6 Tipps: So schützen Sie Ihre Kinder vor der Sonne



Ob beim Familienurlaub in der Sonne oder auf dem Schulweg während der Sommermonate – es ist wichtig, Kinder vor den schädlichen Strahlen der Sonne zu schützen. Hier sind sechs Tipps, wie Sie Ihre Kinder vor der Sonne schützen:


1. Vorsicht auch an wolkigen Tagen

Lassen Sie sich von Wolken nicht täuschen. Leicht denkt man, dass Kinder keinen Schutz benötigen, weil man die Sonne nicht sieht oder es nicht so heiß ist. Doch der Schein trügt. Auch hier müssen Sie wachsam sein, denn die UV-Strahlen der Sonne können die Wolken durchdringen und einen Sonnenbrand verursachen, ohne dass wir es merken.


2. Hut auf

Kinderhaare sind sehr fein und bieten daher nur wenig Schutz vor der Sonne. Ideal ist ein Hut mit breiter Krempe, der auch Nacken und Ohren bedeckt.


3. Trockene Kleidung

Wenn Kinder im Wasser waren, ziehen Sie ihnen anschließend stets ein trockenes T-Shirt an, da nasse Kleidung weniger gut vor Sonnenstrahlen schützt.


4. Sonnenbrille

Achten Sie bei der Auswahl einer Sonnenbrille für Ihr Kind darauf, dass die Brille die Augen auch seitlich schützt. Ein solches Modell bietet maximalen Komfort für Augen, Ohren und Nase der Jüngsten. Kaufen Sie eine Brille, die mit „UV 400“ gekennzeichnet ist und 100%igen UV-Schutz bietet.


5. Zwischen 11 und 15 Uhr im Schatten bleiben

Die beste Methode, Kinder vor der Sonne zu schützen, ist dafür zu sorgen, dass sie im Schatten bleiben. Versuchen Sie, längere Aufenthalte in der Sonne während der heißesten Zeit des Tages, also zwischen 11 und 15 Uhr, zu vermeiden. Falls sich Ihr Kind während dieser Zeit in der Sonne aufhält, cremen Sie es mit viel Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ein und achten Sie darauf, dass die Haut Ihres Kindes auch durch entsprechende Kleidung geschützt ist.


6. Mit Sonnencreme eincremen, und zwar regelmäßig!

hne Sonnenschutz kann die Haut Ihres Kindes überall einen Sonnenbrand erleiden, auch auf dem Schulhof in der großen Pause. Cremen Sie alle Hautpartien, die nicht durch Kleidung geschützt sind, etwa 20 Minuten vor dem Gang in die Sonne mit ausreichenden Mengen einer wasserfesten Sonnencreme mit Breitbandfilter und Schutzfaktor 50 ein. Für Kinder mit sehr empfindlicher Haut gibt es spezielle Sonnencremes.  
Ein einmaliges Auftragen der Sonnencreme ist nicht genug: cremen Sie alle zwei Stunden nach.

Wenn Ihr Kind einen Sonnenbrand hat, oder wenn Sie weitere Fragen zum Sonnenschutz für Kinder haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt vor Ort.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.