Schließen
> PRESSE > TELEMATIK-TARIFE BELOHNEN SICHERES FAHREN

Telematik-Tarife belohnen sicheres Fahren

·    Kfz-Versicherungen, deren Vertragslaufzeit zum 01. Januar endet, können noch bis zum 30. November gekündigt und gewechselt werden
·    Mit den Telematik-Tarifen von AXA können Versicherte bis zu 15 Prozent sparen

Alljährlich nutzen Kfz-Versicherte die letzten Monate des Jahres, um sich nach einer neuen, im Idealfall günstigeren Versicherung für ihr Auto umzuschauen. Und immer wieder stellt sich die Frage: ist günstiger auch gleichzeitig die bessere Lösung? Denn nicht immer enthalten günstigere Tarife dieselben Leistungen oder es kommt im Falle eines Schadens zu einer stärkeren und damit teuren Rückstufung in der Schadenfreiheitsklasse. AXA hat mit dem Telematik-Tarif eine Lösung besonders für Fahranfänger und junge Fahrer geschaffen, bei der sicheres Fahren belohnt wird, indem die Kosten reduziert werden.
 
Noch bis zum 30. November kann jeder, dessen Vertragslaufzeit zum 01. Januar endet, seine Kfz-Versicherung kündigen und so mancher hofft durch einen Wechsel in einen günstigeren Tarif, Geld zu sparen. So mancher vermeintlich preiswertere  Anbieter erweist sich auf den zweiten Blick als doch nicht so günstig wie versprochen. Denn mit dem Preis sinkt oft auch die Leistung.


Keine dauerhafte Datensicherung

Der AXA DriveCheck ist eine Funktion innerhalb der AXA Drive App, bei dem eine Zeit lang der Fahrstil des Nutzers auf dem Smartphone analysiert wird. Dabei müssen Kunden die App für 40 Einzelfahrten mit mindestens je drei Kilometern Fahrtstrecke nutzen. Die Gesamtstrecke muss mindestens 600 Kilometer betragen. Versicherte entscheiden selbst, ob sie ihre Einzelfahrten und das Endergebnis an AXA übermitteln, um sich für einen Beitragsnachlass zu qualifizieren. Die Kunden können in der App jederzeit transparent nachvollziehen, wie die Fahrten bewertet wurden.
 
„ Wir haben uns bewusst gegen die permanente Aufzeichnung von Daten entschieden. Mit dem AXA Drive Check müssen nur 40 Fahrten erfasst und bewertet werden. Dabei entscheidet man jedes Mal selbst, ob die Fahrt berücksichtigt werden soll oder nicht.“, so Thomas Jäckel, Experte für Kraftfahrt bei AXA.
Bis zu 15 Prozent Rabatt sind drin mit einem solchen Telematik-Tarif. Belohnt wird eine vorausschauende, defensive und fließende Fahrweise, die den Verkehrsverhältnissen angepasst ist. Möglich ist so ein Tarif bei Versicherten unter 30 Jahren. Aber auch für Eltern von Fahranfängern ist das interessant. Denn auch junge Nutzer unter 23 Jahren können einen neuen Vertrag mit Drive Check vereinbaren. Dabei muss sich niemand vor einer dauerhaften Überwachung durch den Versicherer fürchten. Dafür hat der AXA DriveCheck den Goldenen Bullen für die Versicherungsinnovation 2017 erhalten.  

Pressedokumente

Empfehlen:

Pressekontakt

AXA Konzern AG
Sabine Friedrich
Schaden- und Unfallversicherungen
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 31374
presse@axa.de

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.