neutrales-buehnenbild-axa.jpg

Jana Tomse

Stipendiatin Diversity & Inclusion

Mein Arbeitsalltag @ AXA

Offenes und tolerantes Arbeitsumfeld

Diversity und Inclusion - Stipendiatin

Wie lautet deine Funktion bei AXA?

Ich bin als Stipendiatin im Team Diversity & Inclusion bei AXA angestellt. Stipendiaten und Stipendiatinnen sind ehemalige Praktikantinnen und Praktikanten, die sich aufgrund ihrer Leistung als förderungswürdig erwiesen haben.

In welchem Bereich arbeitest du?

Ich arbeite im Ressort People Experience und bin dort Teil des Teams Diversity & Inclusion. Vergangenes Jahr war ich freiwillige Helferin auf dem Paradewagen der AXA beim CSD. So bin ich mit meinem jetzigen Team in Kontakt gekommen.

Mit welchen Themen beschäftigst du dich?

In meinem Job geht es darum, bei AXA ein offenes und tolerantes Arbeitsumfeld bei AXA zu schaffen, in dem sich bunte Persönlichkeiten, ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung, ihres Alters oder ihres Geschlechts entfalten können.

Welche Aufgaben gehören zu deinem Tagesgeschäft?

Zu meinem Tagesgeschäft gehören die Planung und Organisation unserer genderspezifischen Förderprogramme, die Planung interner und externer Events, die der Förderung von Diversity dienen, wie beispielsweise unsere Teilnahme bei der CSD-Parade in Köln sowie die interne und externe Kommunikation unserer Mission. Außerdem bearbeite ich auch Anfragen und Anliegen von Mitarbeitenden.

Was bringt dich dazu morgens aus dem Bett zu steigen?

Ich weiß, dass ich mit meiner Arbeit einen Unterschied für die Mitarbeitenden der AXA machen kann. Wenn ich zum Beispiel die Rückmeldung bekomme, dass eine Teilnehmerin aus unserem Frauenförderprogramm eine Führungsposition antritt oder dass ein Mitarbeiter sein Handeln gegenüber anderen nach einem Awareness Workshop kritisch reflektiert hat, ist es das, was mich antreibt.

Wenn ich morgens ins Büro komme, dann …
... suche ich mir zuerst einen Arbeitsplatz. Denn in der Hauptverwaltung haben wir keine festen Arbeitsplätze mehr. Meinen Arbeitsplatz wähle ich danach aus, was ich über den Tag vorhabe und mit wem ich dafür in Kontakt treten muss.

Diversity - AXA beim CSD

Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre in deinem Bereich beschreiben?

Wir haben alle viel zu tun. Trotzdem hilft man einander gern und hat immer ein offenes Ohr.

Mit welchen Schnittstellen hast du regelmäßig Kontakt?

Diversity & Inclusion lebt vom Netzwerken. Besonders häufig habe ich Kontakt zur Unternehmenskommunikation, Learning and Development und den Business-Partnern.

Welche Aufgaben machen dir in deinem Job besonders viel Spaß?

Besonders viel Spaß habe ich an den Veranstaltungen innerhalb unserer Förderprogramme. Wenn die Teilnehmenden mit neuen Gedanken und zufriedenen Gesichtern einen Seminarraum verlassen, weiß ich, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Welche Aufgabe hat dich besonders herausgefordert?

Eine besondere Herausforderung war für mich die spontane Organisation einer Buchlesung und Netzwerkveranstaltung mit knapp 300 externen Gästen. Am Ende hat aber alles geklappt.

Was hilft dir bei einem stressigen Arbeitstag?

An einem besonders stressigen Tag helfen mir frische Luft und Kaffee. Und das am besten mit einer netten Kollegin oder einem netten Kollegen zusammen.

Welche Erfahrungen konntest du bei deinem letzten oder aktuellen Projekt sammeln?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man viel mehr schaffen kann, als man sich anfangs vielleicht zutraut. Außerdem ist es wichtig, manchmal einfach eine nötige Entscheidung zu treffen und nicht zu warten, dass sie jemand anderes trifft.

Welche Einschränkungen bringt der Job mit sich?

Eine kleine Einschränkung ist es, dass ich mein Team nur sehr selten sehe. Es ist wichtig für unsere Aufgaben, dass wir an verschiedenen Standorten vertreten sind. Das bringt allerdings mit sich, dass wir hauptsächlich per Telefon kommunizieren.

Finde mehr über deine Möglichkeiten als Student bei AXA heraus