Schließen

AXA Kindersicherheitsinitiative: Kindersicherheits-Magazin

Medien und Internet

Kindersicherheits-Magazin

Das Kindersicherheits-Magazin ist Teil der AXA Kindersicherheitsinitiative, mit der der Versicherungskonzern in Kooperation mit der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder einen Beitrag zum sicheren Aufwachsen von Kindern in Deutschland leistet. Die AXA Kindersicherheitsinitiative setzt sich aus dem AXA Kindersicherheitsreport, dem AXA Kindersicherheitspreis und einem Beirat zur Initiative zusammen. Der AXA Kindersicherheitsreport, eine Studie zur Gefahrenwahrnehmung und Prävention, zeigt, dass Eltern für viele Gefahren nicht ausreichend sensibilisiert sind. Das Kindersicherheits-Magazin gibt daher Hilfestellungen sowie Tipps und vermittelt Wissen rund ums Thema Kindersicherheit, um zu zeigen, wie man Unfälle mit Kindern verhindern kann.

Kinder und die sozialen Medien

Bloggerin Halima nutzt häufig soziale Medien, ist aber nicht mit ihnen aufgewachsen. Bei ihren Kindern hat sie deshalb manchmal ein komisches Gefühl, wenn diese ganz selbstverständlich mit Tablet und Smartphone umgehen. In ihrem Gastbeitrag erzählt sie von ihren Erfahrungen und wie sie das Thema ...



Weiterlesen

Medienkonsum - Kleinkindern schadet jede Viertelstunde

Das Thema Medienkonsum bei Kindern wird vielfach diskutiert. Viele Eltern fragen sich, ob die Nutzung digitaler Medien Kindern schadet oder ob es sie fit für die Zukunft macht. Wir haben die Diplom-Heilpädagogin Julia Spätling nach ihrer Meinung gefragt.



Weiterlesen

Medienkompetenz - Sicher durch den Mediendschungel
 

Die Sendung mit der Maus, Bibis Beauty Palace, KiKa Logo!, Peppa Wutz oder Call of Duty. Für Kinder und Jugendliche gibt es zahlreiche Angebote in TV, Internet und Co. Für Eltern ist es schwer, da den Überblick zu behalten.



Weiterlesen

TV-Konsum: 10 Regeln für Kinder vor dem Fernseher

Das Fernsehen ist trotz starker Konkurrenz durch Computer, Internet und Smartphones noch immer das Medium Nr.1 für Grundschulkinder und Teenager: 79 Prozent der 6- bis 13-Jährigen schauen fast täglich fern. Damit der TV-Konsum nicht überhand nimmt, und die Kinder in ihrer Entwicklung schädigt, ...



Weiterlesen

Watch out! Mehr Sicherheit im Straßenverkehr für jugendliche Smartphone Nutzer

Kinder und Jugendliche nutzen ihre Smartphones regelmäßig auch unterwegs auf der Straße. Anstatt auf die Umgebung zu achten, schauen viele mittlerweile nur noch auf ihre kleinen Bildschirme. Derart abgelenkt, können Jugendliche schnell in gefährliche Situationen geraten.



Weiterlesen

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V.

Frau Dr. Märzheuser, die Vorsitzende des Beirats der AXA Kindersicherheitsinitiative, ist Kinderchirurgin an der Charité in Berlin und Präsidentin der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft Mehr Sicherheit für Kinder e.V. (BAG). Als führende Dachorganisation in Fragen der Unfallverhütung informiert die BAG auf ihrer Webseite über Kinderunfälle und deren Verhütung und gibt zahlreiche Materialien zur Kindersicherheit heraus. Die BAG ist ein bundesweit tätiger Verein und wird u.a. durch das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt.

  Zur BAG
  Zum Beirat
Das PLUS von AXA

Gerade Familien mit Kindern benötigen in alltäglichen Situationen Hilfestellungen, Tipps und Expertenmeinungen. Das Plus von AXA unterstützt mit zahlreichen Fachartikeln, Interviews und Vorteilangeboten. Die fünf Kindersicherheits-Checklisten zum Ausmalen und Lesen sensibilisieren vom sicheren Schulweg bis zum sicheren Badespaß Eltern und Kinder für Gefahren im Alltag.

  Zu den Checklisten
  Zum PLUS von AXA
© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.