Schließen
> PRESSE

Informationen für Journalisten
Pressemitteilungen

Smartphones im Straßenverkehr zu nutzen, ist sowohl für Autofahrer als auch für Fußgänger gefährlich. AXA untersucht bei den diesjährigen Crashtests im schweizerischen Dübendorf die Folgen der Ablenkung durch Handynutzung mit drei Crashs. Zum ersten Mal präsentiert AXA hierbei auch ein 360°-Video einer Auffahrkollision und macht sie aus der Perspektive des Fahrers unmittelbar erlebbar.

Telefonieren, E-Mails lesen, Nachrichten schreiben oder Apps checken: Einer aktuellen Studie der Stiftung für Prävention der AXA Winterthur, Schweiz, zufolge nutzen zwei Drittel der Autofahrer und Fußgänger ihr Smartphone, während sie im Straßenverkehr unterwegs sind.

Weiterlesen

Der Aufsichtsrat der AXA Konzern AG hat vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienst­leistungsaufsicht (BaFin) Dr. Nils  K a s c h n e r   (39) mit Wirkung zum 16. September 2016 als neues Vorstandsmitglied für das Ressort Finanzen bestellt. Er löst Etienne  B o u a s – L a u r e n t  (50) ab, der zum CEO AXA Asia Life berufen wurde und seine neue Position in Hongkong am 16. September 2016 antreten wird.

Dr. Nils Kaschner leitet seit Oktober 2013 bei AXA Deutschland im Ressort Finanzen den Bereich Controlling. Der gebürtige Kölner trat 2010 in den Konzern ein und ist seitdem in mehreren Funktionen des Ressorts Finanzen tätig.

Weiterlesen

Online-Kampagne der AXA Kindersicherheitsinitiative zur Risikokompetenz von Kindern: Zu entscheiden, was sie ihrem Kind zutrauen können, fällt Eltern nicht immer leicht. Doch wenn Kinder lernen sollen mit Gefahren umzugehen, sind eigene Erfahrungen wichtig. 

Eigenständig zu werden und Neues ohne die Hilfe der Eltern zu können, macht Kinder selbstbewusst und stolz. Das zu erleben, ist für Mütter und Väter toll. Aber solche Momente fordern sie auch heraus.

Weiterlesen

Hotels, Gasthöfe, Restaurants, Imbissbuden oder Eiscafés: Wer sich im Bereich Gastgewerbe selbstständig macht, trägt viel Verantwortung – nicht nur für sich selbst und seine Familie, sondern auch für Mitarbeiter und Kunden. Dafür benötigen gerade Kleinbetriebe den passenden Versicherungsschutz.

Der teure Kaffeevollautomat ist defekt, ein Wasserschaden zerstört die Einrichtung, ein Kurzschluss verursacht einen Feuerschaden: Für Gastronomen und Hoteliers sind solche Schäden mit hohem Aufwand und Kosten verbunden. In manchen Fällen ist sogar die Existenz bedroht. Weit reichende Auswirkungen hat bereits ein Rohrbruch, der Küche und Gastraum unter Wasser setzt oder gar Zimmer und hochwertig ausgestattete Suiten ruiniert. Der Wasserschaden zerstört teure Einrichtungsgegenstände und Hab und Gut der Gäste. Schnell kommt es in der Folge außerdem zu einem Kurzschluss, der die Gastronomie für längere Zeit lahmlegen kann. Muss der Betrieb vorübergehend geschlossen werden, kann das mit Existenz gefährdenden Gewinneinbußen verbunden sein, denn die Kosten laufen weiter.

Weiterlesen



Als erster privater Krankenversicherer in Deutschland ermöglicht AXA in Kooperation mit der Schön Klinik bei Burn-out oder Depression eine Therapie per Videokonferenz. Versicherte können zeitnah nach der Diagnose von zu Hause mit ihrem Therapeuten eine Online-Psychotherapie beginnen.


Depressive Störungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen. In Deutschland leiden Studien zufolge derzeit rund vier Millionen Menschen unter einer Depression. Therapieplätze für die Betroffenen sind jedoch knapp, gerade in ländlichen Regionen. Auch bei akuten depressiven Beschwerden müssen die Patienten daher oft mehrere Monate auf ambulante oder stationäre Hilfe warten.

Weiterlesen

Die digitale Beratermappe von AXA, kurz „DigiMapp“, bildet den Beratungs-, Verkaufs- und Dokumentationsprozess komplett digital ab. Durch die integrierte Lösung ist es Vermittlern auch möglich, ortsunabhängig per Videochat zu beraten. Interaktive Möglichkeiten verändern das Beratungserlebnis für Kunde und Vermittler grundlegend.

Einfach, effizient und für beide Seiten transparent – das sind sowohl von Kunden – als auch Vermittlerseite Anforderungen an ein gutes Beratungsgespräch. Das fängt bereits bei der Terminfindung an: Wenn ein persönliches Beratungsgespräch vor Ort nicht möglich oder notwendig ist, dann ist die Beratung per Videochat heutzutage eine praktische Alternative. Mit der DigiMapp hat AXA als erstes Versicherungsunternehmen in Deutschland eine integrierte Beratungs- und Analyseanwendung für alle Sparten und für alle exklusiven Vertriebspartner entwickelt, die einen vollständig digitalen Beratungs- und Verkaufsprozess ohne Medienbruch ermöglicht. In AXA Agenturen ist die neue Anwendung ab sofort bundesweit im Einsatz, eine Anbindung für Makler ist bereits in Planung.

Weiterlesen

...

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.