DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

neutrales-buehnenbild-axa.jpg

Sturmschäden Schnelle Hilfe bei AXA

Aktueller Hinweis zu Sturmschäden

Das aktuelle Sturmtief hat in vielen Regionen Deutschlands starke Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen angerichtet. In dieser Notsituation helfen wir schnell und zuverlässig.

AXA hat hierfür eine kostenfreie Hotline zur Schadenmeldung eingerichtet. Unter der Rufnummer 0800 2920350 erreichen Betroffene rund um die Uhr einen Schadenmanager von AXA, der den Schaden für Sie aufnimmt und rasch die notwendigen Schritte einleitet. Aufgrund der aktuellen Situation steht Ihnen eine vielzahl von Ansprechpartnern zur Verfügung, dennoch kann es bei der hohen Anzahl an Anrufen leider zu Wartezeiten kommen.

Sie können Ihren Schaden bei AXA auch direkt online melden. Einfach die Schadenart anklicken, ausfüllen und absenden.
Natürlich können Sie auch bei Ihrem persönlichen Betreuer den Schaden melden. Smartphone-Besitzer haben zudem die Möglichkeit die AXA-Apps zu nutzen. Mit den Apps „Auto & Unterwegs“ sowie „Haus & Wohnen“ können Sie unkompliziert und jederzeit Ihren Fahrzeugschaden oder Ihre Schäden im Bereich Hausrat und Wohngebäude melden. Hierüber ist auch die AXA Schadenhotline einfach und direkt anwählbar.

Hinweis zu Sturmschäden und Möglichkeiten im Überblick

Ihr Versicherungsschutz: Welche Versicherung deckt welchen Schaden ab?

Damit Sie gleich wissen, welche Ihrer Versicherungspolicen für Ihren Hochwasserschaden die richtige ist, zeigen wir Ihnen hier, welche Versicherung bei welchen Ereignissen und Schäden greift:

  • Wohngebäudeversicherung: Sie deckt Sturmschäden – etwa durch umgefallene Bäume, abgebrochene Äste, gekippte Masten oder Schornsteine – an Ihrem Gebäude ab. Auch Hagelschäden an Dach, Fassaden oder Fenster fallen in den Leistungsbereich der Wohngebäudeversicherung. Folgeschäden sind ebenfalls – sofern nicht fahrlässig verursacht - mitversichert, beispielsweise wenn durch ein abgedecktes Dach Regenwasser in Ihr Haus eingedrungen ist und Wände oder Decken beschädigt hat.
  • Hausratversicherung: Sie kommt für die Schäden an Ihrer Wohnungseinrichtung auf.
  • Elementarschadenversicherung: Diese wichtige Vertragsergänzung zur Wohngebäude- und Hausratversicherung greift beispielsweise bei Starkregen, Rückstau und Überschwemmung.
  • Privathaftpflichtversicherung: Haben sich durch den Sturm Teile Ihrer Immobilie selbstständig gemacht und andere Menschen verletzt, deckt diese Police finanzielle Forderungen von Dritten ab. Als Vermieter sind Sie für solche Fälle über Ihre Haus- und Grundeigentümerhaftpflicht-Versicherung abgesichert.
  • Kfz-Teil- oder Vollkasko-Versicherung: Sie schützt bei Sturm- und Hagelschäden an Autos oder Motorrädern.

Wichtiger Hinweis: Es handelt sich bei diesen Informationen um den allgemeinen Leistungsumfang der jeweiligen Versicherung. Die individuelle Deckung eines Schadens klären Sie bitte direkt mit AXA.

Unser Tipp

Durch den koordinierten Einsatz externer Dienstleister stellt AXA zudem sicher, dass Sie eine schnellstmögliche Vor-Ort-Unterstützung erhalten. Sie können bei uns auf Wunsch für bestimmte Schadenarten auch gleich den schadenservice360° Haus sowie den schadenservice360° Auto in Anspruch nehmen. Dann übernimmt AXA für Sie die entsprechende Schadenbehebung und Abwicklung direkt mit den Fachbetrieben.

Prävention und Sofortmaßnahmen bei Sturm

Versuchen Sie grundsätzlich, mögliche Schäden so gering wie möglich zu halten:

  • Bringen Sie bewegliche Gegenstände wie Gartenmöbel, Blumenkästen, Kübel etc. rechtzeitig in Sicherheit und entschärfen Sie vorhersehbare Gefahrenstellen (etwa lockere Markisen).
  • Schließen Sie Fenster und Dachluken und falls vorhanden auch die Fensterläden.
  • Stellen Sie wenn möglich Ihr Fahrzeug in eine Garage bzw. fahren es weg von Bäumen.
  • Weitere Hinweise rund um das Thema Schutz vor Sturmschäden sowie zum Verhalten im Notfall finden Sie als Ratgeber auf der Seite schadenservice 360° Haus
  • Dichten Sie zur weiteren Schadenvermeidung zerstörte Fahrzeug- und Fensterscheiben oder Dächer provisorisch mit Planen oder Folien ab, um so eventuell das Eindringen von Regenwasser zu verhindern. Räumen Sie herumliegende Teile wie abgebrochene Äste oder Dachrinnen auf – ohne sich jedoch dabei in Gefahr zu bringen.
  • Verständigen Sie so schnell wie möglich AXA über Verluste und die Beschädigung, damit wir Ihnen umgehend helfen können. Halten Sie dazu Ihre Versicherungsnummer bereit.
  • Dokumentieren Sie die Schäden mit Hilfe von Fotos oder Filmen. Hilfreich ist auch die Erstellung einer Schadenliste.
  • Verändern Sie sonst nichts, was die Feststellung des Schadens erschweren könnte. Bitte entsorgen Sie zerstörte oder beschädigte Gegenstände daher erst nach Rücksprache mit uns.
  • Nutzen Sie bei Wohngebäude- oder Hausratschäden den schadenservice 360° Haus oder bei Karosserie- und Lackschäden durch Sturm den schadenservice360° Auto von AXA.

Weiterführende Informationen