AXA Deutschland auch 2019 auf Kurs – starke Entwicklung in priorisierten Geschäftsfeldern

20.02.2020

AXA Konzern

  • Weiterhin auf Kurs mit klarem Fokus auf priorisierte Geschäftsfelder
  • Kräftiges Wachstum in der Krankenversicherung (+4,1%), den strategisch wichtigen Geschäftsfeldern der Sachversicherung (+9,6%) und der Lebensversicherung (+9,5%), insbesondere den modernen Hybridprodukten wie RelaxRente (+33%) und in der Berufsunfähigkeitsversicherung (+6%)
  • Umsatzsteigerung um 3,4% im Vergleich zum Vorjahr 
  • Operatives Ergebnis nach Steuern trotz Niedrigzinsumfeld stabil bei 573 Millionen Euro 
  • Ausbau digitaler Ökosysteme und Partnerschaften im Bereich Gesundheit und KMU
  • Markteinführung innovativer Produkte in der Krankenversicherung (ActiveMe), in Vorsorge (neue Berufsunfähigkeitsversicherung) und in der Sachversicherung (Cyberversicherung ByteProtect 5.0) 
  • Umsetzung der Ambition 2020 weiterhin auf Kurs: Kunden- und Vertriebsorientierung, operative Exzellenz und kulturelle Transformation bleiben Top-Prioritäten

AXA Deutschland („AXA“) hat das Geschäftsjahr 2019 mit sehr gutem Ergebnis abgeschlossen. In den priorisierten Geschäftsfeldern konnte kräftiges Wachstum erzielt werden. 

Sachversicherung: Starkes Wachstum im Bereich Industrie- und Firmenkunden

Die Beitragseinnahmen in der Sachversicherung stiegen insgesamt um 9,6% auf rund 4,4 Mrd. Euro. Dazu trugen die positive Entwicklung in den priorisierten Bereichen Commercial Non-Motor (+52 Mio. Euro) und Personal Non-Motor (+47 Mio. Euro) sowie die erstmals vollständige Einbeziehung der Roland Rechtschutzversicherung bei. Gleichzeitig konnte die Schaden-Kosten-Quote von 95,6% in 2018 auf 94,7% weiter verbessert werden.

Personenversicherung: Kontinuierliches Wachstum in Kranken und starke Wachstumsdynamik in Leben

In der Krankenversicherung stiegen die Beitragseinnahmen um 4,1% und lagen bei 3,25 Mrd. Euro. Diese Entwicklung war begünstigt durch das kontinuierliche Kundenwachstum im Segment Öffentlicher Dienst. Insgesamt wuchs die Anzahl der Versicherten in der Vollversicherung leicht auf 799 Tausend (+0,5%).

Besonders für das Geschäftsfeld Lebensversicherung war 2019 ein sehr erfolgreiches Jahr. Durch ein Wachstum der laufenden Beiträge in Höhe von 0,8%, das deutlich über Markt liegt, konnte AXA die Beitragseinnahmen im Segment Leben um 0,9% steigern. Die positive Dynamik zeigt sich vor allem in den priorisierten Geschäftsfeldern Risikoabsicherung und moderne Hybridprodukte mit Fondsanteil, insbesondere der Berufsunfähigkeits-versicherung (+6%) und der RelaxRente (+33%).

Den gestiegenen Beitragseinnahmen in der Personenversicherung (Kranken- und Lebensversicherung) lag ein erfreuliches Neugeschäftswachstum um 10,3% auf 375 Millionen Euro APE (Annual Premium Equivalent) gegenüber dem Vorjahr zugrunde. Wachstumstreiber war neben der Lebensversicherung in erster Linie die Krankenvollversicherung, sowohl im Kundensegment Öffentlicher Dienst als auch im Privatkundensegment.

Robuste Ergebnisentwicklung in anspruchsvollem Umfeld

Das operative Ergebnis (Underlying Earnings) konnte bei erfolgreicher Neugeschäftsentwicklung stabil bei 573 Mio. Euro gehalten werden. Der Jahresüberschuss nach IFRS (Net Income) ging um 29% auf 479 Millionen Euro zurück, in erster Linie aufgrund von höheren Veräußerungsgewinnen aus Kapitalanlagen im Vorjahr.

Dr. Alexander Vollert, Vorstandsvorsitzender der AXA Konzern AG, erklärt dazu:
„Wir sind mit dem Ergebnis des abgelaufenen Geschäftsjahres sehr zufrieden. Wir haben einen klaren Fokus gesetzt und in den strategisch wichtigen Geschäftsfeldern geliefert. Damit haben wir gezeigt, dass AXA Deutschland auch mit anspruchsvollen Bedingungen sehr gut umgehen kann. Durch unsere finanzielle Stärke sind wir weiterhin in der Lage, nachhaltig in unsere Transformation zu investieren.“

Ambition 2020 weiterhin auf Kurs

Wichtige Meilensteine der Strategie “Ambition 2020”, insbesondere die Umsetzung der Initiativen in strategisch wichtigen Geschäftsfeldern sowie die digitale und kulturelle Transformation standen im Mittelpunkt des abgelaufenen Geschäftsjahres. So wurden die Ökosysteme und Partnerschaften im Bereich Gesundheit und KMU weiterentwickelt und wegweisende Produkte wie ActiveMe, dem Krankenvollversicherungstarif mit dem breitesten Gesundheitsangebot am deutschen PKV Markt, eine neue Berufsunfähigkeitsversicherung sowie die Cyberversicherung ByteProtect 5.0 auf den Markt gebracht.

Wichtige Investitionen flossen auch in Maßnahmen zur Weiterentwicklung der Serviceexzellenz und den Ausbau der IT-Infrastruktur. AXA ist mit seinen Vertrieben und Kundenzugängen gut diversifiziert aufgestellt und alle Vertriebswege haben zum Wachstum in präferierten Geschäftssegmenten beigetragen. Zudem wurden mit dem Omnikanalmodell und einer weiteren Digitalisierung und Vereinfachung unserer Zusammenarbeit mit Maklern wichtige Weichen für die Zukunft gestellt.

Auch 2020 stehen die konsequente Kunden- und Vertriebsorientierung und die weitere Vereinfachung von Prozessen und Strukturen im Fokus. Insbesondere im Bereich Gesundheit setzt AXA auf weiteres Wachstum durch den Ausbau unserer erfolgreichen Ökosysteme „Meine Gesundheit“ und „Gesundheitsservice 360°“. Im Bereich Altersvorsorge konzentriert sich AXA als Antwort auf das anhaltende Niedrigzinsumfeld auch weiterhin auf zukunftsgerichtete Hybridprodukte mit Fondsanteil. Auch in 2020 bieten wir im vierten Jahr in Folge für unsere Renten- und Kapitallebensversicherungen mit laufender Beitragszahlung eine laufende Verzinsung von 2,9% und stehen damit an der Spitze des Marktes. Für unsere Kunden bedeutet diese attraktive Überschussbeteiligung weiterhin hohe und stabile Ertragschancen – im Neugeschäft und auch im Bestand. Ein weiterer Schwerpunkt bleibt die Berufsunfähigkeitsversicherung.

In der Sachversicherung streben wir gemeinsam mit AXA XL den Ausbau unserer gesamthaften Marktpositionierung im Bereich Firmen- und Industriekunden an. Die konsequente Fortführung unserer kulturellen Transformation bleibt dabei die Grundlage für unseren langfristigen Erfolg.

AXA Deutschland im Geschäftsjahr 2019

(in Mio. €, in %)
31. Dezember 2019*
31. Dezember 2018
Veränderung
Umsatz
(nach Segmenten)

Schaden- und
Unfallversicherung

Vorsorge
exkl. ProbAV

Krankenversicherung

Sonstige

Konzern




4.392
 
3.187
3.187
 
3.259
 
25
 
10.862




4.006
 
3.330
3.158
 
3.131
 
41
 
10.509




+ 9,6 %
 
- 4,3 %
+0,9 %
 
+ 4,1 %
 
-39,4 %
 
+ 3,4 %
Schaden-Kosten-Quote (P&C)
(All Years Combined Ratio)
94,7 %
95,6 %
- 0,9 %-Punkte
Kapitalanlagen

Bestand am Bilanzstichtag
(ohne fondsgebundene Versicherung)


86.435


80.192


+ 7,8 %
Ergebnisse
(nach Steuern)

Underlying Earnings
Net Income



573
479



576
672



- 0,5 %
- 28,8 %
Mitarbeiter

Anzahl


8.687


9.051


- 4,0 %

*Zahlen basieren auf dem Jahresabschluss der AXA Gruppe nach IFRS, Vorjahr angepasst aufgrund geänderter Segment-Zugehörigkeit der AXA Life Europe

Rechtlicher Hinweis
Die Rechte an den auf dieser Seite bereitgestellten Bildern und Dokumenten stehen ausschließlich der AXA Konzern AG und der AXA Gruppe, Paris zu. AXA stellt dieses Bildmaterial ausschließlich Journalisten zur Verfügung. Die Verwendung ist auf redaktionelle Beiträge in deren deutschsprachigen Druckerzeugnissen oder in deren in Deutschland erstellten und betreuten Internetseiten beschränkt.

Pressekontakt

Ihre Ansprechpartnerin für Presseanfragen Leiterin Unternehmenskommunikation

Silvana HEROLD

Leiterin Unternehmenskommunikation