Mit einer Klimaanlage einen kühlen Kopf bewahren

und dabei keine Erkältung riskieren

Endlich Sommer! In der Freizeit kann es gar nicht heiß genug sein, im Job jedoch sind Temperaturen jenseits der 30 Grad nicht gerade angenehm. Doch dafür gibt es zum Glück eine Lösung: die Klimaanlage. Der Umgang mit damit sollte jedoch gelernt sein – denn die Klimaanlage hat manchmal einen lästigen Begleiter: den Schnupfen.




Kühl ist gut – man kann es aber auch übertreiben.

Kennst du das: Du kommst schwitzend in einen klimatisierten Raum und es beginnt dich zu frösteln? Das passiert, weil sich dein Körper auf die neue Temperatur einstellt und aufhört zu schwitzen. Der Schweiß, der noch auf deiner Haut ist, kühlt in Verbindung mit der niedrigen Raumtemperatur deinen Körper aus und die Durchblutung der Rachen- und Nasenschleimhäute wird verringert. Krankheitserreger können sich schneller vermehren, Schnupfen, Husten oder Halsweh sind oft die Folgen.


Ein paar Tipps für dich und deine Kollegen:

  • Die Klimaanlage nicht auf höchster Stufe und nicht den ganzen Tag laufen lassen – optimal sind 20 bis 24 Grad, in der Früh und am Abend ausgiebig Lüften.
  • Achte darauf, dass dich die Klimaanlage nicht direkt anbläst – wenn du eher empfindlich bist, trage besser ein Tuch um den Hals und halte die Schultern bedeckt.
    - Ein Feuchtigkeitsspray für die Nase hilft dir, Erkältungen vorzubeugen.
  • Ein Feuchtigkeitsspray für die Nase hilft dir, Erkältungen vorzubeugen.
  • Wenn überdurchschnittlich viele Kollegen über Beschwerden klagen, sollte jemand mit dem Verantwortlichen sprechen und fragen, wann die Klimaanlage zum letzten Mal gewartet wurde – sie sollte mindestens jährlich gereinigt und gewartet werden, sonst können sich Bakterien und Pilze über die Luft der Klimaanlage verbreitet werden.

Schlag dem Schnupfen ein Schnäppchen.

Starke Abwehrkräfte halten Bakterien und Viren von dir fern. Wichtig ist hier vor allem die Ernährung: Vitamin C (Früchte), essentielle Fettsäuren (Pflanzenöle oder fetter Seefisch) und Mineralstoffe wie Selen und Zink (Eigelb, Hefe oder Milch) stärken dich und deinen Körper.


Es hat dich erwischt?

Viel kann man gegen eine Erkältung leider nicht unternehmen – nach ein paar Tagen ist sie meist von alleine wieder weg. Bis dahin solltest du viel Wasser oder Tee trinken, dadurch trocknen die Schleimhäute nicht aus. Am besten, du schonst dich und gibst dadurch deinem Körper die Möglichkeit, die Erkältung zu bekämpfen.

Noch ein paar Tipps: Solltest du beruflich viel mit dem Auto unterwegs sein, stelle die Temperatur der Klimaanlage im Auto nicht niedriger als sechs Grad unter der Umgebungstemperatur ein. Wenn du häufig die Bahn benutzt, nimm eine Jacke oder einen Schal mit – denn auf die Einstellung der Klimaanlage in der Bahn hast du oft keinen Einfluss.


Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.