Schließen
> STARTKLAR! > INS LEBEN > MENSCHEN WIE MAGNETE

Menschen wie Magnete

Mit Charisma gewinnen

Wenn Bono die Bühne betritt, fängt die Konzerthalle das Toben an. Der Frontmann von U2 war nie besonders attraktiv, er ist auch kein begnadeter Tänzer. Aber er zählt zu den Musikern mit dem meisten Charisma – was jeder, ob Fan oder nicht Fan, sofort spürt.

Erfolg durch Charisma

Charisma umgibt eine Person wie eine geheimnisvolle, starke Aura, die andere sofort in ihren Bann zieht. Man nimmt sie wahr, wenn sie einen Raum betritt, man hört ihr zu, wenn sie zu sprechen beginnt. Eine solche Eigenschaft zu haben, ist nicht nur für Showstars nützlich. Auch im Berufsleben macht sie vieles leichter.

Dein Weg zu mehr Charisma

Sei keine graue Maus​

Zwar ist ein Teil von Charisma angeboren, durch genaues Beobachten ist es Forschern allerdings gelungen, Gemeinsamkeiten von starken Persönlichkeiten herauszufiltern – und diese kann man sich aneignen. Eine besondere Aura beruht unter anderem auf der Betonung von Individualität. Das heißt nicht, dass man sich nun grüne Strähnchen färben muss oder ein Einhorn auf den Hals tätowieren lässt. Aber mit kleinen Nuancen, die nur einem selbst gehören, und eingebettet sind in ein business-kompatibles, gepflegtes Erscheinungsbild, erhöht man seinen Wiedererkennungswert und sticht aus der Masse hervor.

Wer er selbst sein darf, fühlt sich normalerweise wohl in seiner Haut, hat ein positives Körpergefühl und damit eine aufrechte Haltung und eine gute Körperspannung.

Vermeide Unsicherheitsgesten

Wer charismatisch ist, wirkt souverän. Wenn so jemand auf einen Raum zusteuert, bleibt er nicht unsicher im Türrahmen stehen, um die Lage zu checken. Er geht zielstrebig durch die Türe, in das Zimmer oder den Saal und bleibt dort stehen. Wo er sich ruhig umsehen kann – und von den anderen gesehen wird. So machst du das fortan auch. Im Gespräch wird ein Charismatiker Gesten der Unterwürfigkeit und Nervosität vermeiden: Dazu gehört Augenklimpern, Spielen mit den Haaren, Wippen mit dem Bein oder das Herumzupfen an der eigenen Nagelhaut.

Trainiere deine Selbstkontrolle

Ein Hektiker hat selten Charisma. Weil er zu viel fuchtelt, zu schnell redet und dabei das Atmen vergisst. Cool im allerbesten Sinn ist, wer seine Mimik und Gestik unter Kontrolle hat und bewusst einsetzt. Mit ruhigen, kraftvollen und symmetrischen Bewegungen, wie es etwa Barack Obama tut. Eine solche Körpersprache eignet sich dazu, das Gesagte zu unterstreichen und die Wirkung zu verstärken.

Ähnliches gilt für die Sprache: Ruhiges Sprechen in akzentuiertem Tonfall und mit sonorer Stimme lässt andere Menschen hinhören. Halte im persönlichen Gespräch so oft es geht Augenkontakt und blinzle dabei wenig. Jeder weiß aus eigener Erfahrung, wie wirkungsvoll ein so intensiver Blick ist. Bei einem Vortrag kannst du nacheinander einzelne Zuhörer bewusst einige Moment anblicken.

Übe dich in Zuversicht

Nur wer Ziele hat und überzeugt davon ist, sie zu erreichen, kann andere Menschen auf seiner Mission mitreißen. Zuversicht wird uns nicht in die Wiege gelegt, sondern formt sich aufgrund unserer Erfahrungen. Wenn du kein allzu zuversichtlicher Mensch bist, ist es umso wichtiger, dass du neue Erfahrungen machst und neuen Menschen begegnest, die bisher Erlebtes überschreiben.

Verkrieche dich also nicht in dein Schneckenhaus, sondern probiere dich jeden Tag aufs Neue aus. Es gibt Menschen, die nehmen sich bewusst Dinge vor, die ihnen Angst machen – um anschließend zu sehen: Es war nicht schlimm, ich kann das! Eine negative Lebenseinstellung verwandelt sich dann automatisch in Zuversicht, die deine Ausstrahlung stärkt.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Sicherheit an deiner Seite

Allein unterwegs? Der WayGuard gibt dir auf dem Weg ein gutes Gefühl! In Zusammenarbeit mit der Kölner Polizei haben wir eine App entwickelt, die dir dein Selbstbewusstsein in heiklen Situationen zurück gibt - und im Ernstfall ein Securityteam direkt an deine Seite schickt!

Do-It-Yourself Deko Ideen

Selbstgemachte Deko ist nicht nur hübsch, sondern gibt einem darüber hinaus noch das gute Gefühl, etwas Besonderes geschaffen zu haben. Hier findest du ein paar Ideen, deine Wohnung kreativ auf Vordermann zu bringen.

So geht Do-it-yourself heute.

Schon mal gehabt? Ihr seid zu Besuch bei Freunden und entdeckt dieses tolle Möbelstück, das clevere Gadget oder diesen unfassbar tollen Rock und fragt ganz selbstverständlich, wo man sowas her bekommt. Die verblüffendste Antwort auf diese Frage lautet immer noch: „Das habe ich selbst gemacht.”

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.