Schließen
> STARTKLAR! > IM BERUF > WEITERBILDUNGSMÖGLICHKEITEN

Mehr Wissen und woher man es bekommt

Weiterbildungsmöglichkeiten

YouTube

Ganz recht, dort gibt es mehr als nur Katzenvideos zu sehen. Jede Sparte hat ihre eigenen Broadcaster, die ihr Insiderwissen über die Plattform vermitteln. In jeder Minute werden 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Wäre doch gelacht, wenn darunter nicht auch ein paar Weiterbildungsmöglichkeiten für Dich dabei wären. 

Podcasts

Ob Programmierung, Marketing, Medizin oder vieles mehr, genau wie bei YouTube gibt es zahlreiche Experten, die gerne über ihr Wissen reden. Bis man den richtigen Podcast für sich gefunden hat kann es eine Weile dauern. Aber hat man erstmal einen für sich entdeckt, kann man die Fahrt zur Arbeit oder Uni gleich in eine kleine Fortbildung umwandeln. Podcasts können nämlich ohne Probleme über entsprechende Apps auch offline wiedergegeben werden.

Blogs

Das was für YouTube und Podcasts gilt, ist auch bei Blogs von großer Wichtigkeit. In einer Zeit wo Magazine und Zeitungen an Wichtigkeit verlieren sprießen die Inhalte im World Wide Web wie Pilze aus dem Boden. Neben Blogs von Privatpersonen sind Plattformen wie Medium.com interessant, wo es neben alltäglichem auch fachspezifische Artikel gibt. Das Schöne daran: Bei den meisten Blogsystemen gibt es die Möglichkeit Kommentare und Rückfragen zu stellen. 

Gratis E-Books

Viele Blogger, Experten und Veranstalter von Weiterbildungen veröffentlichen kostenlose E-Books. Häufig als Anreiz, dass man danach eine Weiterbildung, ein Webinar oder ein ausführlicheres Buch kauft. Aber auch diese kostenlosen Bücher bieten schon wahnsinnig viel Material, ohne die Geldbörse zu belasten.

Weiterbildungsplattformen

Einige Webseiten haben sich der reinen Weiterbildung gewidmet. Plattformen wie Video2Brain, Udemy oder MOOIN bieten ausführliche Kurse in Video- oder Textform an. Zum Teil kostenfrei, zum Teil kostenpflichtig. Alleine beim durchstöbern des jeweiligen Kursangebotes kann man schon Stunden verbringen. 

Kostenlose Uni-Kurse

Die Elite-Uni Harvard und noch viele weitere bieten kostenlose Onlinekurse an. Klingt vielleicht auf Anhieb schwer zu glauben aber entspricht tatsächlich der Realität. Von wissenschaftlichen Kursen bis zu Business und Management Seminaren gibt es mehr zu lernen als das menschliche Gehirn verarbeiten kann. Wer von Top Universitäten wie Oxford, Yale oder dem MIT lernen möchte sollte der englischen Sprache mächtig sein. Aber auch deutsche Unis haben vergleichbare Angebote mit nicht minderem Lerngehalt. 

Volkshochschule

Wer nicht ganz so autodidaktisch veranlagt ist und nicht davor scheut ein wenig Geld in die Hand zu nehmen könnte bei der Volkshochschule gut aufgehoben sein. Deutschlandweit bieten 900 Volkshochschulen ein weites Spektrum an Wissensvermittlung zu bezahlbaren Preisen. In der Regel sind die Kurse auch problemlos mit dem Arbeitsalltag zu vereinen. 

Lerngruppen

Manchmal ist die Weiterbildung auch nur einen Nachbartisch im Büro weiter. Lerngruppen muss es nicht nur in der Uni geben. Einfach mal einen Abend mit Freunden oder Kollegen treffen um sich einem speziellen Thema zu widmen und so voneinander profitieren. Oder pro Treffen stellt eine Person der Gruppe etwas vor. Viele Firmen haben zum Beispiel auch feste, wöchentliche Termine in denen Mitarbeiter in sogenannten Lightning Talks kurz und knapp Themen vorstellen. Praktisch wie Referate in der Schule, nur ohne strengen Lehrer in der letzten Reihe. 

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Smalltalk im Bewerbungsgespräch.

Ihr seid zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch eingeladen und wollt den Job unbedingt! Auf dem Papier habt schon mal überzeugen können, dann geht es jetzt – Glückwunsch – zum persönlichen Gespräch.

Handwerk rockt!

Muss es wirklich das Büro sein? Wenn du eine handwerkliche Ausbildung macht, hast du Chancen auf einen Job mit echtem Sex-Appeal. Plus: Du kannst dich kreativ austoben. 

Wie sieht der perfekte Arbeitsplatz aus?

„Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps”. Dieses uralte Sprichwort ist nun wirklich Schnee von gestern, geht es doch immer mehr um die Frage, wie man den Arbeitsplatz so gestalten kann, dass sich alle Beteiligten wohlfühlen. 

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.