Schließen
> PRESSE > WALDBESITZ ALS NACHHALTIGES INVESTMENT

Waldbesitz als nachhaltiges Investment

Die Kapitalanlage Wald erfreut sich großer Beliebtheit. Waldbesitzer sollten angesichts der Risiken auf einen umfassenden Versicherungsschutz achten.

Eurokrise, niedrige Zinsen, unsichere Kapitalmärkte: Immer mehr Menschen interessieren sich angesichts dieser Entwicklungen für Anlageformen, die mehr Verlässlichkeit bieten als traditionelle Produkte. Dabei wird der Wald als Kapitalanlage zunehmend attraktiv – gilt Waldbesitz doch als krisenfestes Investment. Zudem verspricht er eine gute Rendite: Laut Statistischem Bundesamt sind die Preise für Rohholz in den vergangenen zehn Jahren um 76 Prozent gestiegen. Dabei sollten Waldbesitzer aber beachten: Auch dieses Investment ist nicht ohne Risiko. Waldbrände können große Schäden verursachen und aus der sicheren Kapitalanlage schnell ein Minusgeschäft machen. Waldbesitzer sollten deshalb rechtzeitig vorsorgen, zum Beispiel mit der Waldbrandversicherung von AXA.
 

Laut Umweltbundesamt kommt es in Deutschland jedes Jahr zu rund 1.000 Waldbränden, die einen Schaden von etwa 1,5 Millionen Euro verursachen. Vom Waldbrandrisiko sind grundsätzlich alle der zwei Millionen Waldbesitzer betroffen, besonders häufig brennt es jedoch in den nördlichen Regionen mit großen Kieferbeständen in allen Altersklassen. Laubholz und Fichten sind dagegen meist nur im jungen Alter gefährdet.
 
Für Waldbesitzer bedeutet ein Waldbrand nicht nur einen hohen Vermögensverlust, sondern es entstehen auch zusätzliche Kosten für die Räumung und Wiederaufforstung der Schadenflächen. „Gerade deshalb ist es wichtig, rechtzeitig eine Waldbrandversicherung abzuschließen, die einen umfassenden Versicherungsschutz beinhaltet“, rät Andreas Wiese, Diplom-Forstwirt und bei AXA zuständig für das Waldversicherungsgeschäft.


Waldbrandversicherung deckt Schäden ab

Die AXA Versicherung hilft Waldbesitzern, die finanziellen Folgen von Feuerschäden besser abzufedern – und das seit langer Zeit. Denn die Waldbrandversicherung von AXA blickt auf eine mehr als hundertjährige Tradition in der Feuerversicherung von AXA und ihrer Vorgängergesellschaften zurück.
 
Über die Police ist der Waldbestand sowie bereits geschlagenes Holz versichert. Die im Wald gebundenen Holzreserven haben gerade in Zeiten großer Nachfrage nach alternativen Roh- und Brennstoffen eine hohe Bedeutung. Bei einem Brandschaden in jüngeren Waldbeständen besteht nicht die Möglichkeit, die Holzreste noch zu verwerten. Daher ersetzt die Waldbrandversicherung den Walderwartungswert zum Zeitpunkt des Schadens, ermittelt nach den Prinzipien der Waldwertrechnung, beispielsweise nach dem amtlichen Waldbewertungsverfahren. Außerdem übernimmt sie auch die teilweise erheblichen Kosten für Räumungsarbeiten und Brandwachen.


Pauschalversicherung oder höherwertiger Schutz wählbar

Die Waldbrandversicherung von AXA kann als Pauschalversicherung abgeschlossen werden. Besonders für Besitzer von alters- und baumartenmäßig stark strukturierten Mischbeständen bietet sich diese Versicherungslösung an. Aber auch Niederwaldbestände, ertragsschwache Wälder und ältere Bestände sollten pauschal versichert werden. AXA bietet darüber hinaus auch Versicherungsvarianten an, in denen höhere Versicherungssummen vertraglich vereinbart werden können. Vor allem für Jungbestände kann dies die passende Absicherung sein. Die Höhe der Versicherungsprämie hängt von der vereinbarten Versicherungsmethode und der Höhe der Versicherungssumme ab. Zudem spielen die Risikolage, die Flächenstreuung, die Größe des Waldes sowie der Baumarten- und Altersklassenaufbau eine wichtige Rolle.


Hintergrund

AXA ist ein großer Waldversicherer in Deutschland. Insgesamt ein Drittel der Bundesrepublik ist mit Wald bedeckt. Diese Waldflächen sind zu einem Großteil im Besitz von rund zwei Millionen privaten Forstbetrieben, die sich bei AXA zum Beispiel gegen Waldbrände oder Sturmschäden absichern oder auch eine Waldbesitzer-Haftpflichtversicherung abschließen können.
 

Pressedokumente
Rechtlicher Hinweis
Die Rechte an den auf dieser Seite bereitgestellten Bildern stehen ausschließlich der AXA Konzern AG und der AXA Gruppe, Paris zu. AXA stellt dieses Bildmaterial ausschließlich Journalisten zur Verfügung. Die Verwendung ist auf redaktionelle Beiträge in deren deutschsprachigen Druckerzeugnissen oder in deren in Deutschland erstellten und betreuten Internetseiten beschränkt.

Empfehlen:

Pressekontakt

AXA Konzern AG
Sabine Friedrich
Schaden- und Unfallversicherungen
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 31374
presse@axa.de

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.