DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Familie und Kinder | Das Plus von AXA

Ü 70 – Alles ist möglich.

Serie: So ist das Leben

Lebensphasen - Ü70 | AXA

70 ist das neue 50. Hinter dieser Schlagzeile steckt Statistik: Zwei Drittel der über 70-Jährigen fühlen sich nach Umfragen zehn bis 20 Jahre jünger. Diese  Selbstwahrnehmung trifft zu einem großen Teil zu. Die Medizin bestätigt: Wer heute 70 ist, ist im Schnitt zehn Jahre jünger als 70-Jährige noch vor 20 Jahren.“ In unserer Serie über Lebensphasen entdecken wir dieses Mal fantastisches Potenzial in dem Lebensjahrzehnt von 70 bis 80 Jahren.

Der deutsche Kinofilm „Wolke 9“ erzählt von einer 70-Jährigen, die sich in einen 76-Jährigen verliebt und dafür ihren Ehemann verlässt. Die französische Variante „Und wenn wir alle zusammenziehen“ ist das heitere Portrait einer alt gewordene Clique, mit Jane Fonda (74), Geraldine Chaplin (68) und Pierre Richard (78).

Nicht nur im Kino ist dem Jahrzehnt Ü70 alles zuzutrauen. Professor Dr. Jule Specht forscht zur Persönlichkeitsentwicklung im Lebenslauf, insbesondere bei Menschen im hohen Alter. Ihre Ergebnisse machen Lust darauf, älter zu werden: Während die Entwicklung im mittleren Alter stagniert, verändert sich bis zu einem Viertel der Befragten nach dem 70. Lebensjahr noch einmal maßgeblich. Viele sind auf einmal weniger kontrolliert, leben impulsiver, gewinnen Selbstwertgefühl und innere Ruhe.

Die Forscher sind der Meinung, dass dies wohl weniger mit den äußeren Lebensveränderungen wie Ruhestand oder Verlust des Partners zu tun hat, als vielmehr mit dem Neubewerten des eigenen Lebens. Im höheren Alter arbeiten Menschen eher an sich, statt andere verändern zu wollen. 

Wollen und können!

Die Liebe zum Leben ist noch warm. Yoga, Pilates, Qigong gehört für viele zum Alltag. Nach einer Umfrage des Apotheken-Magazins Senioren-Ratgeber ist für 63,3 Prozent der ab 70-Jährigen die körperliche Leistungsfähigkeit das wichtigste Statussymbol, die üblichen Wohlstandsfaktoren wie Immobilie, Auto und Reisen stehen hintenan. Tatsächlich zeigte eine vom Bildungsministerium geförderte Studie, dass die 75er von heute deutlich länger geistig und körperlich fit bleiben als ihre Vorgänger vor 20 Jahren.

Sie lassen sich allerdings auch nicht hängen und unternehmen sehr viel mehr als Tanztee und Seniorenwanderungen: Krafttraining im Alter ist nicht mehr die Ausnahme und wirkt sich nachweislich positiv aus. „Das muskuläre System von Älteren ist gut trainierbar, auch die Knochen und sogar die Sehnen. Da wirkt schon eine Trainingseinheit." sagt einer von Deutschlands führenden Experten für Krafttraining. 

Die Siebziger auf einen Blick:

Was erst jetzt geht: mit 70 eine Rock’n Roll-Karriere starten. Die Hamburgerin Eveline Hall ist womöglich das älteste Top-Model der Welt. Erst mit Mitte 60 wurde sie entdeckt und hat nun mit 70 auch noch ihr Debütalbum als Sängerin veröffentlicht.

Was noch geht: Mit Leistungssport beginnen. Ingeborg Fritze sprang mit 70 erstmals als Wettkampfschwimmerin ins Becken, mit 95 Jahren schwimmt sie heute immer noch und hat in zahlreichen Deutschen Meisterschaften und europäischen Wettbewerben mehr als 600 nach Hause gebracht.

Was nicht mehr geht: Hauptamtlicher Bürgermeister oder Landrat in Bayern werden. Dafür stehen aber die Posten von Bundeskanzler und Ministerpräsidenten ohne Altersgrenze offen.

Das PLUS für Kunden von AXA

Rundum exklusiv versorgt mit dem gesundheitsservice360° von AXA
 
Kunden der Privaten Krankenvollversicherung von AXA können sich mit dem gesundheitsservice360° in allen vier Gesundheitsthemen bestens versorgt fühlen.

Vorsorge - Wir helfen Ihnen, gesund zu bleiben! Sie profitieren bei der Vorsorge von exklusiven Vorteilen:

  • Attraktive Sonderkonditionen bei vielfältigen Präventionsangeboten rund um Ihre Gesundheit und Vitalität, z.B.:
    - Vergünstigungen bei führenden Anbietern von Gesundheits- und Wellnessreisen
    - Rabatte auf Brillen, Gläser und Kontaktlinsen
    - Reduzierte Preise für Fitness-Studios, Trainingsgeräte und Personal Trainer
  • Bonuszahlungen und Beitragsrückerstattung: In vielen Fällen zahlt sich eine bewusste Lebensführung auch finanziell für Sie aus. Bonuszahlungen gibt es z.B. für: Nichtrauchen, gesundes Körpergewicht oder aktuelles Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes
  • Zahnprophylaxe, Vorsorge und Impfschutz: Bei regelmäßiger Zahnprophylaxe erstatten wir je nach Tarif bis zu 100% der Kosten für Zahnersatz. Darüber hinaus übernimmt AXA die Kosten für viele Vorsorgeuntersuchungen (z.B. Herz-, Kreislauf- oder Nierenerkrankungen, Krebs, Diabetes), die Kostenrückerstattung der gängigen Impfprogramme (z.B. Masern, Mumps, Röteln, FSME oder Grippe)

Dies ist nur ein Ausschnitt aus dem Leistungsumfang des gesundheitsservice360°. Informationen und viele interessante Details  zu den drei weiteren Gesundheitsthemen Orientierung, Versorgung und Betreuung finden Sie hier  - oder lassen Sie sich von Ihrem persönlichen Betreuer beraten.



Informieren Sie sich auch über die Vorteile der Privaten Krankenversicherung von AXA. Mehr zu den attraktiven Beiträgen, Bonuszahlungen, flexiblen Leistungen und der erstklassigen Vorsorge erfahren Sie hier.

Alte Liebe und neues Glück

Zu alt für Sex? „Niemals!“, sagt die 84-jährige US-Sexualtherapeutin Ruth Westheimer. In ihrem Buch „Silver Sex“ gibt die erfahrene Ratgeberautorin älteren Paaren Tipps für eine erotische zweite Lebenshälfte. Tatsächlich wünschen sich drei Viertel der über 75-Jährigen Intimität in einer Partnerschaft, stellt das Zentrum für Alternskulturen ZAK fest. Sex muss nicht sein – doch für viele gehört körperliche Liebe dazu, und zwar mit Genuss: Eine Studie der Uni Rostock kommt zu dem Ergebnis, dass die Zufriedenheit mit dem Liebesleben im Alter oft noch zunimmt. Das mag auch damit zu tun haben, dass ältere Menschen heute wesentlich unbefangener über ihre Bedürfnisse und Probleme sprechen.

Eine neue Liebe jenseits der 70 ist längst nicht mehr tabu. „Therese geht fremd“ mit 73 und legt sich, gespielt von Christiane Hörbiger, einen 20 Jahre jüngeren Liebhaber zu. Die meisten spät Verliebten orientieren sich eher im näheren Alter. Das Internet macht es heute leicht, Partner für verschiedenste Bedürfnisse zu finden. Zahlreiche Online-Partnervermittlungen haben sich auf Ältere spezialisiert; Stiftung Warentest hat die gängigsten Portale untersucht und bewertet.

Ein Happy-end ist häufig besonders intensiv: „Eine solche Nähe wie in dieser neuen Partnerschaft hatte ich noch nie.“, sagen alte junge Paaren immer wieder. Das Glück wirkt sich ganzheitlich auf den Menschen aus, eine Studie des University College London kommt zu dem Schluss: „Ältere Menschen, die glücklicher sind und das Leben mehr genießen, bauen körperlich langsamer ab.“

Silverpreneur statt Rentner

Das Zukunftsinstitut in Frankfurt berichtet in einem Dossier über die „Silver Society“ über die Aktiven im Rentenalter und zitiert ehemaligen Vorstandsvorsitzenden eines Dax-Konzerns, der mit 73 Jahren nun ein Start-up auf dem Gesundheitsmarkt leitet. „Ich bin sehr glücklich, wenn ich einen sinnvollen Beitrag leiste“, sagt er und: „Ich fange fast immer noch jeden Tag um vier Uhr früh an zu arbeiten“.  

„Silverpreneure“ sind Menschen, die sich im Rentenalter einen zweiten Aufbruch  zutrauen. Sie genießen das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun und Bestätigung zu erhalten, als Lebensqualität und engagieren sich häufig für die Zukunft der Gesellschaft: 71 Prozent legen großen Wert auf soziales Engagement, Umweltschutz ist sogar für 94 Prozent ein wichtiges Thema. In den USA gehört dieser zweite Start schon fast zum guten Ton - jeder zweite befragte wohlhabende Amerikaner will bis 70 oder gar 75 arbeiten (UBS Investor Watch).

Das Fazit: Die Siebziger sind aufregend – wenn Sie wollen.

Die Aussicht: Der Neurologe Oliver Sacks, erzählte, selbst gerade 80 Jahre alt geworden: „Mein Vater, der vierundneunzig wurde, sagte oft, die Jahre mit einer acht am Anfang seien das angenehmste Jahrzehnt seines Lebens gewesen. Er verspürte, wie auch ich allmählich, nicht ein Schrumpfen, sondern eine Erweiterung seines geistigen Lebens und Horizonts. Man besitzt einen reichen Schatz von Erfahrungen, nicht nur aus dem eigenen Leben, sondern auch aus dem anderer.

Das Programm “Älter werden in Balance” der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist ein bundesweites, vom Verband der privaten Krankenversicherung (PKV) gefördertes Programm zur “Förderung von Selbstbestimmung, Mobilität und Lebensqualität älterer Menschen.”  Das Programm kombiniert verschiedene Bausteine, um die körperliche und die psychische Gesundheit von älteren Menschen zu erhalten und zu stärken. Mehr Informationen finden Sie unter "Älter werden in Balance".

Lesen Sie auch im PLUS:

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.