Wie viel ist deine Arbeitskraft wert?



Zum Arbeiten gehört auch Geld zu verdienen – das ist soweit jedem klar. Aber welche Jobs sind gut bezahlt und welche nicht? Was du mit deiner Ausbildung und deinen Kenntnissen an Entlohnung ungefähr erwarten kannst, erfährst du von uns – denn bei Einstellungsgesprächen ist es wichtig, seinen eigenen Marktwert realistisch einschätzen zu können. 


Einstiegsgehälter nach dem Studium

Die entbehrungsvolle Studienzeit ist vorbei – keine WG-Zimmer mehr und endlich ein eigenes Auto. Doch da verschätzen sich viele, denn die Einstiegsgehälter entsprechen sehr oft nicht den Vorstellungen der Bewerber. Eine Studie des Internetportals Gehalt.de zeigt, dass die meisten Absolventen deutlich weniger verdienen, als sie anfangs dachten. Architekten zum Beispiel verschätzen sich im Schnitt sogar um 6.400 Euro zu ihrem Nachteil.  Die erzielten Brutto-Jahres-Einstiegsgehälter von Hochschulabsolventen liegen je nach Studienrichtung zwischen 31.337 Euro (Architektur) und 47.080 Euro (Medizin), bei Absolventen von Fachhochschulen sogar noch ca. 10% darunter. Die gesamte Auswertung findest du hier.


Das bekommen „young professionals“ in den unterschiedlichen Berufen

Was du ohne Studium, aber mit abgeschlossener Berufsausbildung verdienst, ist meistens Verhandlungssache. Große Unterschiede in der Entlohnung sind hier meist branchenbezogen. Das Gehaltsniveau ist zum Beispiel bei Banken, in der Pharmabranche oder im Maschinenbau sehr hoch, im Einzelhandel, der Bildung oder in sozialen Einrichtungen am niedrigsten. Die gesamte Tabelle findest du hier.


Wie kannst du dein Gehalt steigern?

Wenn du einen Beruf erlernt hast, der branchenübergreifend nachgefragt wird (zum Beispiel Bürokaufmann), dann könntest du dich anhand der Branchentabelle bei einem Unternehmen bewerben, bei dem das Gehaltsniveau generell höher angesiedelt ist. Oder aber du schließt noch eine Weiterbildung an deinen Ausbildungsberuf an und steigerst so deinen Marktwert. Wenn du ein Studium abgeschlossen hast und dein Gehalt und deine Karriere durch Zusatzabschlüsse vorantreiben möchtest, dann kannst du dir in unserem Artikel „Was bringen dir Zusatzabschlüsse und –qualifikationen im Beruf?“ Anregungen holen.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.