Regionale Unwetter in Deutschland - Was ist im Schadenfall zu tun? 

Radfahren  Die wohl einfachste Art und Weise sich in der Stadt sportlich zu betätigen. Lasst das Auto morgens öfter mal stehen oder entflieht am Wochenende dem Großstadttrubel auf 2 Rädern. Einfach mal auf der Karte gucken in welcher Richtung es grün aussieht. Freeletics  Spätestens wenn die ersten Sonnenstrahlen rauskommen, versammeln sich die Massen in den Parks um gemeinsam fit zu werden. Crossfit  Fokus aufs Training anstatt Edel-Fitnessstudio. In vielen Städten sprießen die Crossfit-Studios wie Pilze aus dem Boden. Hier steht effektives Training im Vordergrund.    Schwimmen  Im Wasser kann man die Schwerkraft besiegen. Man spürt nur ein Zehntel seines Gewichtes. Beim Wassersport werden dadurch besonders die Gelenke geschont. Und da Arm-, Bein und Rumpfmuskulatur zu gleichen Teilen belastet werden, ist es das ideale Training um fit zu werden.  Inline Skaten Das ursprüngliche Trainingsgerät für Eishockey Spieler hat sich schnell als massentaugliche Sportart mit hohem Spaßfaktor erwiesen und ist heutzutage nicht mehr aus dem Stadtbild weg zu denken. Nebenbei verbrennst du jede Menge Kalorien; denkt jedoch insbesondere in der Stadt an entsprechende Schutzkleidung! Trimm dich Pfade Die Natur ist das schönste Fitnessstudio. Oft gibt es in Parks oder nahegelegenen Wäldern „Trimm-Dich-Pfade“ mit Übungsgeräten und Beschreibungen wie diese zu benutzen sind. Und wenn doch etwas unklar ist, gibt es bestimmt auch einige Sportskanonen Städtische Trainingsflächen Viele Städte haben auch Trainingsflächen die von Privatpersonen genutzt werden dürfen, ohne Mitglied eines Vereins zu sein. Einfach mal recherchieren was deine Stadt so für seine Bürger zur Verfügung stellt.
Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.