Überspannungsschutz Küche

Elektronische Überspannungsschäden

Wenn der Schaden wie aus heiterem Himmel kommt: Bedrohliches Donnergrollen, gleißende Blitze: ein herannahendes Gewitter kann einem ganz schön Angst einjagen. 

Überspannung

Die richtige Versicherung gegen die unterschätzte Gefahr
  

In den eigenen vier Wänden fühlen sich die meisten Menschen vor Unwetter und Blitzeinschlägen sicher. Dass man seine eigene Wohnung oder sein Haus vor Bränden oder Sturmschäden schützen sollte, ist allseits bekannt. Wenige Haushalte machen sich allerdings Sorgen über Überspannungsschäden und wissen oft nicht, ob ihre Hausratversicherung solche Schäden überhaupt abdeckt. Dabei werden jährlich über 400.000 Überspannungsschäden gemeldet, die sich auf eine Gesamtschadenhöhe von 340 Millionen Euro belaufen.

Geräte-Überspannung

Der vermeintlich vorhandene Schutz bei Überspannungsschäden

„Schäden bei Blitzeinschlag? Ach, die sind doch in meiner Hausratversicherung abgedeckt!“

Diese Annahme stimmt so leider nicht ganz. Im Basistarif der Hausratversicherung ist Ihr Hausrat abgesichert, wenn dieser durch einen Sturm, einen Wasserschaden, einen Brand oder bei einem Einbruch beschädigt wird. Blitzeinschläge sind im Basistarif abgedeckt, wenn der Blitz direkt in Ihrem Haus oder daneben einschlägt und so ein Feuer oder eine Explosion auslöst. 

Trifft ein Blitz allerdings die Stromleitung, können Elektro- oder Elektronikgeräte indirekt durch Überspannungen in der Stromleitung beschädigt werden, selbst wenn der Einschlag in größerer Entfernung stattfindet. Solche Schäden sind meist nicht abgesichert. Mit unseren Tarifen M und L der Hausratversicherung von AXA sind Sie in allen Fällen bestens versichert! 

Hausratschutz bei Blitzeinschlag

Schützen Sie sich jetzt vor teuren Überspannungsschäden und wir stehen Ihnen im Ernstfall zur Seite!

  • Täglich kündbar
  • Entschädigung zum Neuwert
  • Online in nur zwei Minuten abschließen

Blitzeinschlag ist nicht gleich Blitzeinschlag

Das sind die Unterschiede

Blitzschaden

Ein typischer Blitzschaden liegt vor, wenn ein Blitz direkt in Ihr Haus einschlägt und ein Feuer oder eine Explosion Ihr Wohngebäude oder Ihren Hausrat beschädigt. In diesem Fall leistet Ihre Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung.

Infografik: Überspannungsschaden durch Blitzeinschlag ins Haus löst Feuer aus
Infografik, die ein eingestecktes Kabel zeigt, welches durch eine Überspannung in der Leitung beschädigt wird und zu Überspannungsschäden am Hausrat führen  kann

Überspannungsschaden

Schlägt ein Blitz in bzw. in der Nähe einer Strom- oder Telefonleitung ein, kann sich die entstandene Spannung über das Stromnetz entladen. Elektrische und elektronische Geräte in Haushalten werden dann häufig durch die so aufgebaute Überspannung beschädigt, da sie hoher elektrischer Überlastung nicht standhalten können.

Wie entstehen Überspannungsschäden?

  

Ein Überspannungsschaden entsteht, wenn die Spannung im Stromnetz, mit dem die elektrischen und elektronischen Geräte in Ihrem Haushalt verbunden sind, unkontrolliert ansteigt. 230 Volt ist die vorgesehene Spannung für das Stromnetz in deutschen Haushalten. All unsere elektronischen Geräte sind auf diese Spannung ausgelegt. Bei einem Blitzeinschlag kann die Spannung in den Leitungen je nach Stärke des Blitzes auf bis zu 100 Millionen Volt ansteigen.

Überspannungsschäden durch Blitzeinschlag

Blitze können direkt in Ihr Haus einschlagen und eine Explosion oder ein Feuer auslösen. In diesem Fall haftet Ihre Hausratversicherung für Schäden, die durch ein solches Feuer oder eine Explosion entstanden sind. Ein Überspannungsschaden dagegen entsteht nicht direkt in Ihren eigenen vier Wänden und ist daher nicht im Grundschutz Ihrer Hausratversicherung abgesichert.

Wenn nun ein Blitz in oder in der Nähe einer Stromleitung einschlägt, kann die elektrische Spannung kurzzeitig unkontrolliert ansteigen und die verbundenen elektrischen und elektronischen Geräte durch die Überspannung beschädigen. Schließen Sie für einen ausreichenden Versicherungsschutz die Tarife M oder L der Hausratversicherung von AXA ab.

Überspannungsschäden ohne Blitzeinschlag

Ein Überspannungsschaden ohne Blitzeinschlag ist dagegen sehr unwahrscheinlich. Ein solcher Schaden kann in seltenen Fällen durch Fehler Ihres Stromversorgers entstehen, z.B. durch unvorhergesehene Spannungsspitzen oder unkontrollierte Schwankungen im Stromnetz.

Wie erkennen Sie einen Überspannungsschaden?

  

Bei Ihnen gab es einen Stromausfall, ein starkes Gewitter oder einfach nur einen Kurzschluss in der Leitung? Und nun funktionieren Ihr Fernseher oder ihr Computer nicht mehr? Dann kann der Defekt durch eine Überspannung im Stromnetz entstanden sein. Damit Sie für einen Überspannungsschaden durch Blitzeinschlag bei Ihrer Versicherung Anspruch auf Ersatz haben, muss der Blitz als Ursache nachgewiesen werden. Und das ist oft gar nicht so einfach. Sie sollten in diesem Fall unbedingt einen Spezialisten hinzuziehen.

Welche Geräte sind bei Ihnen zu Hause bedroht?

  • Unterhaltungselektronik (Fernseher, Radio)
  • Haushaltsgeräte (Waschmaschine, Trockner, Staubsauger)
  • Küchengeräte (Herd, Mikrowelle, Kaffeemaschine)
  • Alarmanlagen
  • Telefon
  • Smart-Home-Technologie
  • An das Stromnetz angeschlossene Handys oder Laptops
Infografik Überspannungsschäden am Hausrat

Das müssen Sie bei Überspannungsschäden beachten

Was passiert, wenn es passiert ist?

  1. Fotos & Zeugenaussagen

    Machen Sie eine Bestandsaufnahme mit Fotos und sammeln Sie, wenn möglich, Zeugenaussagen.

  2. Zeitpunkt

    Halten Sie den genauen Zeitpunkt im Falle eines plötzlichen Kurzschlusses fest, wenn Sie im Anschluss feststellen, dass Ihre elektronischen Geräte beschädigt sind.

  3. Heben Sie, wenn möglich, Zeitungsartikel über dieses Ereignis als Beweis auf. 

  4. Überspannungs- und Blitzschäden können nur von Blitzschutzexperten oder fachspezifischen Sachverständigen erkannt und nachgewiesen werden.

  5. Nehmen Sie im Falle eines Gewitters nicht unbedingt benötigte Elektronik vom Stromnetz.

  6. Trennen Sie beschädigte Geräte vom Stromnetz, um Schäden an anderen Geräten zu vermeiden, aber bewahren Sie das defekte Gerät unbedingt auf.

Die richtige Vorsorge ist entscheidend

  • Schützen Sie Ihre Elektronik, indem Sie im Falle eines Gewitters nicht dringend benötigte Geräte von der Steckdose nehmen.
  •  Prüfen Sie regelmäßig alle Kabel und Mehrfachsteckdosen, um Überspannungen durch Defekte vorzubeugen.
  • Bringen Sie einen äußeren Überspannungsschutz an Ihrem Haus an: Durch ein äußeres Blitzschutzsystem wird Ihr Haus vor Blitzschäden durch einen Blitzschlag geschützt, indem die Energie eingefangen wird. Die Energie des Blitzes wird auf dem schnellsten Weg abgeleitet und entlädt sich nicht im Haus, sondern in der Erde.
  • Durch das Anbringen eines inneren Blitzschutzes können Sie alle elektrischen Geräte in Ihrem Haushalt vor etwaiger Überspannung durch einen Blitzeinschag schützen: Dabei wird eine sogenannte Haupterdungsschiene gelegt, mit der sämtliche metallene Leitungen verbunden werden. So wird im Falle einer elektrischen Überspannung ein Potenzialausgleich geschaffen, der die Funkenbildung und Brandgefahr minimiert. Sogenannte Überspannungsschutzgeräte können eine erhöhte Spannung in Leitungen gefahrlos ableiten. Ein solcher innerer Blitzschutz wird auch Feinschutz genannt.
Schadenservice von AXA kontaktieren

Schnelle Hilfe nach Überspannungsschäden

Bei Überspannungsschäden stehen wir Ihnen schnell und unkompliziert bei.

Die häufigsten Fragen zu Überspannungsschäden

Wer bestätigt einen Überspannungsschaden?

Ein Überspannungsschaden ist sehr schwer nachzuweisen. Um von Ihrer Versicherung eine Kostenübernahme zu erhalten, müssen Sie Blitzschutzexperten beauftragen, die den Überspannungsschaden und den Entstehungsgrund bestätigen.

Was wenn ich nicht beweisen kann, dass mein Schaden durch Überspannung in der Stromleitung entstanden ist?

Können die Experten nicht nachweisen, dass Ihr elektronischer Schaden durch einen Blitzschaden an der Stromleitung entstanden ist, wird es schwierig, die Versicherungssumme von der Versicherung zu erhalten.

Muss ich Blitz- und Überspannungsschutzanlagen anbringen, um den Schaden von der Versicherung erstattet zu bekommen?

Ein innerer oder äußerer Blitz- und Überspannungsschutz ist für private Wohnhäuser nicht verpflichtend. Sie erfüllen auch ohne solche Schutzanlagen die Versicherungsauflagen.

Rechtliche Hinweise

Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.