Schließen
> PRESSE

Informationen für Journalisten
Pressemitteilungen

• AXA bietet Kunden innovativen Wasserwächter an
• Testfeld startet in Bonn, Dortmund, Düsseldorf und Köln

• Kooperation mit international tätigem Unternehmen für Wassermanagement

Täglich treten in Deutschland rund 3.000 Wasserschäden auf. Für Inhaber und Bewohner der betroffenen Immobilie bringt ein Wasserschaden nicht nur hohe Kosten mit sich, sondern unter Umständen auch gesundheitliche Risiken – beispielsweise durch Holzfäule oder Schimmelbildung.

Weiterlesen

• Im Rahmen der „AXA Startup Night Claims“ präsentierten sechs handverlesene Startups der Jury Ansätze, die das Potenzial haben, das Schadenmanagement der Versicherung nachhaltig zu verbessern. Neben Innovationshöhe und Integrationsfähigkeit legte die Jury besonderen Wert auf den Nutzen aus Kundenperspektive.
• Das niederländische Start-up Brightmaven überzeugte die Jury mit dem Ansatz, gestohlene Fahrzeuge und Wertgegenstände durch den Einsatz künstlicher Intelligenz über das Internet wieder aufzuspüren. Brightmaven CEO Peter van Marwyk freute sich über 5.000 Euro und ein Coaching-Paket von AXA.


Die diesjährige AXA Startup Night, ausgerufen von AXA Innovation Campus,  trug den Zusatz „Claims“ und stand somit ganz im Zeichen von Gründer-Innovationen aus dem Schaden-management.

Weiterlesen

·    100.000 Nutzer-Schwelle überschritten: Innerhalb von einem Jahr ist es AXA zusammen mit der Polizei Köln gelungen, WayGuard als die führende Begleit-App in Deutschland zu etablieren.   
·    Virtueller Begleit-Service kommt besonders bei jungen Frauen gut an: 78 Prozent der Nutzer sind weiblich und zwischen 18 und 30 Jahre alt.
·    Auftakt einer Kooperation mit der Stadt Düsseldorf: Wie WayGuard Frauen hilft, denen häusliche Gewalt widerfährt. 
·    Eine Zusammenarbeit mit Pro-RETINA Deutschland e.V. macht es möglich: WayGuard ab sofort durch Voice-Over Funktion für Menschen mit Sehbehinderung nutzbar.


Seit einem Jahr ist die Begleit-App WayGuard, gemeinsam entwickelt von AXA und der Polizei Köln,  in den deutschen App-Stores und Play-Stores vertreten.

Weiterlesen

• Der AXA Konzern bezieht mit mehr als 700 Mitarbeitern in Hamburg seinen ersten Standort, der mit „New Way of Working“ (NWoW) die Versicherung der Zukunft  in die Gegenwart holt
• Offene Raumkonzepte, individuelle Arbeits- und Kreativflächen tragen dazu bei, dass Mitarbeiter schneller Entscheidungen treffen und kundenorientierte Lösungen finden können
• In das zudem auf Flächeneffizienz ausgelegte Konzept investiert AXA einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag für den deutschlandweiten Umbau der Standorte

80 Kilometer Datenkabel, 2.500 Umzugskartons und 700 schallschützende Absorber sowie mehr als 100 Akustikbilder wurden verlegt und bewegt, bevor die mehr als 700 Mitarbeiter in den neuen Hamburger Standort von AXA Deutschland einziehen konnten.

Weiterlesen

• Die neue Online-Plattform givedataback.axa nutzt Schadendaten von AXA, um über die Risiken von Einbruchdiebstahl und Wasserschäden an jedem beliebigen Ort in Deutschland und weiteren Ländern zu informieren.

• Die Website bietet außerdem zahlreiche Tipps zur Verhütung von Schäden.


In Köln versucht im Durchschnitt alle 10 Stunden jemand, in ein Gebäude einzu­brechen. Alle drei Stunden kommt es zu einem Wasserschaden. Das zeigt ab sofort die neue AXA Plattform Give Data Back – natürlich nicht nur für Köln, sondern für das gesamte Bundesgebiet und weitere europäische Länder.

Weiterlesen

• Die Hälfte der Befragten schätzt die Gefährdung des Unternehmens durch Cyberrisiken als stark oder sogar existentiell ein.
• Nur zwei Drittel haben sich bereits intensiv mit den Auswirkungen eines Cyber-Angriffs beschäftigt.


Cyber-Attacken nehmen zu – und damit steigt auch die Notwendigkeit, sich vor den finanziellen Folgen zu schützen.

Weiterlesen

...

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.