Alexa Scheffler - Head of Data Management

Dr. Alexa Scheffler

Head of Data Management Office @ Data Innovation Lab

Als Versicherung waren wir schon immer eine Data-Driven Company

Daten finden, verstehen, aufbereiten, zugreifbar machen - das ist unsere Mission

Bitte stell dich kurz vor und erzähle, was dich zu AXA geführt hat.

Urprünglich habe ich Informatik studiert und im Anschluss in Wirtschaftsinformatik promoviert. Nach einem Ausflug in die Beratung bin ich zur AXA gewechselt, wo ich u. a. durch einen Projektauftrag dann zur AXA gekommen. Es hat mir dann so gut gefallen, dass ich direkt angefangen habe. Dafür bin ich sogar von Bayern nach Köln gezogen.

Was würdest du deinen Freunden erzählen, worum es in deinem Job geht?

Wir vom Data Innovation Lab sorgen dafür, dass andere AXA-Abteilungen, die mit Daten arbeiten wollen, das auch tun können. In gemeinsamer Co-Creation helfen wir den Fachabteilungen wie sie "mehr aus Daten" machen können. Wir aus dem Data Innovation Lab bringen die Data Science Skills mit, die Fachbereiche das Versicherungs-Know How. Das tolle daran ist, dass wir dadurch mit dem kompletten Konzern vernetzt sind.

innovation-bei-axa.jpg

Bitte beschreibe einen typischen Arbeitstag bei AXA:
Wenn ich morgens ins Büro komme, dann suche ich mir erstmal einen freien Tisch auf unserer Flex Desk Homebase.

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre in deinem Bereich beschreiben?

Start-up-Feeling: junges Team, neue Themen. Wir sind hungrig!

Welche Data-Themen sind für einen Versicherungskonzern relevant?

Die Relevanz von Data ist sehr mannigfaltig. Ich möchte auf ein paar Beispiele eingehen.

  • Routing des Schriftverkehrs durch Natural Language Processing
  • KfZ- und Haftpflicht Schäden mit Bilderkennung anhand von Fotos auswerten
  • Produktübergreifende Kundensicht mit Graphdatenbanken
  • Nicht zu vergessen Basics, Basics, Basics: Finanz- und Performance-Kennzahlen zur Geschäftssteuerung

Welche Aufgaben machen dir in deinem Job besonders viel Spaß?

Dass wir uns ständig mit neuen Technologien auseinandersetzen.

Welche Aufgabe hat dich besonders herausgefordert?

Versicherung ist ein sehr komplexes Produkt. Im eCommerce kann man sich einfacher vorstellen, womit man Geld verdient: Man hat ein Produkt, das wird über einen Onlineshop verkauft und an den Kunden verschickt. Eine Versicherung kann man leider nicht so einfach anfassen. Für mich als Techie hat es eine Weile gedauert, bis ich erstmal verstanden habe, wie so ein Versicherungsprodukt zustande kommt und welche Services man für den Kunden anbietet.

Was hilft dir bei einem stressigen Arbeitstag?

Die netten Kolleginnen und Kollegen.

Welche Einschränkungen bringt der Job mit sich?

Da "Data" als Disziplin noch nicht so lange existiert, gibt es nicht wirklich eine Aufgabenbeschreibung. Man muss sich ganz klar fokussieren, damit man sich nicht in den Themen verliert.

Wenn du 1 Minute hättest, was würdest du jemanden aus deinem Bereich mit auf dem Weg geben?

Startet mit einem "Minimal Viable Product" und macht Euch klar wer der interne "Kunde" davon ist. Fokussiert Euch darauf, den Kunde happy zu machen, dann habt ihr ein gutes Produkt ausgeliefert.

Gibt es noch etwas, was du aus deinem Arbeitsalltag bei AXA berichten möchtest?

Eigentlich wäre ich nie auf die Idee gekommen, mich bei einer Versicherung zu bewerben. Aber AXA ist inzwischen so ein junges, modernes Unternehmen, dass hier gar kein Stromberg-Feeling aufkommt. Das ist ganz anders, als ich erwartet hätte.

Mehr Informationen zum Berufsfeld Data bei AXA