DIESE AXA WEBSITE NUTZT COOKIES

Mit dem Verbleib auf AXA.de stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu

Mobilität neu erleben: AXA und TIER Mobility starten europaweite Kooperation für E-Scooter

  • Zeitgleich zur gesetzlichen Zulassung von E-Scootern in Deutschland starten AXA Deutschland und TIER Mobility eine europaweite Versicherungskooperation.
  • AXA agiert als exklusiver Partner des führenden Sharing-Anbieters und sorgt für einen umfangreichen Versicherungsschutz der europäischen TIER-Fahrzeugflotte.
  • Beide Unternehmen realisieren somit ein vollumfängliches Sicherheitspaket für ihre Kunden, das die gesetzlichen Vorgaben in vielen europäischen Ländern deutlich übertrifft.

Seit einigen Tagen rollen auch in Deutschland die ersten E-Scooter durch die Innenstädte. Pünktlich zur Zulassung durch das Kraftfahrt-Bundesamt sorgen AXA und TIER Mobility gemeinsam für einen weiteren Meilenstein in Sachen E-Mobilität. Als exklusiver Versicherungspartner liefert AXA für jeden Roller des Micro Mobility Start-ups den in Deutschland notwendigen Haftpflichtschutz. Darüber hinaus gilt das Angebot in Kooperation mit lokalen Netzwerkpartnern auch in weiteren europäischen Märkten des Sharing-Anbieters.

TIER und AXA setzen damit eine perfekte Absicherung für den Kunden um und übertreffen gleichzeitig die in vielen Ländern gesetzlich definierten Vorgaben.

„Die Kooperation mit TIER ist ganz im Interesse unserer Kunden und für uns der nächste logische Schritt. Wir wollen in allen Lebensbereichen der Menschen als wertvoller Partner auftreten und kommen diesem Ziel mit TIER Mobility einen großen Schritt näher. Gemeinsam ermöglichen wir die Mobilität von morgen, nicht nur in Deutschland, sondern europaweit“, so Nils Reich, Vorstand Sachversicherung bei AXA in Deutschland.

„Die Sicherheit unserer Kunden hat für uns höchste Priorität. Entsprechend klären wir intensiv über verantwortungsvolles Fahren auf und bieten unseren Kunden den derzeit sichersten Scooter auf dem Markt. Gleichzeitig sollen unsere Kunden das gute Gefühl haben, im Schadenfall verlässlich versichert zu sein. AXA ist daher der beste Partner, den wir uns vorstellen konnten“, so Lawrence Leuschner, CEO und Mitgründer von TIER Mobility.

Nachhaltiges Fahrerlebnis mit Sicherheitsgarantie

In Deutschland werden die elektrischen Roller zur Miete zunächst in Köln, Bonn, Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt, München und Münster zur Verfügung stehen. Gerade für die Startphase kann TIER Mobility dabei auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen: schneller als jedes andere Micro Mobility Start-up zuvor erreichte das Unternehmen im europäischen Ausland über 3 Millionen gebuchte Fahrten.
 
Das Besondere an dem Angebot: die eigens entwickelten E-Scooter bieten Dank regelmäßiger Wartung geschulter Mitarbeiter maximale Sicherheit und großes Fahrvergnügen. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h dürfen sie auf Radwegen oder – sofern nicht vorhanden – auf der Straße gefahren werden. Eine Ausleihe der praktischen „last mile vehicle“ kostet einmalig einen Euro pro Fahrt und weitere 0,15 bis 0,19 Euro pro gefahrene Minute. Die dafür notwendige App ist kostenfrei in den gängigen App-Stores erhältlich.
 
Neben der Fahrzeugflotte des Sharing-Anbieters bietet AXA auch Tarife für private E-Scooter an. Ein fälschungssicherer Versicherungsaufkleber zur Anbringung am Heck des Rollers kann nach Vorlage der Straßenzulassung bzw. Betriebserlaubnis in jeder AXA Agentur beantragt werden. Vergleichbar mit klassischen KFZ-Versicherungen, kann der Versicherungsnehmer auch hier zwischen einer Haftpflicht- und Teilkaskoversicherung wählen. Im Versicherungsjahr 2019/2020 kostet der Haftpflichtschutz ab Juli nur 39,76 € - und das unabhängig vom Alter des Nutzers.

Bildmaterial

Rechtlicher Hinweis
Die Rechte an den auf dieser Seite bereitgestellten Bildern stehen ausschließlich der AXA Konzern AG und der AXA Gruppe, Paris zu. AXA stellt dieses Bildmaterial ausschließlich Journalisten zur Verfügung. Die Verwendung ist auf redaktionelle Beiträge in deren deutschsprachigen Druckerzeugnissen oder in deren in Deutschland erstellten und betreuten Internetseiten beschränkt.

Pressekontakt

Bastian NIEDERSTEIN

Sachversicherungen