Gesunde Lebensmittel für das Gehirn



Einige Lebensmittel sind wichtige Verbündete für ein langfristig gesundes und leistungsfähiges Gehirn: Sie stärken Ihre Aufmerksamkeit oder reduzieren die Risiken einer Demenzerkrankung. Manche Lebensmittel, wie Nüsse, sind Ihnen als Beispiel für gesunde Nervennahrung vielleicht bekannt. Aber auch andere, weniger bekannte Lebensmittel, wie das Gewürz Kurkuma, sind wahre Fitmacher für das Gehirn.


Fetthaltiger Fisch

Fische wie Lachs, Hering und Sardinen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Gehirnfunktionen wie das Erinnerungs- und Denkvermögen unterstützen. Untersuchungen zufolge senkt der Verzehr von Fischen, die reich an Omega-3-Fettsäuren sind, das Risiko einer Alzheimererkrankung um mindestens 36 Prozent. Auch die Einnahme von Fischölkapseln mit Omega-3-Fettsäuren kann sich ähnlich positiv auf die Gesundheit Ihres Gehirns auswirken.


Grünes Blattgemüse

Grünes Blattgemüse wie Spinat, Grünkohl oder Indischer Senf steckt voller Vitamin K, das den altersbedingten Abbau der kognitiven Fähigkeiten verzögern kann. Studien zufolge können ältere Erwachsene, die viel grünes Blattgemüse zu sich nehmen, die kognitiven Reflexe und Fähigkeiten eines elf Jahre jüngeren Menschen aufweisen.


Olivenöl

Das aus Oliven gewonnene Öl ist nicht nur reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren, sondern auch eine hervorragende Quelle für zahlreiche antioxidantische Verbindungen, die das Erinnerungs- und Lernvermögen fördern. Diese Verbindungen bekämpfen Entzündungen in Gehirn und Körper, wodurch das Risiko einer Gehirnerkrankung erheblich senkt.


Heidelbeeren

Ähnlich wie Olivenöl enthalten Heidelbeeren starke antioxidantische Verbindungen, die das Erinnerungsvermögen stärken und Ihr Gehirn vor Demenz schützen. Studien belegen, dass sowohl Heidelbeeren als auch Erdbeeren das Denkvermögen verbessern können.


Dunkle Schokolade

Der in dunkler Schokolade verarbeitete Kakao enthält sogenannte Flavanole. Dabei handelt es sich um Wirkstoffe, die die Konzentrationsfähigkeit sowie das Erinnerungsvermögen anregen. Flavanole können auch die Durchblutung fördern und Blutgerinnseln vorbeugen, was nicht nur Ihr Gehirn, sondern auch Ihr Herz schützt.


Kurkuma

Egal, ob Sie dieses Gewürz allein oder in einer Curry-Mischung kaufen: Kurkuma ist ein starkes Antioxidans, das Proteine im Gehirn bekämpft, die zu Demenz führen können. Untersuchungen zeigen zudem, dass der regelmäßige Verzehr von Kurkuma das Erinnerungs- und Denkvermögen fördern kann.

Forschungsergebnisse belegen: Wenn Sie all diese Lebensmittel auf Ihren wöchentlichen Speiseplan setzen, unterstützen Sie Ihr Gedächtnis und schützen Ihr Gehirn vor Krankheiten.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.