ich sie brauche
Die Leistungen des gesundheitsservice360°

Bereich Betreuung

Patientenbegleitung bei schweren Krankheiten

Patientenbegleitung bei schweren Krankheiten

Im Krankheitsfall können Sie auf unsere kompetente Unterstützung und aktive Begleitung zählen. Unsere Experten haben dazu ein umfangreiches Paket an Leistungen und Services entwickelt. Damit Sie die Hilfe erhalten, die Sie brauchen.

Im Sonderheft „Focus-Gesundheit: Deutschlands große Klinikliste“ stellen
wir Ihnen anhand einer wahren Geschichte eines an Parkinson erkrankten Versicherten
unsere Patientenbegleitung vor.

So erreichen Sie Ihre persönlichen Ansprechpartner

Onkologische Erkrankungen

Mo - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr

0221 148-33966

Akut neurologische Erkrankungen

Mo - Fr: 8.00 - 18.00 Uhr

0611 363-13565

Chronisch neurologische Erkrankungen

Mo - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr

0221 148-24405

Suchterkrankungen / psych. Beeinträchtigungen

Mo - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr

0221 148-43391

Schwersterkrankungen

Mo - Fr: 8.00 - 18.00 Uhr

0221 148-43391

Patientenbegleitung für an Krebs erkrankte Kunden

Diagnose

Wir begleiten Betroffene, ihre Angehörigen, Ärzte und Kliniken mit Eintritt eines Akutereignisses und stationärer Behandlung bei folgenden Diagnosen:

  • Brustkrebs
  • Darmkrebs
  • Endometriumkrebs
  • Lungenkrebs
  • Magenkrebs
  • Ovarialkrebs
  • Prostatakrebs
  • Zervixkrebs

Wir unterstützen Sie durch

  • Persönlichen Ansprechpartner 

  • Beratung zum Umfang der versicherten Leistungen

  • Unterstützung beim Lesen und Verstehen medizinischer Befunde

  • Informationen über Fachkliniken und Ärzte

Unsere Begleitung beginnt mit der ambulanten Behandlung – über die stationäre Behandlung bis hin zur Nachsorge.

Patientenbegleitung für akut neurologisch erkrankte Kunden

Diagnose

Wir begleiten die Betroffenen, ihre Angehörigen, Ärzte und Kliniken mit Eintritt eines Akutereignisses und stationärer Behandlung bei folgenden Diagnosen:

  • Schlaganfall
  • Hirnblutungen
  • Hypoxischer Hirnschaden
  • Wachkoma Patienten

Unsere Begleitung erfolgt während der stationären Behandlung bis hin zur ambulanten Weiterbehandlung.

Wir unterstützen Sie durch

  • Intensive Betreuung

  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Therapiekliniken

  • Abklärung der Kostenträger (ggf. Einschaltung des Rentenversicherungsträgers) 

  • Planung bzw. Vorbereitung für die Entlassung aus der Therapieklinik

  • Abstimmung der ambulanten Weiterbehandlung (Therapiemaßnahmen)

  • Unterstützung bei der Therapeutensuche (z.B. Physiotherapeuten, Ergotherapeuten)

  • Abstimmung und Organisation von Hilfsmitteln

  • fachliches und medizinisches Know-how unserer Mitarbeiter

  • Qualifizierte Ansprechpartner zu Fragen hinsichtlich gewünschter Therapiemöglichkeiten

Fallbeispiel: Begleitung akutneurologisch erkrankter Kunden

Weitere Informationen anzeigenWeitere Informationen ausblenden


Vorgeschichte


Manfred M. (geb. 1965) erlitt einen schweren Schlaganfall und wurde in ein Akutkrankenhaus eingeliefert. Bei der Einlieferung war er weder ansprechbar, noch konnte er sich bewegen. Er musste künstlich beatmet und auf der Intensivstation aufgenommen werden.

Die Unterstützung von AXA

Die AXA Krankenversicherung organisierte die Verlegung in eine entsprechende Fachklinik. Während des 9-monatigen stationären Aufenthaltes wurde der Therapieverlauf begleitet und in enger Absprache mit der Lebensgefährtin abgestimmt. Bereits vor der Entlassung von Manfred M. wurde im Auftrag von AXA eine geeignete Wohneinrichtung/Pflegeeinrichtung für ihn gesucht. Zudem kümmerte sich AXA darum, geeignete Hilfsmittel (z. B. Beatmungsgeräte, Rollstuhl) bereitzustellen.

Heute

Manfred M. ist heute schwerstpflegebedürftig und wird in einer speziellen Wohneinrichtung betreut. Die tägliche Versorgung übernimmt ein Pflegedienst. Da AXA frühzeitig die häusliche Situation erfasste und geeignete Hilfsmittel bereitstellte, konnte Manfred M. zeitnah in die Wohneinrichtung verlegt werden.

Patientenbegleitung für chronisch neurologisch erkrankte Kunden

Diagnose

Wir begleiten die Erkrankten und ihre Angehörigen ab Diagnosestellung folgender Erkrankungen und sind kompetenter persönlicher Ansprechpartner bei Fragen rund um das Krankheitsbild:

  • Alzheimer / Demenz
  • Multiple Sklerose
  • Parkinson
  • ALS
  • Querschnittsberletzungen

Das heißt, Sie erhalten eine aktive und individuelle Rundum-Betreuung durch uns.

Wir unterstützen Sie durch

  • Hilfe bei der Auswahl geeigneter Therapieeinrichtungen - ambulant wie stationär 

  • Koordination der notwendigen Versorgung (z.B. Hilfsmittel) 

  • Individuelle Betreuung der ambulanten Nachversorgung und Therapiebegleitung

  • Aktive Unterstützung bei Maßnahmen zur Besserung des Krankheitsbildes und stetige Optimierung von Heilbehandlungs-Abläufen (Facharztbehandlung, ambulante Physiotherapie) 

  • Mithilfe und Unterstützung bei der Wiedereingliederung in das häusliche/berufliche Umfeld 

Fallbeispiel: Begleitung chronisch neurologisch erkrankter Kunden

Weitere Informationen anzeigenWeitere Informationen ausblenden


Vorgeschichte


Thomas A. (geb. 1964, unverheiratet) verunglückte bei einer nächtlichen Fahrradfahrt lebensgefährlich. Er wurde mit einer Querschnittsverletzung (Lähmung der linken Körperhälfte, Beeinträchtigung der rechten Seite) in eine Klinik eingeliefert.


Die Unterstützung von AXA

Die AXA Krankenversicherung begleitete Thomas A. während des 5-monatigen Aufenthaltes. In dieser Zeit lernte Thomas A., sich selbst zu katheterisieren, sich im Bett bzw. mit Hilfe eines Rollstuhles zu bewegen, mit der rechten Hand zu greifen und viele weitere Fähigkeiten. Während dieser 5 Monate stand AXA in ständigem Kontakt zu seiner Schwester. AXA organisierte die Verlegung in ein spezialisiertes Reha-Zentrum sowie den Transport dorthin – auch dies geschah in enger Absprache mit der Schwester.

Nach einjährigem stationären Aufenthalt und ständiger Begleitung durch AXA wurde Thomas A. nach Hause entlassen. Seine Entlassung wurde insbesondere in Zusammenarbeit mit der Pflegepflichtabteilung der AXA Krankenversicherung geplant. Zudem kümmerte sich AXA darum, geeignete Hilfsmittel (z. B. einen Rollstuhl und ein Pflegebett) zu organisieren und bereitzustellen.


Heute

Thomas A. lebt alleine zu Hause und ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Eine Pflegekraft, die in seinem Haus lebt, unterstützt ihn. Auch sein Freundeskreis hilft Thomas A. und kümmert sich darum, ihn in das alltägliche Leben zu integrieren. Thomas A. hat sich dafür entschieden, sich auf die lange und schwierige Behandlung einzulassen. Heute kann er wieder in seiner Wohnung leben und seinen Arbeitsplatz besuchen.

Patientenbegleitung Suchterkrankter / Personen mit psychischen Erkrankungen

Diagnose

Unter Suchterkrankungen fassen wir folgende Erscheinungsformen zusammen:

  • Alkoholabhängigkeit
  • Drogenabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Essstörungen 

Darüber hinaus begleiten wir auch Kunden, die unter psychischen Erkrankungen leiden und vermehrt stationär psychiatrisch behandelt werden müssen.

Hierzu zählen zum Beispiel:

  • Depressionen
  • Bipolarestörungen
  • Persönlichkeitsstörung u.v.m.

Wir unterstützen Sie durch

  • Individuelle Begleitung und Beratung in eine qualifizierte fachärztliche Behandlung 

  • Aktive Unterstützung bei Maßnahmen zur Besserung des Krankheitsbildes (z.B. Anregung ambulanter Psychotherapiemaßnahmen*, Optimierung der Arzneimitteleinstellung) 

  • Kompetente Ansprechpartner bei Fragen rund um das Krankheitsbild

  • Qualifizierte Ansprechpartner zu Fragen hinsichtlich gewünschter Therapiemöglichkeiten

*Abhängig vom gewählten Versicherungsschutz

Fallbeispiel: Begleitung Suchtkranker/Pers. mit psychischer Beeinträchtigung

Weitere Informationen anzeigenWeitere Informationen ausblenden


Vorgeschichte


Gisela P. (geb. 1972) leidet seit Jahren an schweren Depressionen mit Angst- und Zwangsstörungen. Auch mehrere stationäre Behandlungen konnten ihren Zustand nicht verbessern. Es stellte sich heraus, dass Gisela P. im Verlauf ihrer Krankheit von Alkohol und Tabletten abhängig wurde. Der Verlust ihres Arbeitsplatzes und ihrer Wohnung drohte.

Die Unterstützung von AXA

Die AXA Krankenversicherung organisierte eine stationäre Entwöhnungsmaßnahme in einer entsprechenden Fachklinik. Die Zahlungsmodalitäten wurden direkt mit der Klinik abgeklärt. Während der stationären Entwöhnungsmaßnahme hielt AXA einen regelmäßigen telefonischen Kontakt mit Gisela P. Nach der Entlassung unterstützt AXA Gisela P. bei der ambulanten Nachsorgebehandlung.

Heute

Gisela P. besucht regelmäßig eine ambulante Psychotherapie und eine Selbsthilfegruppe. Der telefonische Kontakt mit dem Team der Patientenbegleitung besteht weiterhin. Gisela P. konnte dazu bewegt werden, sich auf die lange und schwierige Behandlung einzulassen. Heute arbeitet Gisela P. in ihrer alten Arbeitsstelle und lebt weiterhin in ihrer Wohnung.

Patientenbegleitung Schwerstkranker

Diagnose

  • Bluter
  • HIV
  • Dialysepflichtige Niereninsuffizienz

Wir unterstützen Sie durch

  • Empfehlung von Dialyse- bzw. Hämophiliezentren

  • Mögliche Direktabrechnung von hochpreisigen Präparaten

  • Kompetenter Ansprechpartner bei Fragen rund um das Krankheistbild 

  • Qualifizierte Ansprechpartner zu Fragen hinsichtlich gewünschter Therapiemöglichkeiten

Fallbeispiel: Begleitung Schwerstkranker

Weitere Informationen anzeigenWeitere Informationen ausblenden


Vorgeschichte


Der Sohn eines Versicherten der AXA Krankenversicherung ist seit seiner Geburt Bluter (Hämophilie). Das heißt, dass sein Blut nicht oder nur langsam gerinnt. Zur Behandlung des Sohnes werden vorsorglich die fehlenden Gerinnungsfaktoren ersetzt. Durch diese Therapie fallen jeden Monat erhebliche Kosten an.

Die Unterstützung von AXA

Die anfallenden Kosten werden von AXA direkt mit dem Hersteller verrechnet. AXA leitete zudem eine Empfehlungsliste für indikationsspezifische Medikamente weiter.

Heute

Dank der medikamentösen Therapie kann das heute 6-jährige Kind ein relativ normales Leben führen. Die monatlich anfallenden Kosten rechnet der Hersteller direkt mit AXA ab. Finanzielle Engpässe entstehen bei der Familie durch die direkte Abrechnung zwischen dem Hersteller und AXA nicht mehr und die Versorgung des Sohns des Versicherten mit lebensnotwendigen Medikamenten kann kostengünstiger erfolgen.

Koordination therapeutischer Maßnahmen

Im Rahmen aller Patientenbegleitungen (chronische und schwere Erkrankungen) erhalten Sie Unterstützung und Tipps für Ihre optimale, individuell abgestimmte Therapie.

Unterstützung bei Behandlung und Nachsorge

Durch unsere Patientenbegleitungen erhalten Sie intensive Unterstützung im Bezug auf ihre Behandlung und mögliche Nachsorge durch einen persönlichen Ansprechpartner bei AXA.

Weitere Services

Vorsorge

Wir helfen Ihnen gesund zu bleiben
Meine Gesundheit ist mir wichtig. AXA unterstützt mich hier durch geeignete Vorsorgeuntersuchungen und Präventionsangebote.

Orientierung

Wir haben Ihnen viel zu bieten
Ich möchte mich informieren. AXA hilft mir dabei - z. B. durch das Gesundheitstelefon und die Spezialistensuche.

Versorgung

Wann immer Sie uns brauchen
Die Unterstützung durch AXA und die Patientenbegleitung haben mir sehr geholfen.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.