Schließen
> STARTKLAR! > MIT MENSCHEN > STECKBRIEFE STEFAN UND CHRISTINA

Steckbriefe unserer neuen Azubis

Stefan

Das treibt mich an, so motiviere ich mich:

Ich motiviere mich durch meinen Sport.

Das schiebe ich immer wieder auf:

Aufräumen

Dieser Song begleitet mich auf meinem Arbeitsweg:

"The hum" von Dimitri Vegas

Wenn ich Superkräfte hätte, wären das folgende:

Ein Supergedächtnis und fliegen können

Mein lustigster, peinlichster oder aufregendster Bewerbungsmoment war:

Ich habe in meinem Lebenslauf eine Fähigkeit aufgeführt, die ich niemals zuvor durchgenommen bzw. gelernt habe. Im Bewerbungsgespräch wurde ich drauf angesprochen. Ups...

Für diesen Bereich habe ich mich entschieden, weil:

Ich bin ins Versicherungswesen hineingeboren

Zukünftigen Bewerbern gebe ich diesen Tipp mit auf den Weg:

Sich selbst treu bleiben!

Christina

Das treibt mich an, so motiviere ich mich:

Ehrgeiz! Schon als kleines Kind haben mich kleine Hürden nicht aufgehalten. Auch wenn ich immer wieder auf die Nase gefallen bin, bin ich aufgestanden und habe weiter gemacht. Und wenn der Ehrgeiz mich mal einholt, stützen Freunde und Familie mich- und ab dem 1.9 hoffentlich auch die AXA :)

Das schiebe ich immer wieder auf:

Manchmal fange ich an To-Do  Listen zu schreiben. Diese finde ich nach einem Monat zerknüddelt wieder- erledigt ist von der Liste dann noch nichts...

Dieser Song begleitet mich auf meinem Arbeitsweg:

Hauptsache laut und nicht einschläfernd. 1Live liefert mir morgens den perfekten Mix um auf der Autobahn die Augen aufzulassen.

Wenn ich Superkräfte hätte, wären das folgende:

Fliegen! Die Welt von oben betrachten, Menschen (wenn Sie nicht aufpassen) das Essen aus den Händen klauen und die Freiheit haben alles zu sehen und zu bereisen.

Mein lustigster, peinlichster oder aufregendster Bewerbungsmoment war:

Dank der AXA blieb ich vor anderen Bewerbungsgesprächen verschont :)

Für diesen Bereich habe ich mich entschieden, weil:

... ich hier viel erreichen kann. Und das ist mein Ziel. Das Sahnehäubchen am Ende der Ausbildung wäre natürlich die Übernahme- aber bis dahin ist noch Zeit und vor allem einiges zu tun!

Zukünftigen Bewerbern gebe ich diesen Tipp mit auf den Weg:

Bleib so wie DU bist und verstell dich nicht. Solltest du später in den Betrieb kommen, kannst du dich nicht die ganze Zeit verstellen. Denn das würde Dir auf Dauer nicht gut tun. Und dem Betrieb nicht helfen.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.

Diese Artikel könnten Dich interessieren

Green Guerillas - Bunt, liebevoll, ökologisch und sozial

#dingeinordnungbringer sind Menschen, die ihre Passion ausleben und damit unsere Welt ein bisschen besser machen. Schaut hier, was die Green Guerillas aus Köln, zu erzählen haben:

Kinderlachen wie Musik

#dingeinordnungbringer sind Menschen, die ihre Passion ausleben und damit unsere Welt ein bisschen besser machen. Insbesondere die Weihnachtszeit lädt uns ein, nochmal zu reflektieren und zu überlegen, welche Begegnungen oder Erlebnisse das Jahr besonderes geprägt haben. Schaut hier, was Giulia, unsere Azubine aus Freiburg, zu erzählen hat:

Interview mit unserer Ausbildungsleiterin Stephanie Schmitz

Ein Vorstellungsgespräch ist mehr als nur Smalltalk! Hier gilt es, andere von sich zu überzeugen - und dies am besten ohne dabei arrogant zu wirken. Wir haben uns die andere Seite angeschaut. Wie reagiert ein Personaler während eines solchen Gesprächs auf den Bewerber? Durch was lässt er sich überzeugen? Unsere Ausbildungsleiterin Stephanie Schmitz hat Antworten auf unsere Fragen.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.