Schließen
> PRESSE > BIOMETRIE IM FOKUS

Biometrie im Fokus

AXA startet Initiative Existenzsicherung 2013

"Die Absicherung existentieller Risiken und der Arbeitskraft sollten im Mittelpunkt jeder Kundenberatung stehen." Mit dieser Botschaft startet der Versicherer AXA im April für seine Maklerpartner seine Initiative Existenzsicherung 2013. In einer bundesweiten Roadshow und ergänzenden Live-Webschulungen können sich Makler über aktuelle Trends und Lösungsangebote rund um biometrische Risiken informieren.

"Ob Hinterbliebenenversorgung oder Absicherung der eigenen Arbeitskraft und damit der eigenen Existenz - biometrische Risiken sind für unsere Geschäftspartner und Endkunden ein Top-Thema und sind damit auch in 2013 im Fokus unserer vertrieblichen Aktivitäten", sagt Kai Kuklinski, Direktor Makler- und Partnervertrieb der AXA Konzern AG. Dementsprechend schärft der Versicherer seine Lösungen im Bereich biometrischer Risiken kontinuierlich und baut Produkte wie Services stetig aus.


Ausbau der Marktposition

"Mit unserem integrierten Konzept einer hervorragenden Berufsunfähigkeitsversicherung in Verbindung mit der Existenzschutzversicherung (ESV) genießen wir im Markt seit längerem einen innovativen Ruf. Denn wir sind nicht nur Pionier in der Produktkategorie der funktionellen Invaliditätsabsicherung, sondern haben auch als erster Versicherer am Markt eine Kombination aus Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und ESV entwickelt." Die Produkte sind bei AXA als separate Bausteine abschließbar oder individuell kombinierbar.

Um seine Marktposition im Feld der biometrischen Risiken weiter auszubauen, habe der Versicherer die Bedingungen bei der Risiko-Lebensversicherung und der BU nochmals optimiert. Mit einem nahtlosen Übergang zwischen Krankentagegeld und Berufsunfähigkeitsrente hatte AXA im vergangenen Jahr bereits für lückenlosen Schutz und damit Sicherheit auf Kunden- und Vertriebspartnerseite gesorgt. 

In der bundesweiten Roadshow sowie kompakten Live-Webschulungen können sich Makler über das gesamte Lösungsangebot informieren.

Weiterführende Links

Empfehlen:

Pressekontakt

AXA Konzern AG
Sabine Friedrich
Schaden- und Unfallversicherungen
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 31374
presse@axa.de

AXA Konzern AG
Ursula Roeben
Vorsorge
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 21141
presse@axa.de

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.