Betriebsärztliches Gesundheitsmanagement - Betriebsarzt bei AXA

Petra Rodenbücher

Leitung Health & Safety

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Lerne unsere Betriebsärztin Petra kennen!

Erfahrungsbericht Petra Rodenbücher - Betriebliches Gesundheitsmanagement@AXA

Bitte stell dich kurz vor und erzähle, was dich zu AXA geführt hat.

Ich bin Fachärztin für Arbeitsmedizin, bin verheiratet und habe zwei Kinder. AXA ist auf mich zugekommen und hat mich direkt mit dem Gesamtpaket überzeugt. Die netten Leute, die Stimmung, die Räumlichkeit, die Betriebsgastronomie und den ganzen Campus finde ich echt toll – da habe ich mich direkt wohlgefühlt.
 
Was würdest du deinem Freundeskreis erzählen, worum es in deinem Job geht?

Ich bin dafür zuständig, dass die Leute fit und gesund zur Arbeit kommen und so auch wieder nach Hause gehen. Am besten bis zum Renteneintritt. Das ist absolute Präventionsarbeit.
 
Welche Aufgaben gehören zu deinem Tagesgeschäft?

Ich bin für drei Abteilungen verantwortlich – Betriebsärztliche Dienst, Arbeitssicherheit und BGM
 
Wie würdest du die Arbeitsatmosphäre in deinen Bereichen beschreiben?

Wir sind ein echtes Team, unterstützen uns gegenseitig und haben Spaß bei der Arbeit.
 
Wie sieht dein Arbeitsplatz aus?

Ich sitze in der Ambulanz, das ist ein geschützter Raum. Dort muss sichergestellt werden, dass alles vertraulich behandelt werden kann. Deshalb kann ich nicht am „Free Seating“ teilnehmen. Trotzdem habe ich durch verschiedene Termine die Möglichkeit, unsere modernen Räume zu nutzen und das NWoW (New Way of Working) mitzuerleben.

Mit welchen Abteilungen arbeitest du regelmäßig zusammen?

Das sind sehr viele. Außerdem mit dem gesamten Personal Ressort, Compensation & Benefits, den Business Partnern, dem Betriebsrat, mit der Schwerbehindertenvertretung, dem Workplace & Infrastructuremanagement und dem gesundheitsservice360°.
 
Wie vernetzt du dich im Konzern?

Knapp gesagt: Immer offen und ansprechbar sein. Ich treffe mich regelmäßig mit netten Leuten zum Mittagessen und freue mich immer, wenn mich jemand anspricht. AXA bietet durch seine Räumlichkeiten (Kaffeebar, Bistro etc.) gute Möglichkeiten zum Vernetzen. Aber das Wichtigste ist, dass man keine Berührungsängste hat.
 
Was macht dir an deinem Job besonders viel Spaß?

Vor allem das Netzwerken und das präventive Arbeiten. Ich finde es cool, in meinem Job Ideen zu entwickeln und einen großen Gestaltungsspielraum zu haben.
 
Was hilft dir bei einem stressigen Arbeitstag?

Ich gehe Mittagessen. Das ist meine Zeit, bei der ich abschalten kann. Bei einem sehr stressigen Tag gehe ich super gerne Kicker spielen.
 
Welche Erfahrungen konntest du bei deinem letzten oder aktuellen Projekt sammeln?

Wenn man was bewegen will, dann kann man auch etwas bewegen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei AXA