Schließen
> PRESSE

Pressemitteilungen 2013

Umfrage von AXA zeigt: Deutsche erwarten hohe Belastungen im Fall einer Pflegebedürftigkeit von Angehörigen, doch nur wenige beschäftigen sich mit der Pflegevorsorge.

Rund 2,5 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig - fast zwei Drittel von ihnen werden nach Angaben des Statistischen Bundesamtes ausschließlich von Familienangehörigen betreut. Eine harte Probe für alle Beteiligten: Nicht nur die Pflegebedürftigen müssen sich daran gewöhnen, dass sie auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Auch die Pflegenden stehen im Fall einer Pflegebedürftigkeit eines Angehörigen vor physischen, psychischen und auch finanziellen Herausforderungen. Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von AXA geben zwei Drittel der Deutschen an, dass in einem solchen Fall die größte Belastung vermutlich für sie darstellen würde, dass sie ihren persönlichen Bedürfnissen nicht mehr ungehindert nachgehen können. 63 Prozent der Befragten erwarten zudem starke finanzielle Einschränkungen durch hohe Pflegekosten, 61 Prozent befürchten, die eigene Berufstätigkeit reduzieren zu müssen. Und dennoch: Nur wenige beschäftigen sich mit dem Thema Pflege, sprechen darüber mit dem Angehörigen oder machen sich Gedanken über eine private Vorsorge.

Weiterlesen

Laut einer Studie von AXA und der Universität Witten/Herdecke interessiert sich jeder Vierte für ein professionelles Bleaching. Wissenschaftler warnt vor Risiken des Home-Bleachings.

Die Stars leben es vor: Weiße Zähne sind in den USA ein gängiges Schönheitsideal und auf dem Weg zum Erfolg völlig normal. In Deutschland halten immerhin knapp zwei Drittel der Bürger weiße Zähne für wichtig und jeder Vierte interessiert sich für eine professionelle Zahnaufhellung. Das hat eine repräsentative Studie von forsa unter 1.025 Teilnehmern im Auftrag von AXA in Zusammenarbeit mit der Universität Witten/Herdecke ergeben.

Weiterlesen

In psychisch schwierigen Zeiten bietet der gesundheitsservice360° von AXA mit seinem Baustein "Patientenbegleitung Depression" Unterstützung
 
Wenn alles nur noch schwer fällt und man selbst nicht mehr weiter weiß, ist es gut zu wissen, dass jemand für einen da ist. Denn gerade unter hohem psychischen Druck, bei einer beginnenden oder bestehenden Depression oder einem Burn-out sind Menschen auf die Unterstützung von anderen angewiesen. Mit dem Baustein "Patientenbegleitung Depression" des gesundheitsservice360° hilft AXA auch in diesen kritischen Situationen des Lebens weiter.

Weiterlesen

Entsenden Unternehmen Mitarbeiter ins Ausland, haften sie für die medizinische Versorgung. Mit FlexMed Global bietet AXA einen Schutz speziell für Expatriates.
 
Tokio, Shanghai, New York - drei Millionen Deutsche sind zurzeit für ihren Arbeitgeber im Ausland. Im internationalen Geschäft mischen nicht nur die großen Konzerne mit, sondern auch immer mehr kleine Unternehmen. Was vielen Arbeitgebern häufig bei einer Entsendung nicht bewusst ist: Werden Mitarbeiter oder deren Angehörige im Ausland krank oder haben einen Unfall, haften sie für sämtliche Kosten. Dies ist als Fürsorgepflicht gesetzlich vorgeschrieben.

Weiterlesen

Personalmanagementkongress Berlin - bKV-Forum

Christian Molt, Vorstand der Allianz Privaten Krankenversicherung fordert stärkere steuerliche Anreize zur Förderung der betrieblichen Krankenversicherung (bKV): "Die bKV kann einen wesentlichen Beitrag zur betrieblichen Versorgung leisten. Dazu brauchen wir stärkere steuerliche Anreize", erklärte Molt heute auf dem bKV-Forum im Rahmen des Personalmanagementkongresses in Berlin.

Weiterlesen

AXA erweitert die "Patientenbegleitung Herz" um eine Kooperation mit dem Bundesverband Niedergelassener Kardiologen e. V. 


Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen trotz aller Fortschritte der Kardiologie nach wie vor in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen*. Die AXA Krankenversicherung AG und der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen e. V. (BNK) haben deshalb einen Kooperationsvertrag geschlossen. Gemeinsames Ziel ist die bestmögliche Versorgung von Patienten mit Herzerkrankungen. Für beide Partner stehen dabei strukturierte, leitliniengerechte Behandlungen, eine individuelle Begleitung von Herzpatienten nach verbindlich vereinbarten Standards sowie der enge Austausch aller an der Behandlung Beteiligten im Fokus.

Weiterlesen

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.