AXA startet neue Lehrgänge mit IHK-Zertifikat für Versicherungsfachleute

Verbraucher stellen in Versicherungs- und Vorsorgefragen - zu Recht - immer höhere Ansprüche an eine bedarfsgerechte Beratung. Gleichzeitig wird das Spektrum möglicher Lösungen immer größer und für den Kunden unübersichtlicher. Die rechtlichen Rahmenbedingungen der Beratung werden komplexer. Deshalb hat AXA in Zusammenarbeit mit den Industrie- und Handelskammern in Köln und Wiesbaden und dem zertifizierten Weiterbildungsanbieter GOING PUBLIC! drei neue Lehrgänge für Versicherungsfachleute entwickelt.


Drei Kundengruppen - drei Lehrgänge zum Fachberater mit IHK-Zertifikat

Kundenbefragungen der AXA haben wiederholt gezeigt, dass sich die Kundengruppen Öffentlicher Dienst, Firmenkunden sowie Privatkunden sehr deutlich in ihren Erwartungen an einen Versicherer unterscheiden. Gemeinsam ist allen drei Gruppen jedoch, dass sie in permanent steigendem Maße Wert legen auf eine verständliche Beratung und eine bedarfsgerechte Lösung, die individuell auf ihre Lebenssituation zugeschnitten ist. Das erfordert eine ständige Weiterqualifizierung der Versicherungsfachleute. Deshalb bietet AXA jetzt aufbauend auf den allgemein qualifizierenden Abschluss des Versicherungsfachmanns / -fachfrau folgende zertifizierte Lehrgänge an:

  • Fachberater der AXA für private Versorgung und Ruhestandsplanung (IHK)
  • Fachberater der DBV für den Öffentlichen Dienst (IHK)
  • Fachberater der AXA für Firmenkunden (IHK)

In zwölf Monaten berufsbegleitend zum Ziel

Die auf zwölf Monate ausgelegten Lehrgänge sind als Wechsel zwischen Selbststudium und Intensiv-Seminaren konzipiert. Ausgefeilte Begleitmaterialien und die Möglichkeit, sich über Internet laufend mit den Dozenten auszutauschen, sorgen dafür, dass die Teilnehmer zu keinem Zeitpunkt mit Fragen oder Schwierigkeiten allein gelassen werden.

Durch eine Kombination aus fachlichen und verkäuferischen Inhalten wird dafür gesorgt, dass die Teilnehmer fachlich auf der Höhe der Zeit sind, ihr Wissen aber auch verständlich und kundenorientiert kommunizieren können. Mit einer Klausur und einem verkaufspraktischen mündlichen Test schließen die Lehrgänge ab.

Werner Müller, Leiter des Vertriebstrainings bei AXA, betont: "Dass das kein Spaziergang wird, muss jedem Teilnehmer von Beginn an bewusst sein. Hier wird in kurzer Zeit ein sehr breites und tiefes Wissen vermittelt, das auch in die Praxis umgesetzt werden muss. Die Ansprüche sind hoch und dementsprechend intensiv muss hier auch gelernt und gearbeitet werden!" Dennoch zeichnet sich bereits jetzt eine große Nachfrage nach diesen Lehrgängen ab. Verständlich, steht doch am Ende der Mühen ein Zertifikat mit einem Titel für Visitenkarte und Büro.


Als Baustein auch im neuen Vertriebskarriere-Programm bei AXA

Interessant dürfte das Weiterbildungsangebot auch für all diejenigen sein, die sich über das bereits angelaufene Programm "1000 neue Vertriebskarrieren" bei AXA beworben haben oder dies in Betracht ziehen. Mit diesem Programm baut AXA seinen Exklusivvertrieb weiter aus und plant bis 2012 bundesweit 1.000 neue Versicherungsvermittler einzustellen - ein wichtiger Schritt, den hohen Maßstab in der Kundenberatung einzuhalten, den AXA sich selbst gesetzt hat. Nach erfolgreich abgeschlossener Grundausbildung zum Versicherungsfachmann- oder zur Versicherungsfachfrau ermöglichen die Lehrgänge dann die Spezialisierung auf eine besondere Zielgruppe und damit einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter.