DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Kollegen vor bunter Sitzbank

Diversity & Inclusion Moderne Denkweisen für alle

Chancengleichheit für alle

Mit jedem Klick erfährst du mehr

Entscheide dich für bunte Vielfalt

Bei uns sind bunte Persönlichkeiten willkommen. Wir schätzen alle unsere Mitarbeitenden in gleichem Maße, unabhängig von Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Nationalität, Religion, körperlichen und geistigen Voraussetzung. Vielfalt macht uns aus und hilft uns dabei, innovative Lösungen für unsere ebenfalls vielfältigen Kunden zu entwickeln.

Blaue Postkarte mit bunter Schrift stellt Diversity und Inclusion dar

Erlebe Diversity & Inclusion bei AXA

3 Fakten, die überraschen

36,1 %

Frauenanteil in Führungspositionen

Aktuell sind bei uns 36,1% der Führungspositionen mit Frauen besetzt. Unser Ziel ist es, diesen Anteil zu erhöhen.

3

Entwicklungsprogramme

Mit den Programmen Tandem, Gender Monitoring und Sponsoring Offensive setzen wir neue Maßstäbe in Sachen Frauenförderung.

2015

Christopher Street Day

Unser erstes Mal war 2015, seitdem sind wir jedes Jahr beim CSD in Köln dabei – und haben Bock auf mehr.

Diversity & Inclusion: Ziele und Maßnahmen​

Wer bei AXA arbeitet, soll sich bei uns wohlfühlen, sich integrieren und das eigene Potenzial frei entfalten können. Alle unsere Maßnahmen sind darauf ausgelegt, dass Vielfalt als etwas verstanden wird, das uns alle betrifft – und einen zukunftsorientierten Wertbeitrag zur Geschäftsstrategie leistet. Unsere Aufgabe: Vielfalt in all ihren Ausprägungen zu fördern.

AXA ist seit 2007 Unterzeichner der Charta der Vielfalt. Damit verpflichten wir uns Vielfalt aktiv zu fördern und eine Organisationskultur zu pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

Bunte Punkte stehen für Diversity und Inclusion

Unsere Diversity-Schwerpunkte

Zwei Frauen und ein Mann sprechen stehend über Inclusion und Diversity

Gender Diversity

Schon seit 2013 setzen wir den Schwerpunkt bei Diversity auf geschlechtliche Gleichstellung: die sog. Gender Diversity. Hierbei liegt unser Fokus auf dem Fördern unserer weiblichen Talente und darauf, flexiblere Rahmenbedingungen für Männer und Frauen zu schaffen.

Sexual Orientation & Identity

Wir setzen uns gezielt für eine Unternehmenskultur ein, die das Wohlbefinden und die Akzeptanz von Menschen unterschiedlicher sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität fördert. Dazu zählt vor allem auch, dass wir durch eine Vielzahl an Maßnahmen das Bewusstsein für dieses Thema schaffen und schärfen.

zwei Frauen lachen zusammen und leben Diversity und Inclusion
Junger und alter Mann sehen sich einen Beitrag zu Diversity und Inclusion an

Multigeneration

Weil sich die Welt um uns herum kontinuierlich verändert, ist es uns wichtig, dass wir alle, die bei AXA arbeiten, auf unserem gemeinsamen Weg mitnehmen. Und das natürlich völlig unabhängig vom jeweiligen Alter.

Nation & Religion

Als international tätiges Unternehmen hat AXA weltweit mit unterschiedlichen Kulturen, Lebensmodellen und Menschen zu tun. Diese Vielfalt verstehen wir als große Chance, um noch individueller und offener auf Bedürfnisse eingehen zu können. Konzernweit sind in Deutschland über 40 Nationalitäten vertreten und noch mehr sind bei uns willkommen. Offenheit, Respekt und Wertschätzung von Unterschieden und Gemeinsamkeiten sind ein wesentlicher Bestandteil der Zusammenarbeit bei AXA.

Unterschiedliche Menschen und Kulturen bei AXA
Frau im Rollstuhl arbeitet im Rahmen von Diversity und Inclusion bei AXA

Disability

Wir beraten und unterstützen Langzeiterkrankte, so dass alle ihre Fähigkeiten und Kenntnisse voll ausschöpfen und weiterentwickeln können. Erkrankungen und Behinderungen führen nicht automatisch zu Leistungsminderung oder einer Einschränkung der Einsatzmöglichkeiten. Wir sehen es als unsere Aufgabe, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen sowie abweichende Arbeitszeit- und bedarfsgerechte Arbeitsplatzgestaltung anzubieten.

Wand mit bunten Zetteln stellt das Thema Diversity und Inclusion dar

Initiative Gender Diversity

Im Rahmen der Initiative „Gender Diversity“ hat sich AXA die Förderung von talentierten Frauen zum Ziel gesetzt. Wir haben erkannt, dass hierfür der Einsatz von Frauen und Männern gleichermaßen entscheidend ist. Daher fördern wir intensiv den geschlechtsübergreifenden Austausch.

D&I Council

Unser D&I Council besteht aus weiblichen und männlichen Top-Führungskräften jedes Ressorts, die einerseits das Ziel verfolgen, Frauenförderung zu stärken. Anderseits setzen sie sich für Chancengleichheit ein.

Karriereentwicklungsprogramme

Unsere Karriereentwicklungsprogramme bieten unseren weiblichen und männlichen Talenten die Gelegenheit, in regelmäßigen Treffen, Seminaren, Trainings und Diskussionen ihre Kompetenzen zu erweitern.

WoMen@AXA

Das internationale Netzwerk WoMen@AXA fördert globale und lokale interne Projekte zur Frauenförderung.

Vorstandscoachings in der Diversity-Woche

In der Diversity-Woche 2019 hatten 14 interessierte Kolleginnen die Chance sich in Speedcoachings mit unseren Vorständen auszutauschen.
 
„Ich fand das Gespräch mit Frau Heinisch klasse und konnte für mich persönlich sehr viel mitnehmen. Gerade als dezentrale Mitarbeiterin eine super Chance auf einen Austausch mit dem Vorstand. Ich werde gerne zur Wiederholungstäterin!“
Patricia Stasch, Coachee

Global Digital Women

Das Netzwerk hat das Ziel, digitalaffine Frauen aus unterschiedlichen Fachbereichen zu stärken und setzt auf den fachlichen Austausch. Es geht darum, die Welt digitaler und weiblicher zu machen: unter anderem durch zahlreiche Networking-Events oder Paneldiskussionen zu Themen wie Big Data und KI. AXA mischt dabei kräftig mit – als erster Versicherungskonzern und mit Riesenfreude am aktiven Austausch zu neuen Möglichkeiten.

Fördernde Willkommenskultur

Parent Policy

AXA schenkt Eltern mehr Zeit für die Familie, und zwar seit 2017 mit festen Regelungen für Mutterschutz und Elternzeit. Werdende Mütter werden schon zwei Wochen vor dem Mutterschutz freigestellt und erhalten die Fortzahlung der vollen Bezüge. Bei einer Adoption haben Elternteile Anspruch auf 16 Wochen vollbezahlte Freistellung innerhalb eines Zeitraums von zwei Jahren. Zusätzlich zur Elternzeit für den zweiten Elternteil gilt bei AXA: Freistellung unter Fortzahlung der vollen Bezüge für vier Wochen innerhalb von maximal zwei Jahren nach der Geburt oder Adoption. Darüber hinaus ermöglichen wir Familien, die bereits in Elternzeit sind und erneut Nachwuchs erwarten, einen Antrag auf Freistellung.

Gleichbehandlungscheck

Als eines der ersten Unternehmen Deutschlands setzt AXA mit der Teilnahme am Gleichbehandlungscheck auf Transparenz. Der neutrale Check der Antidiskriminierungsstelle des Bundes analysiert die Gleichbehandlung von Frauen und Männern im Arbeitsleben in puncto Stärken und Handlungsfeldern. Bei AXA wurden die Bereiche Arbeitszeit und betriebliche Weiterbildung genauer unter die Lupe genommen. Unsere Highlights: AXA überzeugt durch besondere Angebote wie die Parent Policy und die gleichgewichtige Teilnahme von Frauen und Männern an Weiterbildungsangeboten. Den Check nehmen wir als Anlass, konkrete Maßnahmen einzuleiten bzw. zu stärken, die auf identifizierte Handlungsfelder einzahlen.

PROUT AT WORK

Als PROUTEMPLOYER unterstützt AXA die PROUT AT WORK Foundation. Denn wir wollen ganz ohne Berührungsängste arbeiten. In einem Umfeld, in dem wir alle klare Kante zeigen und uns gegenseitig immer mit Respekt begegnen. Unser Konzernpersonalleiter Jörg Schmidt engagiert sich seit 2017 aktiv als Mitglied des Beirats von PROUT AT WORK. Die selbstständige und gemeinnützige Stiftung setzt sich für Chancengleichheit von Menschen jeglicher sexuellen Orientierung, geschlechtlichen Identität und jedweden geschlechtlichen Ausdrucks am Arbeitsplatz ein.

Testimonials erfolgreicher Mitarbeitenden

AXA persönlich in Bild und Ton

Lösungswege für Mitarbeiter | AXA

Sexual Orientation & Identity

Toleranz, Respekt und Wertschätzung schreiben wir bei AXA groß. Wir sind davon überzeugt, dass Kolleginnen und Kollegen, die sich frei zu ihrer sexuellen Orientierung und geschlechtlichen Identität bekennen können, viel motivierter, leistungsbereiter und zufriedener sind. Um all das zu erreichen, setzen wir auf eine ganze Reihe unterschiedlicher Maßnahmen.

Sensibilisierung

Um alle, die bei AXA arbeiten, für das Thema LGBTIQ (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transmenschen, Intersexuelle und Queer)
zu sensibilisieren, stehen Mitglieder unserer D&I Councils, Top-Führungskräfte sowie ggf. externe Referenten in verschiedenen Formaten für Fragen zur Verfügung.

Individuelle Begleitung

Eine Vertrauensperson ist die Anlaufstelle für alle, die Bedenken, Anregungen und Fälle von Diskriminierung melden möchten. Außerdem unterstützen wir beim Coming-out bzw. der Transition am Arbeitsplatz.

Interne Kommunikation

Im Rahmen von Kommunikationsevents können Führungskräfte und unsere Mitarbeitenden gleichermaßen diskutieren, Bedenken und Anregungen äußern. Ein direkter Austausch baut Berührungsängste ab und fördert die verständnisvolle Zusammenarbeit. Des Weiteren bespielen wir dieses Thema in internen Kommunikationsmedien.

Externe Kommunikation

Im Jahr 2019 hat AXA zum fünften Mal am Christopher Street Day teilgenommen - wieder mit eigenem Truck und über 300 Mitarbeitenden, Freunden und Vorständen.

Netzwerke

Bei AXA können sich unsere LGBTIQ*-Mitarbeitenden und –Unterstützer vernetzten. So etwa in dem nationalen Netzwerk Rainbow @ AXA.

Sponsoring

AXA sponsert themenbezogene Forschungen, um mehr Wissen über die Bedürfnisse von LGBTIQ*-Mitarbeitenden und -Kunden zu generieren sowie die Transformation im Unternehmen voranzutreiben.