Schulabschluss - Teil 2: Wohnortwechsel - Gut (ein)leben und Freunde finden



Jeder Neuanfang ist eine Herausforderung - und eine Chance! Auch ein Wohnortwechsel in Deutschland oder ins Ausland verspricht viel Abwechslung und neue Erfahrungen. Bei vielen mischt sich bei dem Gedanken an die anstehenden Veränderungen aber auch Nervosität in die Vorfreude. Nicht zuletzt lässt man oft Familie, Freunde und/oder Bekannte, liebgewonnene Orte und Beschäftigungen hinter sich.

Damit man sich schnell in der neuen Heimat wohlfühlt, steht für viele neben der Eingewöhnung im Studium oder Ausbildung und dem "Sich-Einrichten" in der neuen Wohnung der gute Kontakt zu Leuten aus der Umgebung an erster Stelle: Untersuchungen zeigen, dass den meisten Menschen nach der Familie, die Arbeit und der Freundeskreis die wichtigsten Dinge im Leben sind. Daher gilt es, nun neue Bekannte und Freunde zu finden. Aber wie? Wie orientiere ich mich? Wo gibt’s was? Was ist geboten? Welche Möglichkeiten gibt es, Interessen und Hobbies auszuüben?

All diese Fragen erscheinen manchem als große Hürde, die es jetzt zu nehmen gilt. Wir zeigen Ihnen, wie Sie schnell Kontakt zu neuen Leuten am neuen Wohnort bekommen!



Ankommen und Netzwerke aktivieren

Um schon vor der Ankunft mit Leichtigkeit am neuen Wirkungsort anzuknüpfen, empfehlen sich lokale und regionale Zeitungen und Zeitschriften, Webseiten der örtlichen Radiosender, regionale Facebook-Seiten, lokale Interessengruppen, Blogs, Clubs und Bars sowie die Webseite der Stadt selbst. Hier erfährt man viel darüber, was wann und wo passiert und welche Lokalitäten für einen spannend sein könnten.

Recherchieren Sie im Internet, was es vor Ort alles gibt. Googeln Sie nach Gruppen oder Veranstaltungen in Verbindung mit dem Ortsnamen. Oft tauschen sich die Leute im Vorfeld aus. So erfahren Sie, wo und wann etwas los ist. Wenn Sie dann dort auftauchen, haben Sie eventuell sogar schon Informationen und einige Namen im Hinterkopf.

Auch in sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook oder Portalen für Berufstätige wie Xing kann man viel über eine Stadt lernen und entdecken. Überall im Netz findet man mit ein bisschen Muße Menschen vor Ort, die sich zu bestimmten Themen austauschen und treffen, oder auch Nachbarschaftsgemeinschaften, an die man sich schon mal herantasten kann. Wenn nichts zu finden ist, das den eigenen Interessen entspricht, können Mutige auch von sich aus eine Gruppe starten. Oft warten andere nur darauf, dass sich etwas tut!

Ist man dann erst einmal angekommen, sind die ersten Adressen, bei denen man in einer neuen Stadt schnell Anschluss finden kann, die Klassiker: am Arbeitsplatz, in der Ausbildungsstelle, an der Schule oder der Universität. Hier bieten sich das erste (Vorstellungs-)Gespräch, die Kaffeeküche, die Mittagspause oder die Kantine als Anknüpfungspunkte an. Fürs Kennenlernen am Arbeitsplatz kann auch die Teilnahme an Ausflügen, Mitarbeitertreffen, Weiterbildungen oder Arbeitsgruppen förderlich sein.

Universitäten und Schulen ihrerseits bieten viele unterschiedliche Schauplätze zur Kontaktaufnahme, die auch ideal als Neuigkeiten-Pools dienen: Bei der Tutorenarbeit, in Lerngruppen oder Arbeitsgemeinschaften, beim Mannschaftssport, in der Schüler- oder Studentenvertretung, im Studentenwerk und nicht zuletzt am guten, alten schwarzen Brett findet man Menschen, mit denen man gemeinsame Interessen teilen und sich austauschen kann.


Stöbern Sie gleich mal in der Nachbarschaft!

Auch die nächste Umgebung ist ein dankbarer Ort für neue Kontakte. Die meisten Partnerschaften in Deutschland entstehen beim Kennenlernen im Freundeskreis. An Platz zwei für die Paaranbahnung steht das Ausgehen und an dritter Stelle der Arbeitsplatz. Auf Platz vier findet sich dann schon die Nachbarschaft! Und wenn sich hier sogar Lebenspartner finden lassen, dann bestimmt auch Freunde und Bekannte.

Darum: Stellen Sie sich Ihren Nachbarn vor. Und wenn Sie Freude daran haben, laden Sie sie gleich zu einem ungezwungenen Zusammentreffen ein. Vielleicht sogar alle miteinander. Sie werden sehen, das öffnet Ihnen Türen und Herzen. Nicht nur, wenn Sie beim Einkauf etwas vergessen haben oder mal einen Hammer oder eine andere Hilfe brauchen, ist es gut, ihre nächsten Mitmenschen zu kennen!

Ebenfalls ein guter Tipp: Machen Sie sich mit den Menschen im Viertel bekannt, stellen Sie sich als neu zugezogen beim Bäcker, Obsthändler oder dem Wirt ums Eck vor. Das sind oft diejenigen, die ein offenes Ohr haben und am meisten über die Bewohner und die Aktivitäten in der Umgebung zu berichten wissen. Laufen Sie mit offenen Augen durch ihre Gegend. Sie werden sehen, dass Ihnen manche Menschen immer wieder begegnen und sich so bestimmt mal eine gute Gelegenheit bietet, ins Gespräch zu kommen. Ein angenehmer Start, um anfangs nicht einsam zu sein, ist häufig auch das Leben in einer Wohngemeinschaft.

Hier finden die ersten Kontakte schon in der eigenen Wohnung statt; Freunde der Mitbewohner kommen zu Besuch und, wenn die Chemie stimmt, können neue Bekanntschaften gleichsam von alleine entstehen. Schauen Sie doch mal unter www.wg-gesucht.de.

Vorteil AXA Das PLUS für Kunden von AXA

Damit Sie sich in der neuen Stadt wohlfühlen, richten Sie sich in Ihrer neuen Wohnung erst einmal schön ein. Nehmen Sie die wichtigsten Dinge Ihres bisherigen Hausstands mit – je nach Länge des Aufenthalts vielleicht auch alles – und machen Sie es sich gemütlich. Sicher sind einige Sachen dabei, in die Sie im Laufe der Zeit viel investiert haben. Da bricht einem ein Schadenfall schnell das Herz und er verursacht oft erhebliche Kosten für Neuanschaffungen und Reparaturen. 

Mit der leistungsstarken BOXflex Hausratversicherung von AXA ist Ihr Besitz umfassend abgesichert. Sie können zwischen zwei verschiedenen Angeboten mit zahlreichen Vorteilen und Erweiterungen wählen und damit Ihren möglichen finanziellen Verlust schnell und unkompliziert ausgleichen. Hier verschaffen Sie sich gleich einen umfassenden Überblick über die BOXflex Hausratversicherung von AXA
 
Sie ziehen ins Ausland? Sind Sie ausreichend krankenversichert – auch außerhalb Deutschlands? Ein Rund-um-sorglos-Paket für Reisen im Ausland schließen Sie mit der Auslandskrankenversicherung von AXA ab:

Mit den Varianten Auslandsreise Einzelpolice (Ihr komfortables Reisepaket für bis zu 56 Tage) oder Auslandsreise Dauerpolice (Ihr Versicherungsschutz für bis zu 365 Tage) sind Sie zuverlässig versorgt und auch unterwegs auf der sicheren Seite. Hier finden Sie mehr Informationen zur Auslandskrankenversicherung von AXA

Auch eine private Haftpflichtversicherung sollte jeder grundsätzlich haben. Denn kleine oder große Missgeschicke sind schnell passiert und der Versicherungsschutz bei AXA gilt auch bei vorübergehendem Auslandsaufenthalt. (Forderungsausfall nur in den Mitgliedstaaten der EU und EFTA). Hier finden Sie mehr Informationen zur BOXflex Haftpflichtversicherung von AXA.


Interessensgemeinschaften führen Menschen zusammen

Wer eher zurückhaltend ist, dem fällt wahrscheinlich die Kontaktaufnahme in einem geschützten Raum wie einem Verein leichter als in der Öffentlichkeit. Wenn Sie ein Hobby haben oder etwas Neues lernen möchten, suchen Sie sich einen passenden Rahmen, in dem Sie es gemeinsam mit anderen Menschen ausüben können. Das kann z.B. ein Volkshochschul-, ein Heimwerk- oder ein Kochkurs sein. Oder möchten Sie vielleicht gerne ehrenamtlich tätig sein? Hier treffen Sie auf Gleichgesinnte - und ähnliche Interessen bringen Menschen am besten zusammen.

Menschen mit ähnlichen Vorlieben treffen Sie auch an schönen Plätzen. Suchen Sie Orte, an denen Sie sich wohlfühlen: Cafés, Buchhandlungen, Parks... Sehen Sie sich Ihre neue Umgebung an, besuchen Sie Sehenswürdigkeiten, machen Sie Stadtführungen. Wenn man Raum, Zeit und Lust dazu hat: Auch ein Nebenjob kann neue Bekanntschaften bringen. Und natürlich bieten sich das kulturelle Leben und das Nachtleben zum Anknüpfen an.

Egal, wofür Sie sich entscheiden, fragen Sie sich zuerst: Was können Sie gut? Was haben Sie, was nicht jeder hat? Was machen, essen und trinken Sie gerne? Tun Sie es und tun Sie es nicht allein - sondern draußen gemeinsam mit anderen: ob Strickgruppe, Basketballtraining, Chor, Tanzkurs, Sprachen lernen oder Museumsführungen. Seien Sie aktiv, unternehmen Sie Dinge, die Ihnen Spaß machen! Und lassen Sie sich helfen. Stellen Sie Ihren Mitmenschen Fragen: Wo bekommen Sie was? Wo ist was geboten?

Bei all dem gilt, je offener und unkomplizierter man auf die anderen zugeht, umso leichter hat man es in der Regel. Denn wenn niemand davon erfährt, dass Sie neu in der Gegend sind, kann Sie auch niemand an die Hand nehmen und Ihnen etwas Neues zeigen!


Entdecken Sie, was in uns steckt!

Rollstuhl-Basketball, Rettungshunde-Staffel und Free-Diving? Ballett, Modellautos und Musical? Was hat das denn mit Arbeiten bei AXA zu tun?
 
Eine berechtigte Frage. Hier unsere Antwort:

Um Ihnen einmal auf eine ganz andere Art und Weise zu zeigen, was uns bei AXA antreibt, zeigen wir unsere Mitarbeiter von einer ganz anderen, einer privaten Seite. Wir zeigen keine Schreibtische, keine schicken Kostüme oder Anzüge, sondern, was wirklich in unseren Mitarbeitern steckt… Mehr zu unserer Mitarbeiterkampagne erfahren Sie in einem kurzen Video auf AXA.de/Karriere.


Schauen Sie auch bei AXA startklar! nach

AXA startklar! – macht Bewerbungen erfolgreicher und den Jobeinstieg leichter. Für einen Berufsanfänger ist vieles neu im Job. Auf Facebook liefert AXA Wissenswertes rund um den Berufseinstieg und regelmäßig Tipps für mehr Erfolg im Job. Hier gelangen Sie direkt zur Facebookseite von AXA startklar!

Mehr Informationen im Web:

  • Eben nicht mehr ohne Freunde! Tipps zu den Themen Freundschaft und das Freunde finden. Hier gibt es auch ein Freunde-Forum - nach Postleitzahlen sortiert:www.ohnefreunde.de
  • Hilfen auf dem Hilfeportal:www.helpster.de
Weitere interessanter Artikel zu diesem Thema im PLUS von AXA:

Rechtliche Hinweise
Die Artikelinhalte werden Ihnen von AXA als unverbindliche Serviceinformationen zur Verfügung gestellt. Diese Informationen erheben kein Recht auf Vollständigkeit oder Gültigkeit. Bitte beachten Sie dazu unsere Nutzungsbedingungen.