Schließen
> AXA DEUTSCHLAND-REPORT

AXA Deutschland-Report 2017
Ruhestandsplanung
und –management

Ruhestand - Sorge oder Segen?

Der AXA Deutschland Report 2017
Ruhestandsplanung und -management

Gut sechs von zehn Ruheständlern empfinden eine gewachsene Angst beim Thema Altersvorsorge. Und auch 61 Prozent der Erwerbstätigen erklären, dass sie sich nicht mehr ausreichend für den Ruhestand abgesichert sehen - insbesondere vor dem Hintergrund der schon seit Jahren andauernden Niedrigzinsen. Drei Viertel aller Ruheständler (75%) und zwei Drittel aller Erwerbstätigen (66 %) sehen daher erhöhte Rentenbezüge als wichtigstes Ziel staatlicher Politik in Deutschland - deutlich vor anderen Zielen wie etwa vermehrten Bildungsangeboten oder einer verbesserten Gesundheitsversorgung.

Zu diesen Kernergebnissen kommt der AXA Deutschland-Report 2017 zu Ruhestandsplanung und -management, der seit 2015 in allen 16 Bundesländern die Einstellungen und Ver­haltensweisen von Berufstätigen und Ruheständlern erfasst und im Februar 2017 durch insgesamt 3.381 Online-Interviews bundesweit repräsentativ durchgeführt wurde.

Kontakt

Wir helfen Ihnen gerne weiter:

AXA Konzern AG
Ursula Roeben
Unter­neh­mens­kommuni­kation
Colonia-Allee 10-20

0221 148-21141
presse@axa.de
0221 148-30044

Informationsmaterial

Druckfähige Bilder

AXA Ruhestand-Barometer

Internationale Studie zum Thema "Ruhestand" fünfmal in Folge

In den Jahren 2004 - 2010 hatte AXA in einer Studie die Einstellungen von Erwerbstätigen und Ruheständlern zum Thema Ruhestand auf internationaler Basis verglichen. Dazu waren Teilnehmer aus bis zu 15 Industrienationen befragt worden.

Empfehlen:

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.