Starten Sie in Ihr Gesundheitsjahr!

Kleine Dinge zu verändern, bringt große Wirkung


Wie sieht es mit Ihren guten Vorsätzen für das neue Jahr aus? Stellen Sie doch das gesamte Jahr unter das Motto „Mein Gesundheitsjahr“! Mit wenig Aufwand können Sie viel für Ihr körperliches und geistiges Wohl unternehmen. Verändern Sie einfach ein paar Gewohnheiten, gehen Sie bewusster mit den Themen Bewegung und Ernährung um und suchen Sie sich kleine Herausforderungen im Alltag. Unsere Tipps werden Ihnen dabei helfen, sich so gesund und aktiv wie schon lange nicht mehr zu fühlen!


Legen Sie gleich los – Ihre erste Sofort-Aktion

Widmen Sie einen bestimmten Tag in der Woche ganz bewusst und intensiv Ihrer Gesundheit! Suchen Sie sich einen Tag aus um Kraft für die restliche Woche zu sammeln. Egal, welcher Tag es ist, dieser Tag wird der gesundheitliche Fixpunkt Ihrer Arbeitswoche! Markieren Sie gleich den ausgewählten Tag Woche für Woche in Ihrem Kalender, damit Sie ihn nicht vergessen!


Gesundheit am Arbeitsplatz – wie funktioniert das?

Wenn Sie mindestens acht Stunden am Tag am Schreibtisch verbringen und sich dabei kaum bewegen, ist das auf Dauer nicht gesund. Zu wenig Bewegung und falsche Ernährung schaden dem Körper und mindern Ihr Wohlbefinden. Erste Folgen können Rückenschmerzen sein. Das kann sich bis zu Herz- und Kreislaufproblemen und sogar psychischen Störungen steigern. Versuchen Sie einfach mal die Treppe statt dem Lift zu nehmen, in der Mittagspause einen Spaziergang zu machen und als kleine Zwischenmahlzeiten Obst zu sich zu nehmen. Ermutigen Sie Ihre Kollegen zum Mitmachen. In der Gruppe macht Gesundheit noch mehr Spaß und man motiviert sich gegenseitig.


8.760 – was sagt Ihnen diese Zahl?

Ein Jahr hat 8.760 Stunden – im Durchschnitt verbringen Sie 1.600 bis 1.700 davon am Arbeitsplatz. Durch die ergonomische Optimierung Ihres Arbeitsplatzes können Sie Ihrem Körper in diesen Stunden etwas Gutes tun! Verändern Sie eine Kleinigkeit z.B. die Tisch- oder Sitzhöhe anpassen oder regelmäßig kurz Aufstehen - und profitieren Sie jede Minute davon, die Sie im Büro verbringen.

Einer der grundlegenden Ansätze, die zum Gelingen Ihres Gesundheitsjahres beitragen können, lautet: Kleine Dinge verändern, bringt große Wirkung! Große Veränderungen kosten enorme Kraft und Willensstärke ­– daran zu scheitern, ist oft vorprogrammiert. Verfolgt man jedoch ein großes Ziel – zum Beispiel das ganze Jahr gesünder zu leben – mit kleinen Schritten, erreicht man nicht nur die kleinen Ziele mühelos, sondern damit auch das große Gesamtziel. Also: Vertrauen Sie auf die Macht der kleinen Schritte, setzen Sie sich erreichbare Ziele und belohnen Sie sich, wenn Sie wieder mal ein Ziel erreicht haben.



Was hat ein Hahn mit Ihrer Gesundheit zu tun?

2017 ist im chinesischen Kalender das Jahr des Hahns. Nehmen Sie den Hahn als Symbol für den frühmorgendlichen Weckruf, das ganze Jahr über etwas für die Gesundheit zu tun!

Stefan Zipperer, Profi für betriebliches Gesundheitsmanagement und Geschäftsführer von GESUNDHEIT|BEWEGT, einem digitalen Portal für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz, teilt in seinem Programm das Jahr in folgende Schwerpunkt-Themen auf: Zu Beginn des Jahres ist es ein guter Einstieg, sich mit der eigenen Work-Life-Balance auseinanderzusetzen. In den nächsten Monaten könnte es um die gesunde Ernährung gehen. Im Hinblick auf die aktivere, wärmere Jahreszeit kann man sich im April mit der Herzgesundheit und Cardiofitness beschäftigen. Mai und Juni stehen ganz unter dem Motto Bewegung und raus in die Natur. Auch Entspannung, Urlaub und Regeneration gehören zu einem gesunden Lebensstil – das sollte Thema des Sommers sein. Im September und Oktober heißt es Rückgrat zeigen – alles kann sich um einen starken Rücken und die Ergonomie am Arbeitsplatz drehen. Das Gesundheitsjahr beschließt man am besten mit spannenden Themen rund um die Resilienz und Achtsamkeit, um nachhaltig gestärkt ins nächste Jahr starten zu können.




Den inneren Schweinehund zum Schweigen bringen!

Der innere Schweinehund hat jede Menge Ausreden auf Lager und ist obendrein faul. Er ist so stark, dass er alleine nur schwer besiegt werden kann. Viel erfolgreicher ist es, ihn gemeinsam mit Freunden und Kollegen zum Schweigen zu bringen und in den Bereichen Bewegung und Ernährung über den eigenen Schatten zu springen. Überlegen Sie sich zum Beispiel eine "Challenge" (einen Wettbewerb), bei der Sie und alle, die mitmachen, ein gemeinsames Ziel verfolgen oder versuchen, besser als die anderen zu sein. Wer schafft mehr Schritte in einer Woche? Wie viele schaffen es, eine Woche lange auf Süßigkeiten zu verzichten?

Einfach gesagt: Bewegen Sie sich im Jahr 2017 ein wenig mehr – der Körper und Ihr Geist werden es Ihnen danken. Sehen Sie das Gesundheitsjahr unter dem Aspekt des „Healthtainment“ und verbinden Sie Gesundheit und Spaß miteinander. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg in Ihrem Gesundheitsjahr!

Vorteil AXA Das PLUS für Kunden von AXA

Optimale Gesundheitsvorsorge für Mitarbeiter

Die betriebliche Krankenversorgung von AXA bietet für jede Unternehmensgröße und für jede unternehmerische Strategie eine passende Variante:
  • Die Versicherten genießen für alle Vorsorgeuntersuchungen Privatpatientenstatus
  • Versicherte erhalten jährlich sechs Vorsorge-Coupons für Untersuchungen
  • Die Leistungsabrechnung erfolgt direkt zwischen dem behandelnden Arzt und AXA
  • Jährlich können Leistungen bis zu einer Höhe von 500 Euro in Anspruch genommen werden
  • Ergänzt wird all dies durch das kostenfreie Gesundheitstelefon der AXA Krankenversicherung.
Mehr zu den frei kombinierbaren FlexMed Gesundheitsbausteinen und FlexMed Vorsorge Komfort für bessere Gesundheitsvorsorge erfahren Sie hier.


Lesen Sie auch im PLUS:

Nutzen Sie auch Ihren Vorteil im PLUS:

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.