Umfangreicher Ratgeber zur Produkthaftpflicht

AXA veröffentlicht überarbeitete Wissenssammlung zu Haftung und Versicherungsschutz

Ein fehler- oder mangelhaftes Produkt kann weitreichende Folgen für den weiteren Wertschöpfungsprozess und auch Endverbraucher haben. Für den Warenhersteller kann das zu hohen Schadenersatzansprüchen führen. AXA hat jetzt seinen Ratgeber "Produkthaftpflicht - Haftung und Versicherungsschutz" für Unternehmer neu aufgelegt. Die Neufassung berücksichtigt und erläutert insbesondere aktuelle Gerichtsentscheidungen zum Produkthaftungsgesetz, zur Haftung bei Kosten für den Aus- und Wiedereinbau von Produkten und zur Rückrufverpflichtung. AXA stellt die Wissenssammlung kostenlos zur Verfügung. Interessierte können den Ratgeber unter www.AXA.de/ratgeber-haftpflicht per Onlineformular als Taschenbuch bestellen oder direkt als PDF herunterladen.


Vom Expertenwissen profitieren

Produkthaftpflichtrisiken gibt es in pharmazeutischen Unternehmen genauso wie bei Lebensmittelherstellern und Maschinenbauern. Mit dem Ratgeber möchte AXA Unternehmer für das Thema Produkthaftpflicht sensibilisieren und sie dabei unterstützen, Risiken im eigenen Betrieb zu erkennen. Für international tätige Unternehmen sind vor allem die entsprechenden ausländischen Regelungen zur Produkthaftung von Bedeutung. Dies gilt insbesondere für die EU-Mitgliedsstaaten sowie die USA, die wegen der Haftungsbesonderheiten und als besonders wichtiger außereuropäischer Absatzmarkt eine wichtige Rolle spielen. "Im Extremfall können durch Produkthaftungsfälle hervorgerufene Krisen für das Unternehmen existenzbedrohend sein", sagt Dorle Wattenberg, Spezialistin für Produkthaftpflicht bei AXA. "Warenhersteller sollten sich daher intensiv mit den Haftungsrisiken und länderspezifischen Besonderheiten auseinandersetzen." Der Ratgeber erläutert ausführlich die entsprechenden Haftungsregelungen bzw. -besonderheiten im europäischen und außereuropäischen Ausland. Darüber hinaus gibt die Wissenssammlung in 19 Kapiteln einen Überblick über die Rahmenbedingungen der Produkthaftung und den möglichen Versicherungsschutz. Auch Anregungen für die Einschätzung und Begrenzung von Produkthaftungsrisiken durch ein entsprechendes Risikomanagement sind enthalten. 

AXA verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Produkthaftpflicht - nicht nur bei der Schadenregulierung, sondern auch bei der Prüfung und Bewertung von Risiken. Auch in sensiblen Bereichen begleitet AXA Unternehmen mit Versicherungsschutz, so zum Beispiel bei Exporten in die USA. Expertenwissen ist bei der Beratung besonders wichtig: Ein Team aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren übernimmt die Aufgabe eines technischen Risikoberaters und steht Unternehmern auch in Fragen des Risikomanagements zur Seite.