Ausbau der Kooperation zur Optimierung der hausärztlichen Versorgung

AXA und Gothaer weiten ihre Zusammenarbeit mit der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft (HÄVG) bundesweit aus

Ziel der Kooperation ist es, die hausärztliche Versorgung ihrer Kunden nach verbindlich vereinbarten Standards zu optimieren und die zentrale Rolle des Hausarztes zu stärken. Nach erfolgreichem Abschluss eines einjährigen Pilotprojekts in der Region Nordrhein werden die Kooperationspartner AXA, Gothaer und Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AG ab September 2012 bundesweit zusammenarbeiten. Im Rahmen dieser Kooperation werden die teilnehmenden Ärzte unterstützt, Patienten optimaler mit Arzneimitteln zu versorgen.
Die Kooperationspartner wollen eine strukturierte und damit bessere medizinische Versorgung der Patienten erreichen. Besonders Menschen über 65 Jahre nehmen häufig dauerhaft mehrere verschreibungspflichtige Arzneimittel ein, das belegen Studien.
Ein zentraler Überblick über die Gesamtmedikation hilft, Wechselwirkungen zu vermeiden und Kosten zu senken.

 
"Unsere Kooperation ist erfolgreich angelaufen und hat bei Hausärzten über die Region Nordrhein hinaus großes Interesse hervorgerufen. Wir sind überzeugt, mit unseren Partnern die medizinische Versorgung unserer Kunden verbessern zu können", so Thomas Michels, Vorstand der AXA Krankenversicherung. Michael Kurtenbach, Vorstand der Gothaer Krankenversicherung ergänzt: "Gerade Kunden, die viele Medikamente einnehmen, ist eine Arzneimittelüberprüfung durch ihren Arzt wichtig. Mit dieser Kooperation können wir dem entsprechen und den Kundenservice noch weiter ausbauen."
 
Die medizinisch bestmögliche Versorgung von Patienten hat für die HÄVG oberste Priorität:
"Wir sind mit der Kooperation auf dem richtigen Weg zu einer qualitativ hochwertigen Patientenversorgung. Die Kooperationspartner unterstützen Hausärzte dabei, einen Überblick über weitere Medikamentenverordnungen, beispielsweise durch Fachärzte, zu gewinnen. Dies ist ein Mehrwert für alle Beteiligten", betont Eberhard Mehl, Vorsitzender des Vorstandes der HÄVG. Der Hausarzt kann im Gespräch mit Patienten die Gesamtmedikation optimieren und so Nebenwirkungen oder andere Komplikationen vermeiden. Zudem beraten teilnehmende Hausärzte auf Wunsch zu wirkungsgleichen, aber kostengünstigeren Medikamenten.
 
Ab September 2012 können sich bundesweit alle Hausarztpraxen an der Kooperation beteiligen und unter anderem die Beratungsleistung "Arzneimittel-Check" anbieten. Diese gilt als Bestandteil der Gebührenordnung für Ärzte und wird von den Versicherern im Tarifumfang erstattet. Bereits seit Juli 2011 kooperieren die privaten Krankenversicherer AXA und Gothaer mit der Hausärztlichen Vertragsgemeinschaft AG und dem Hausärzteverband Nordrhein e.V.