Für ein starkes Rückgrat:

Übungs-Videos gegen Rückenprobleme!

Kennst du das? Stundenlanges Sitzen und viel zu wenig Bewegung – das trifft auf die meisten Jobs ebenso zu wie auf viele Studenten. Zu der Verkümmerung der Rückenmuskulatur kommen dann noch Muskelverspannungen durch Stress und Überlastung. Die Folge: Rückenschmerzen sind zur Volkskrankheit mutiert, immer öfter auch schon bei jungen Menschen. Einfach nur die Zähne zusammenzubeißen ist allerdings keinesfalls die Lösung. Über die Hintergründe und Ursachen hat AXA startklar! die letzten Wochen schon berichtet – jetzt geht’s an die Umsetzung, um deinen Rücken (wieder) fit zu machen!



AXA startklar! hat das Internet durchforstet und dir die besten Videos zum Thema Rückengesundheit und Rückentraining zusammengestellt. Denn erfahrungsgemäß eignen sich visuelle Eindrücke ganz besonders gut, um angesammeltes Wissen zu vertiefen. Zudem ist es deutlich einfacher, Übungen nachzumachen, wenn sie in einem Video professionell vorgemacht werden. Aber keine Angst! Es geht hier nicht darum, jeden Tag stundenlang den Buckel rundzumachen – 2-3 mal die Woche je 20 Minuten wirken schon Wunder. Das ist umso wichtiger, wenn dein Rücken schon vorbelastet ist oder dein momentaner Lebenswandel dich in die Risikogruppe katapultiert.

Du musst auch nicht immer die ganzen Sequenzen machen (15-20 Minuten), du kannst dir auch deine Lieblingsübungen gezielt heraussuchen, um spontan zwischendurch ein wenig Bewegung in deinen Alltag zu bringen. Auch das hilft schon viel!


Hier unsere vier Lieblingsvideos:

1.    AXA hat gemeinsam mit dem Partner GEVIO, einem Lösungsanbieter im Bereich der privaten und betrieblichen Gesundheitsförderung, einen praktischen Online-Bewegungstrainer entwickelt: Unter www.mein-starker-ruecken.de findest du zahlreiche kurze Übungseinheiten, die du bequem, egal ob nun zuhause oder unterwegs, in deinen Alltag integrieren kannst. Etwa zehn Minuten am Tag reichen, um den Rücken dauerhaft zu stärken und damit die Lebensqualität deutlich zu erhöhen.

2.    Das TeamThermaCare hat acht sehr gute und fundierte Rückenübungsvideos für den Büroalltag zusammengestellt. Diese kurzen Sequenzen zu je 1-2 Minuten beginnen mit dem Wichtigsten: Der Sitzhaltung am Schreibtisch. Ohne diese nämlich sind alle Übungen nur wie Pflaster, die man immer wieder über die Ursache – das falsche Sitzen – klebt. Weiter geht es dann mit Hals- und Halswirbelsäulentraining über Schulterentspannung zur Ergonomie und Tipps für einen rückengerechten Arbeitsplatz.

3.    In einem 15-minütigen Video des Bayerischen Heilbäder-Verbands e.V. zeigt Johanna Fellner zehn tolle Übungen für den Rücken, die sich leicht und mit relativ wenig Zeitaufwand umsetzen lassen. Das Ganze ist sehr professionell und in entspannter Atmosphäre präsentiert und damit eine perfekte Sequenz für die tägliche Rückenschule zuhause. Einzelne Übungen, die dir besonders gut tun, kannst du aber auch einzeln immer wieder spontan in deinen Alltag einbauen.

4.    Ein längeres Trainingsprogramm bietet die DVD „Den Rücken stärken“, die kostenlos auf Youtube abrufbar ist. Beginnend mit Übungen zur Körperwahrnehmung über verschiedene, abwechslungsreiche Einheiten im Stehen, Knien und im Vierfüßlerstand, die den gesamten Rücken trainieren, endet das hochwertig präsentierte Programm mit wohltuenden Dehnungsübungen. Dieses Training sollte laut Anleitung 2-3 mal pro Woche durchgeführt werden und dauert knapp 20 Minuten.


Link-Tipp:

Das PLUS von AXA bietet mit seiner dreiteiligen Serie zur Rückengesundheit wichtige Informationen zu Ursachen, Gegenmitteln und Therapien von Rückenschmerzen - Vorbeischauen lohnt sich!

Noch mehr Stoff und Anregungen zur Umsetzung gibt es dann im nächsten Beitrag auf AXA startklar! mit einer feinen Auswahl an Rücken-Apps für Android und Apple Smartphones – sowie einigen Vorteilsangeboten, mit denen du deinen Rücken fit machen und dabei Geld sparen kannst.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.