Schließen
> PRESSE > UNFALLMELDEDIENST: AXA STARTET AM 4. MAI

Unfallmeldedienst: AXA startet am 4. Mai

Die deutsche Versicherungswirtschaft hat ein automatisches Notruf-System entwickelt, das in nahezu allen Autos eingesetzt werden kann – in Neuwagen ebenso wie in Gebrauchtwagen. Das „Unfallmeldedienst“ genannte System erkennt eine Kollision sowie die Stärke des Aufpralls und meldet Unfälle automatisch an eine Notrufzentrale. Auch AXA beteiligt sich am Unfallmeldedienst und bietet den Stecker ab 4. Mai 2016 als Baustein in der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung an.


Schneller am Unfallort

Kernstück des Notruf-Systems ist ein Stecker für die 12-Volt-Buchse („Zigarettenanzünder“) im Auto. Beschleunigungssensoren im Stecker erkennen eine Kollision und die Stärke des Aufpralls. Registriert der Stecker einen Unfall, sendet er diese Information an eine Unfallmelde-App auf dem Smartphone des Autofahrers. Die App meldet den Unfall, die aktuelle Position des Fahrers und die letzte Fahrtrichtung an eine Notrufzentrale. Gleichzeitig wird eine Sprechverbindung zwischen der Notrufzentrale und dem Autofahrer am Unfallort hergestellt. Im Fall eines schweren Unfalls leitet die Notrufzentrale sofort Rettungsmaßnahmen ein. Ziel ist es, mit dem Unfallmeldedienst das Leben der Autofahrer sicherer zu machen, denn die Rettungskräfte können so deutlich schneller am Unfallort sein als bisher. Das kann helfen, Leben zu retten und Verletzte so schnell wie möglich zu bergen. Kunden, die ab 04. Mai 2016 eine Kraftfahrt-Versicherung abschließen, bietet AXA den Unfallmeldedienst als Baustein an.


Hilfe auch bei Pannen

Der Unfallmeldedienst hilft den Autofahrern übrigens nicht nur bei einem schweren Unfall, sondern auch bei Blech- und Bagatellschäden oder Pannen. Registriert der Unfallmeldestecker nur einen leichten Aufprall oder löst der Autofahrer einen manuellen Hilferuf aus, nimmt AXA den Unfall auf und organisiert Hilfe.

Pressedokumente
 
Weitere Informationen
Rechtlicher Hinweis
Die Rechte an den auf dieser Seite bereitgestellten Bildern stehen ausschließlich der AXA Konzern AG und der AXA Gruppe, Paris zu. AXA stellt dieses Bildmaterial ausschließlich Journalisten zur Verfügung. Die Verwendung ist auf redaktionelle Beiträge in deren deutschsprachigen Druckerzeugnissen oder in deren in Deutschland erstellten und betreuten Internetseiten beschränkt.

Empfehlen:

Pressekontakt

AXA Konzern AG
Sabine Friedrich
Schaden- und Unfallversicherungen
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 31374
presse@axa.de

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.