Schließen
> STARTKLAR! > INS LEBEN > ISS MAL WAS ANDERES – ERNÄHRUNGSTRENDS IM ÜBERBLICK

Ernährungstrends im Überblick​

Iss mal was anderes

Ihr wollt eure Ernährung umstellen, gesünder essen oder komplett auf tierische Produkte verzichten? So viele Ansätze wie heute gab es noch nie – wer soll da noch durchblicken? Veganer, Ovo- und Lacto-Vegetarier oder auch Pescetarier sind keine Seltenheit mehr, aber wie sieht es mit den anderen Möglichkeiten aus? Wir stellen euch die ausgefallensten Food-Trends vor.

ROHKÖSTLER

Hier geht es darum, Vitamine und Enzyme zu erhalten, weshalb die Lebensmittel möglichst im Rohzustand verbleiben und nicht über 40°C erhitzt werden sollten. Nicht zwingend vegan, aber rohes Fleisch ist weder besonders lecker noch gesund.

startklar - Welcher Sport passt zu mir? | AXA

PALEO

Um im Leben weiterzukommen, muss man auch mal einen Schritt zurück gehen – denken zumindest diejenigen, die sich für die Paleo-Ernährung entschieden haben. Der Schritt führt direkt ins Mittelalter zu all dem, was unsere Ahnen bereits gegessen haben: Fleisch, Fisch, Eier, Gemüse, Obst, Nüsse, Samen und gesunde Öle – also kein Getreide, Milch oder Zucker. Ist das noch Low-Carb?

FRUTARIER

Vegan ist dir nicht konsequent genug? Frutarier gehen einen Schritt weiter und verschonen auch die Pflanzenwelt – was übrig bleibt sind Fallobst, Nüsse und Samen. In Ausnahmen ist auch Honig ok. Nur was für die ganz Harten.

FOOD PAIRING

Jetzt wird es interessant, denn beim Food Pairing werden Zutaten kombiniert, die eigentlich nicht zusammenpassen – oder würdet ihr Rindfleisch mit Kaffee mischen? Das Geheimnis steckt in den Aromen, denn sobald zwei Zutaten viele gemeinsame Aromen haben, schmecken sie auch in Kombination richtig gut. Muss man wissen, klappt aber erstaunlich gut. 

FREEGANER

Hat nichts mit Freilandhaltung zu tun, sondern ist ein Statement gegen das Konsumverhalten. Aus diesem Grund ernähren sich Freeganer ausschließlich von selbstangebauten, geschenkten, weggeworfenen oder gefundenen Lebensmitteln – Jäger & Sammler 2.0

CLEAN EATING

Wünscht man sich des öfteren beim Gang zum Imbiss an der Ecke, bedeutet hier aber, dass die Zutaten möglichst natürlich und somit “rein” belassen werden. Alles wird frisch gekocht und es werden keine Lebensmittel verwendet, die mehr als 5 Zutaten beinhalten. Tschüß Fast Food, Süßigkeiten, Zucker und Weißmehl.

MAKROBIOTIK

Glück und Gesundheit versprechen sich die Anhänger der Makrobiotik. Die Nahrung soll hier zu 60% aus Getreide bestehen – dazu gibt es dann gekochtes Gemüse, viel Salz, Meeresalgen, Hülsenfrüchte und wenig Flüssigkeit. All das soll möglichst ganz und natürlich belassen gegessen werden.

Wir hoffen, wir konnten euch einen kleinen Überblick darüber verschaffen, wie vielfältig man sich heutzutage ernähren kann. Wichtigster Aspekt bleibt aber die Gesundheit. Achtet darauf, euren Körper mit all den Sachen zu versorgen, die er wirklich braucht – das ist schon die halbe Miete. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und

guten Appetit!

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Sicherheit an deiner Seite

Allein unterwegs? Der WayGuard gibt dir auf dem Weg ein gutes Gefühl! In Zusammenarbeit mit der Kölner Polizei haben wir eine App entwickelt, die dir dein Selbstbewusstsein in heiklen Situationen zurück gibt - und im Ernstfall ein Securityteam direkt an deine Seite schickt!

Do-It-Yourself Deko Ideen

Selbstgemachte Deko ist nicht nur hübsch, sondern gibt einem darüber hinaus noch das gute Gefühl, etwas Besonderes geschaffen zu haben. Hier findest du ein paar Ideen, deine Wohnung kreativ auf Vordermann zu bringen.

So geht Do-it-yourself heute.

Schon mal gehabt? Ihr seid zu Besuch bei Freunden und entdeckt dieses tolle Möbelstück, das clevere Gadget oder diesen unfassbar tollen Rock und fragt ganz selbstverständlich, wo man sowas her bekommt. Die verblüffendste Antwort auf diese Frage lautet immer noch: „Das habe ich selbst gemacht.”

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.