Pressemitteilungen

22.11.2016 Auto und Verkehr

Aufgepasst beim Kfz-Versicherungswechsel

Versicherungswechsel - Frau schaut auf mobiles Endgerät

Wer seine Kraftfahrtversicherung wechselt, kann unter Umständen viel Geld sparen. Expertentipps helfen, die häufigsten Fehler beim Kfz-Versicherungswechsel zu vermeiden. Sobald das Jahresende naht, umwerben die Kraftfahrtversicherer Deutschlands Autobesitzer. Doch aufgepasst: Ein paar Dinge sollte man beachten, damit der Wechsel glatt über die Bühne geht. Das rät Thomas Jäckel, Experte für Kraftfahrtversicherungen bei AXA.

AXA macht PARKEN in der Stadt stressfrei

Auto teilen und tauschen

Eine Chipkarte und eine App versprechen, das Parken in deutschen Städten zu revolutionieren: Der Versicherer AXA und das Kölner Startup evopark bieten das Parksystem „cleverPARKEN“ ab sofort bundesweit an. Auch Nutzer, die nicht bei AXA versichert sind, können den bargeldlosen, digitalen Parkservice nutzen. Die Probleme der Parkplatzsuche sind besonders Großstädtern bestens vertraut. Schnell dreht man genervt eine Ehrenrunde nach der anderen.

05.10.2016 Auto und Verkehr

Auto teilen - aber sicher

Auto teilen und tauschen

Mit der Privathaftpflichtversicherung BOXflex von AXA rundum geschützt. Teilen und Tauschen liegen im Trend, auch beim Autofahren. Unsere Mobilität verändert sich, der Zugang zu einem Fahrzeug ist vielen Menschen wichtiger als der Besitz, gerade in Städten. Die Angebote für Carsharing, Mietwagen und Mitfahrgelegenheiten haben sich deutlich verbessert.

15.09.2016 Auto und Verkehr

Elektro-Autos auf dem Vormarsch

E-Tankstelle

AXA gibt 10 Prozent Nachlass auf den Versicherungsbeitrag für Stromer und schafft damit einen weiteren Anreiz, sich für umweltfreundliche Mobilität zu entscheiden. Sie sind leise, fahren ohne Abgase und sind fast wartungsfrei: Elektro-Autos werden immer beliebter. Zu Jahresbeginn waren in Deutschland etwa 25.000 Fahrzeuge zugelassen. Die Zahlen steigen weiter. Denn die Akku-Reichweiten haben sich in den letzten Jahren spürbar verbessert, und die Betriebskosten liegen deutlich unter denen konventioneller Fahrzeuge.

25.08.2016 Auto und Verkehr

Crashtests 2016: Be smart, don’t phone: Die Risiken von Handys im Straßenverkehr

Fußgänger schaut aufs Handy und übersieht herannahenden Verkehr

Smartphones im Straßenverkehr zu nutzen, ist sowohl für Autofahrer als auch für Fußgänger gefährlich. AXA untersucht bei den diesjährigen Crashtests im schweizerischen Dübendorf die Folgen der Ablenkung durch Handynutzung mit drei Crashs. Zum ersten Mal präsentiert AXA hierbei auch ein 360°-Video einer Auffahrkollision und macht sie aus der Perspektive des Fahrers unmittelbar erlebbar. Telefonieren, E-Mails lesen, Nachrichten schreiben oder Apps checken: Einer aktuellen Studie der Stiftung für Prävention der AXA Winterthur, Schweiz, zufolge nutzen zwei Drittel der Autofahrer und Fußgänger ihr Smartphone, während sie im Straßenverkehr unterwegs sind.

16.03.2016 Auto und Verkehr

Unfallmeldedienst: AXA startet am 4. Mai

Unfallmeldedienst von AXA

Die deutsche Versicherungswirtschaft hat ein automatisches Notruf-System entwickelt, das in nahezu allen Autos eingesetzt werden kann – in Neuwagen ebenso wie in Gebrauchtwagen. Das „Unfallmeldedienst“ genannte System erkennt eine Kollision sowie die Stärke des Aufpralls und meldet Unfälle automatisch an eine Notrufzentrale. Auch AXA beteiligt sich am Unfallmeldedienst und bietet den Stecker ab 4. Mai 2016 als Baustein in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung an.

Daunen- und Skijacken im Auto sind gefährlich

Je größer der Abstand zwischen Sicherheitsgurten und Körper, desto höher ist das Verletzungsrisiko bei Autounfällen. Unfallexperten von AXA empfehlen deshalb, dicke Winter­jacken vor Fahrtantritt im Kofferraum zu verstauen, gerade auch die von Kindern und Babys. Vielen Verkehrsteilnehmern ist nicht bewusst, dass dicke Winterkleidung bei Autounfällen ein Risiko darstellt. Sie hindert nämlich den Sicherheitsgurt daran, seine volle Wirkung zu entfalten. Im Extremfall können einige wenige Zentimeter darüber entscheiden, ob man mit dem Schrecken davonkommt oder schwere Verletzungen erleidet.

Mitfahrgelegenheiten künftig mit zusätzlichem Versicherungsschutz

AXA kooperiert mit BlaBlaCar  Kraftfahrtversicherer und Mitfahr-Plattform entwickeln Versicherungsschutz speziell für Mitfahrgelegenheiten. Bei jeder online reservierten und bezahlten BlaBlaCar-Fahrt Versicherungspaket inklusive. Sharing Economy als Herausforderung für die Versicherungswirtschaft. Der Kraftfahrtversicherer AXA und Deutschlands größte Mitfahr-Plattform BlaBlaCar sind eine im Mitfahr-Bereich bisher einmalige Partnerschaft eingegangen: Gemeinsam wurde ein Paket aus Versicherungen und Services entwickelt, das auf die Bedürfnisse von Fahrern und Mitfahrern abgestimmt ist.