Bewerbung bitte per E-Mail! Bist du fit?



Du findest einen richtig tollen Job im Internet mit dem Zusatz „Bewerbungen werden nur Online entgegengenommen“ und bist dir unsicher, wie du dich am eindrucksvollsten bewerben sollst? Mit unseren Tipps und ein wenig Vorbereitung wird dir das nicht mehr passieren.


Warum Online-Bewerben?

Bewerbungen per E-Mail sind heute schon in vielen Firmen Standard und werden in Zukunft wahrscheinlich die Bewerbung auf Papier zur Gänze verdrängen – du kommst also nicht darum herum, dich mit diesem Thema zu beschäftigen. Eine Studie der Universitäten Bamberg und Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Karriere-Portal Monster.de bestätigt dies: Die 1000 größten Unternehmen im deutschsprachigen Raum erhalten nur noch knapp 24 Prozent ihrer Bewerbungen auf Papier. Ganze 41 Prozent gehen per E-Mail ein und verbleibenden 35 Prozent über Online-Formulare, welche von den Unternehmen auf deren Websites bereitgestellt werden.  


Zwei Wege führen zum Ziel

Wie schon bemerkt, gibt es zwei Formen der Online-Bewerbung: per E-Mail und über ein Kontaktformular. Bei der E-Mail-Bewerbung hast du mehr Freiräume, denn du kannst die E-Mail nach deinem Geschmack verfassen und mit Anhängen versehen – beim Online-Formular füllst du die vorgegebenen Felder aus und hängst deine Anhänge (Lebenslauf, Schul- und Arbeitszeugnisse etc.) an. 


Klar und präzise formulieren

Bei einer herkömmlichen Papierbewerbung konntest du noch durch ein besonderes Papier, eine kreative Aufmachung oder mit einer schönen Schrift punkten. Bei der Online-Bewerbungen zählen die Fakten noch mehr, denn für eine außergewöhnliche Aufmachung ist hier weniger Spielraum. Deshalb ist es wichtig, sich durch klare Aussagen und kurze, prägnante Beschreibungen in Szene zu setzen. Eine Online-Bewerbung sollte genau so sorgfältig erstellt werden, wie eine herkömmliche – und vor allem am Schluss noch einmal genauestens überprüft werden, denn wenn der „Senden“-Button mal gedrückt ist, ist es zu spät, um noch etwas zu ändern.


Anhänge und dein Bild

Anhänge versendest du am besten als PDF-Datei. Am besten, du packst alle erforderlichen Unterlagen in ein einziges PDF – dann muss sich der Personalverantwortliche nicht durch mehrere Dateien wühlen, um zu finden was er sucht. Achte darauf, dass der Anhang insgesamt nicht größer als 3 MB ist, sonst könnte das Laden zu lange dauern. Dein Foto sollte auf alle Fälle seriös sein, professionell fotografiert und nicht zu klein, damit man dich gut erkennt.

Noch eine Anmerkung zu deiner E-Mail-Adresse: Solltest du keine E-Mail-Adresse mit deinem Namen und Vornamen haben, dann richte dir für die Bewerbungen z.B. bei GMX, Google oder web.de eine eigene Adresse ein. Bluemchen@, superstar@ oder brummbaer@ kommen bei Bewerbungen mit Sicherheit nicht gut an…

Viel Erfolg bei deinen Online-Bewerbungen wünscht dir AXA.

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.