Schließen
> PRESSE > ICH PACKE MEINEN KOFFER UND NEHME MIT: EINE AUSLANDSREISEKRANKENVERSICHERUNG

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: eine Auslandsreisekrankenversicherung

· Auslandsreisekrankenversicherungen werden in immer mehr Ländern zur Pflicht
· Jeder zehnte Urlauber erkrankt im Urlaub
· Auswärtiges Amt empfiehlt Auslandsreisekrankenversicherung für viele Länder

Der lang ersehnte Sommerurlaub sollte die schönste Zeit im Jahr sein. Es geht um Erholung, Freizeit und ein gutes Gefühl. Doch wenn die Koffer gepackt werden, sollte neben Sonnencreme und Badesachen auch an die nötige Vorsorge gedacht werden: Statistisch gesehen wird knapp jeder Zehnte im Urlaub krank oder verletzt sich, und das kann – je nach Urlaubsland – nicht nur äußerst unangenehm und schmerzhaft, sondern auch noch sehr teuer werden. Denn viele Behandlungen sind im Ausland deutlich kostspieliger als in Deutschland, und es werden auch bei weitem nicht alle Kosten von jeder Krankenkasse übernommen. So werden zum Beispiel Rücktransporte von gesetzlichen Krankenkassen gar nicht bezahlt. Da kommen schnell mal je nach Land oder Kontinent zwischen 10.000 und 80.000 Euro zusammen. Und, was viele nicht wissen: Außerhalb der EU übernehmen gesetzliche Krankenkassen die Kosten nur in sehr wenigen Ländern.


Auslandsreisekrankenversicherung Pflicht in vielen Ländern

Inzwischen gibt es immer mehr Länder, die Touristen zu einer Auslandsreisekrankenversicherung verpflichten und dies als Einreisekriterium festgelegt haben. Dazu gehört neben Australien, Neuseeland und Kuba ab dem 22. Juli 2018 auch Ecuador. Aber auch für Länder wie Griechenland, Dubai oder Inseln in der Karibik spricht das Auswärtige Amt eine ausdrückliche Empfehlung für diese Versicherung aus.

„Es ist immer sinnvoll, sich vor einer Reise über die eigenen Versicherungsleistungen genau zu informieren, um im Ernstfall auf der sicheren Seite zu sein. Denn selbst innerhalb Europas zahlen die gesetzlichen Kassen bei einer Behandlung im Ausland nur den Anteil, der auch in Deutschland anfallen würde. Eine private Auslandsreisekrankenversicherung wie sie beispielsweise von AXA angeboten wird, bietet dagegen rundum Schutz und die Sicherheit, dass erkrankte Urlauber nicht im Ferienparadies in die Kostenfalle tappen“, so Dr. Mathias Masberg, Leiter Produktmanagement bei der AXA Krankenversicherung.


Für eine Auslandskrankenversicherung ist es nie zu spät

Eine Auslandskrankenversicherung muss nicht teuer sein. Laut einer Studie von finanztest kosten solche Versicherungen jährlich durchschnittlich 12 Euro für Einzelpersonen und etwa 18 Euro für Familien. Einige Auslandsreisekrankenversicherungen sind auch individuell nur für eine Reise buchbar. Selbst wenn man erst kurz vor Beginn des Urlaubs über die gesundheitliche Absicherung nachdenkt, für die Auslandsreisekrankenversicherung von AXA ist es nicht zu spät. Die Auslandsreisekrankenversicherung singleTRAVEL beispielsweise kann kurz vor der Abreise ganz bequem online abgeschlossen werden und ist ab diesem Zeitpunkt sofort gültig. Im Urlaub selbst ist zu beachten, die entsprechenden Unterlagen immer vorweisen zu können, oder – noch besser – die Nummer der 24-Stunden-Notruf-Hotline griffbereit zu haben, damit mit der Versicherung direkt die nächsten Schritte besprochen werden können.

„Unsere Unterstützung beginnt bereits vor der Reise und wir helfen im Notfall am Urlaubsort. Wir geben vorab notwendige Informationen zum Impfschutz, klären umfassend auf über Reisekrankheiten oder die Medikamentenversorgung im jeweiligen Reiseland auf. Und wir bieten einen persönlichen Ansprechpartner, der telefonisch rund um die Uhr an sieben Tagen in der Woche erreichbar ist. Er hilft im Notfall sprachliche Barrieren zu überwinden, koordiniert die medizinische Behandlung und gegebenenfalls auch den kompletten Rücktransport“, erklärt Susanna Walther, Leiterin der Auslandsbetreuung von AXA.

Weitere Informationen zur Auslandskrankenversicherung von AXA finden Sie unter https://www.axa.de/auslandskrankenversicherung

Pressedokumente
Rechtlicher Hinweis
Die Rechte an den auf dieser Seite bereitgestellten Bildern stehen ausschließlich der AXA Konzern AG und der AXA Gruppe, Paris zu. AXA stellt dieses Bildmaterial ausschließlich Journalisten zur Verfügung. Die Verwendung ist auf redaktionelle Beiträge in deren deutschsprachigen Druckerzeugnissen oder in deren in Deutschland erstellten und betreuten Internetseiten beschränkt.

Empfehlen:

Pressekontakt

AXA Konzern AG
André Büge
Krankenversicherung
Colonia-Allee 10-20
51067 Köln
0221 148 - 24797
presse@axa.de

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.