DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Für den Ernstfall geschützt

Neue Existenzschutzversicherung von AXA für die ganze Familie als günstige Alternative zur Berufsunfähigkeitsversicherung

29.04.2010

Existenzsicherung

Wer heute berufsunfähig wird, kann nur mit wenig staatlicher Unterstützung rechnen. Denn nur vor 1961 Geborene haben noch den sogenannten Berufsschutz. Für alle anderen gilt: Sie können unabhängig von Ausbildung und Arbeitsmarktlage auf jeden anderen Beruf verwiesen werden. Im Fall einer Berufsunfähigkeit besteht grundsätzlich nur noch Anspruch auf eine niedrige gesetzliche Erwerbsminderungsrente. Doch nicht einmal jeder vierte Haushalt hat eine private Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Meist sind fehlendes Risikobewusstsein oder zu hohe Kosten der Grund. Die AXA Versicherung bietet mit der Existenzschutzversicherung jetzt eine kostengünstige Alternative zur privaten Berufsunfähigkeitsvorsorge (BU) an.

Bei voller Erwerbsminderung können Frauen mit durchschnittlich 636 Euro, Männer mit 676 Euro gesetzlicher Rente pro Monat rechnen - zu wenig, um das fehlende Gehalt und Mehrkosten zum Beispiel bei einer schweren Erkrankung zu decken. Selbstständige oder Hausfrauen und Hausmänner genießen oft gar keinen staatlichen Schutz. Die Absicherung erster Wahl ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Doch nicht jeder hat die finanziellen Möglichkeiten oder gesundheitlichen Voraussetzungen, um eine solche Police abzuschließen.

Pressekontakt

Ursula Roeben - Presse | AXA
AXA Konzern AG
Ursula Roeben
Lebensversicherung
 ursula.roeben@axa.de