neutrales-buehnenbild-axa.jpg

Linda Popiolek

Praktikantin im Employer Branding – People Experience / Talent Acquisition

Durchdachtes Onboarding. Perfekter Einstieg

Genau wie bei unserer Praktikantin Linda

Onboarding einer Praktikantin bei AXA

Bei AXA gibt es viele verschiedene Einstiegsmöglichkeiten – für Schüler, Studierende, Berufseinsteiger oder auch Berufserfahrene. So unterschiedlich die jeweiligen Positionen auch sind, jeder wünscht sich in den ersten Tagen die richtige Unterstützung, um schnell den Überblick zu bekommen und durchstarten zu können!

Um einen kleinen Einblick zu geben, wie das Onboarding-Konzept bei AXA aussehen kann, möchte ich gerne von meinen ersten Tagen als Praktikantin berichten: Viele kennen es – die Ungewissheit, wenn ein neues Kapitel bevorsteht. Die Sorge, sich nicht zurechtzufinden. Der Wunsch, dass der Arbeitsplatz schnell eingerichtet ist und man sich voll und ganz auf die Einarbeitung konzentrieren kann. Diese Bedenken wurden mir bereits am ersten Tag glücklicherweise genommen. Aus meinem zukünftigen Team wurde mir jemand zur Seite gestellt, der mich in den ersten Tagen begleitete und mir für sämtliche Fragen zur Seite stand. Zu Beginn wurde ich nicht nur mit einem Mitarbeiterausweis ausgestattet, sondern auch mit der notwendigen technischen Ausstattung in Form eines Laptops, einer Tastatur, Maus sowie eines Headsets – ganz nach dem Prinzip „Paperless“. Bevor die weitere Einrichtung des Arbeitsplatzes beginnen konnte, fand eine AXA-Onboarding-Veranstaltung statt, wo ich viele Leute kennenlernen konnte, die ebenfalls neu bei AXA waren.

Willkommenskultur bei AXA

Die Einführungsveranstaltung gab uns die Möglichkeit, sich bereits am ersten Tag zu vernetzen. Anhand einer Unternehmenspräsentation über AXA und lockerer Vorträge von AXA-Mitarbeitenden aus verschiedenen Bereichen wurden wir willkommen geheißen. Die Infos drehten sich unter anderem um Fragen, die man sich zu Beginn stellt: Wie schauen die allgemeinen Rahmenbedingungen aus? Oder: Wo finde ich Informationen und die richtigen Ansprechpartner? Neben den organisatorischen Fragen war auch interessant, was AXA für Benefits zu bieten hat. Dabei können ein breites Sportangebot, flexible Arbeitszeiten, die Möglichkeit, in anderen Bereichen zu hospitieren, oder auch die neue Arbeitswelt „NWoW“ genannt werden. Das Onboarding-Konzept beinhaltete neben der Willkommensveranstaltung die Möglichkeit, an einer EDV-Einweisung teilzunehmen. Hier konnte Schritt für Schritt der Laptop mit den notwendigen Tools wie bspw. Skype eingerichtet werden –technische Probleme wurden blitzschnell gelöst. Über Skype konnte uns wenige Tage später, über eine Desktop-Sharing-Funktion, genau gezeigt werden, wie die Tools funktionieren, über welche bspw. das Zeitkonto eingesehen oder auch Urlaub eingereicht werden kann. Zum Thema „NWoW“ wurde eine separate Führung durch die umgebauten Häuser angeboten, bei welcher man erfährt, was hinter dem Arbeitsplatz der Zukunft steckt. Man konnte die offenen und kreativ gestalteten Raumkonzepte kennenlernen sowie die verschiedenen Module, welche die Mitarbeitenden flexibel für eine effektive Zusammenarbeit nutzen können. Nach den ersten Schritten und Tagen bei AXA wurde bei einem sogenannten „Care Call“ noch einmal individuell geprüft, ob alles bereitgestellt wurde, damit jeder ohne Probleme arbeiten kann.

Dank des Onboarding-Konzeptes hatte ich einen sehr guten Start bei AXA, habe mich schnell zurechtgefunden und konnte mich ohne Probleme auf meine Einarbeitung konzentrieren. Auch das Netzwerken kann weiterhin beim wöchentlichen Praktikantenstammtisch sowie bei vielen interessanten Afterwork-Events auf dem Campus fortgeführt werden. Ich freue mich auf eine spannende Zeit hier bei AXA!

Hier erfährst du mehr zum Thema Onboarding von neuen Mitarbeitern bei AXA