DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Mutter besucht Kind im Krankenhaus

Stationäre Zusatzversicherung Einfach, günstig
& flexibel

Platz 1 Stationäre Zusatzversicherung Zeitschrift EURO

Alles, was beim Gesundwerden hilft.

Vergleichen Sie jetzt die Tarife der stationären Zusatzversicherung von AXA

Starke Leistung zum günstigen Preis

Mit den privaten Zusatzversicherungen Komfort und Komfort Start* hat AXA ein Leistungspaket für Sie und Ihre Familie zusammengestellt, bei dem Sie sofort nach Vertragsschluss den Status eines Privatpatienten erhalten. Darüber hinaus können Sie sich mit der Krankenhaustagegeldversicherung KHT vor weiteren Kosten optimal schützen.

  • Behandlung durch den Chefarzt oder Spezialisten
  • Freie Krankenhauswahl
  • Unterbringung in Ein- oder Zweibettzimmern
  • Keine Wartezeiten

* 8 Monate Wartezeit für Entbindungen

Welcher Tarif passt zu Ihnen?

Die Tarife unserer Krankenhauszusatzversicherung für Sie im Vergleich.

accordeon-faq-background.jpg

Sie haben Fragen zur stationären Zusatzversicherung von AXA?

Was bringt eine Krankenhauszusatzversicherung?

Mit einer Krankenhauszusatzversicherung von AXA nach Tarif Komfort Start erhalten Sie sofort nach Vertragsabschluss* den Status eines Privatpatienten. Sie profitieren von wichtigen Vorteilen, wie die Behandlung durch den Chefarzt bzw. Spezialisten oder beispielsweise die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer, so dass Sie neben der bestmöglichen Behandlung die für die Genesung wichtige notwendige Ruhe finden. Außerdem entscheiden Sie selbst, in welches Krankenhaus mit Kassenzulassung Sie gehen möchten. Die Krankenhauszusatzversicherung von AXA erstattet dabei sogar Leistungen der Ärzte über die Höchstsätze der Gebührenordnung bis zum fünffachen Satz. Krankentransporte werden ebenfalls bezahlt. Die AXA Krankenhauszusatzversicherung zeichnet sich zudem durch Familienfreundlichkeit aus. So übernimmt der Tarif Komfort Start die Unterbringungskosten für die Begleitperson eines Kindes bis zum 5. Lebensjahr. Darüber hinaus ist der Versicherungsschutz für nachversicherte Neugeborene 4 Monate beitragsfrei, wenn auch ein Elternteil im Tarif Komfort bzw. Komfort Start versichert ist.

*Lediglich für Entbindungen gilt eine Wartezeit von 8 Monaten

Wird bei der stationären Zusatzversicherung auf die Wartezeiten verzichtet?

Wartezeiten sind leistungsfreie Zeiten des Versicherers, sie gelten vom Versicherungsbeginn an. Die allgemeine Wartezeit beträgt 3 Monate, sie entfällt bei Unfall. Die besonderen Wartezeiten betragen für Entbindungen, Psychotherapie, Zahnbehandlungen, Zahnersatz und Kieferorthopädie 8 Monate. Die AXA Krankenversicherung verzichtet im Tarif Komfort Start auf die Einhaltung aller Wartezeiten mit Ausnahme von Entbindungen.

Warum ist der Beitrag im Tarif Komfort Start so günstig?

Wie wichtig eine umfassende stationäre Versorgung ist, wird jungen Menschen oft in besonderen Lebenssituationen bewusst – etwa bei der Geburt eines Kindes, bei der schweren Erkrankung eines Verwandten oder bei einem Unfall, der während des Studiums oder beim Hausbau ungelegen kommt. Mit ihren begrenzten finanziellen Mitteln suchen sie dann nach einer bezahlbaren Zusatzversicherung, die ihnen im Krankheitsfall den Status eines Privatpatienten gewährt. Für diese Menschen bietet AXA eine günstige Krankenhauszusatzversicherung mit dem Tarif Komfort Start an. Um trotz geringer Kosten eine umfassende Absicherung bieten zu können, sind im Beitrag keine Alterungsrückstellungen enthalten. Dadurch sind die Beiträge anfangs besonders niedrig, steigen jedoch mit zunehmenden Alter an.

Was bedeutet freie Krankenhauswahl?

Mit der Krankenhauszusatzversicherung haben Sie die freie Krankenhauswahl (ausgenommen sind Privatkliniken). Sie entscheiden selbst, in welchem Krankenhaus mit Kassenzulassung Sie behandelt werden möchten. AXA erstattet Ihnen mit der stationären Zusatzversicherung Komfort Start auch die eventuellen Mehrkosten, die anfallen, weil Sie ein anderes als in der ärztlichen Einweisung genanntes Krankenhaus von der gesetzlichen Krankenkasse vorgeschlagen wurde, gewählt haben.

Was muss ich bei der AXA Krankenhauszusatzversicherung beachten?

Bitte beachten Sie, dass die AXA Krankenhauszusatzversicherung ausschließlich für Personen gilt, die bei einer gesetzlichen Krankenversicherung in Deutschland (GKV) versichert sind. Die Leistungen werden nur dann erstattet, wenn die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für die allgemeine Krankenhausleistung übernimmt.

Die AXA Krankenversicherung stellt Ihnen nach Vertragsabschluss einen Chip zur vereinfachten Abrechnung zwischen Krankenhaus und Versicherer zur Verfügung. Zum Beispiel wird dann die Rechnung für Ihr Ein- bzw. Zweibettzimmer unmittelbar vom Krankenhaus an AXA geschickt. Der behandelnde Arzt stellt Ihnen die erbrachten Leistungen direkt in Rechnung. Sie reichen uns die Rechnung ein und bekommen eine Kostenerstattung im vereinbarten tariflichen Umfang.

Fallen neben den Kosten für das Ein- bzw. Zweibettzimmer und dem Chefarzt weitere Kosten an?

Die Versicherten der Gesetzlichen Krankenversicherung müssen sich an den Kosten bestimmter Leistungen beteiligen. Bei stationären Behandlungen beträgt die Zuzahlung für Versicherte, die älter als 18 Jahre alt sind, 10 Euro je Kalendertag. Die Zuzahlung ist auf max. 28 Tage im Kalenderjahr begrenzt. Diese Zuzahlung können Sie durch Abschluss einer Krankenhaustagegeldversicherung versichern.

Haben Sie Fragen? Wir sind für Sie da.

Sie haben Fragen rund um die Krankenversicherung?

Stellen Sie uns im "AXA Hilfe Center" einfach Ihre Frage. Dort finden Sie Antworten auf verschiedene Fragen wie zum Beispiel:

  • Kann AXA direkt mit dem Krankenhaus abrechnen?
  • Muss ich meinen Heil-und Kostenplan vom Zahnarzt bei AXA einreichen?
  • Wann und wie melde ich AXA meine Arbeitsunfähigkeit?
  • Kann ich meine Rechnungen rückwirkend bei AXA einreichen?
Wir beantworten in unserem AXA Hilfe Center Ihre Fragen online
Wegweiser - Weitere Versicherungsprodukte für Ihre Gesundheit

Weitere Produkte von AXA