Schließen
> PRESSE

Informationen für Journalisten
Pressemitteilungen

Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung von AXA bietet Kunden, denen der Weg in die BU versperrt ist, eine leistungsstarke Möglichkeit, ihre Arbeitskraft abzusichern.

Innerhalb der ersten fünf Vertragsjahre und bis zum 35. Lebensjahr ist – außerhalb des bAV-Geschäfts – ein Wechsel in die BU ohne Gesundheitsprüfung möglich.


Das renommierte Analysehaus Franke und Bornberg hat das Bedingungswerk mit der Höchstbewertung „FFF“ ausgezeichnet.

Im bAV-Geschäft ist die EU sowohl für typische Branchen wie Baugewerbe, Logistik oder Altenpflege als auch für Betriebe mit heterogener Berufsstruktur eine geeignete Option.

Weiterlesen

Ab dem 1. Oktober gilt in Deutschland eine Kennzeichnungspflicht für privat und gewerblich genutzte Drohnen.

Drohnen sind versicherungspflichtig. AXA erklärt die Möglichkeiten der Absicherung.

Nicht nur in der Freizeit, auch im gewerblichen Bereich gewinnen Drohnen an Bedeutung. Sie kommen in der Fotografie, im Baugewerbe und im Dienstleistungsbereich zum Einsatz.

Weiterlesen

Ab dem 1. Oktober gilt auch in Deutschland eine Kennzeichnungspflicht für Drohnen, die neue Drohnenverordnung ist bereits seit April in Kraft. Über einen Baustein können Firmenkunden ihre Drohnen jetzt ganz einfach in Profi-Schutz Haftpflicht mitversichern.

Für Klarheit beim Deckungsumfang sorgt die Komfort-Klausel: Damit sind auch Leistungen eingeschlossen, die der Vorversicherer  versichert hat - und sogar künftige Verbesserungen im Produkt von AXA. Außerdem verzichtet AXA in der Sachversicherung auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bei Verstoß gegen Sicherungsvorschriften bis zu einer Entschädigungsgrenze von 5.000 Euro.


Seit 2006 ist Profi-Schutz das Angebot von AXA im Bereich gewerblicher Sach- und Haftpflichtversicherung.

Weiterlesen

• AXA Innovation Campus investiert mit Unterstützung von AXA ART in Europas größte Online-Plattform für zeitgenössische Kunst: fineartmultiple. Mit  internationalen Kundenbeziehungen in zahlreichen Ländern erreicht das junge Unternehmen momentan zwei Drittel seiner Kunden in den USA.
• Die zukunftsweisende Partnerschaft eröffnet AXA ART, einer hundertprozentigen Tochter der AXA Konzern AG, weitere Perspektiven im E-Commerce-Markt. 
• Immer mehr, vor allem junge Kunstinteressierte erwerben Sammlungsobjekte auch online. Galerien und Museen weiten ihr Angebot entsprechend aus und nutzen auch digitale Plattformen zur Vertiefung der Kundenbeziehung bzw. zur Verbreiterung des Kontaktes zu Kunstinteressierten.

Dr. Stefan Lemke kommt von der Zurich Gruppe Deutschland, wo er als Chief Information Officer die IT des Leben- und Komposit-Geschäfts leitete.

„fineartmultiple eröffnet Käufern und Sammlern einen Zugang zu Werken herausragender Künstler mit einem Authentizitätsnachweis“, sagt Roman Koidl, Gründer der Plattform.

Weiterlesen

Bei der 15. Verleihung des Financial Advisors Award, die am letzten Septemberwochenende im Rahmen der Cash.-Gala in Hamburg stattfand, belegte AXA mit einem kombinierten Produkt- und Serviceangebot aus dem Bereich der Pflegevorsorge den ersten Platz in der Kategorie Private (Zusatz-) Krankenversicherung. Die Jury hob bei der Preisverleihung vor allem die Transparenz und hohe Flexibilität des Tarifs Pflegevorsorge VARIO sowie das nutzerfreundliche, innovative Informationsangebot des Online-Portals „Pflegewelt von AXA“ hervor.

Weiterlesen


·    Viele Privatkrankenversicherte möchten Arztrechnungen digital empfangen, diese online prüfen und anschließend ohne viel Aufwand an ihren Versicherer weiterleiten. Die meisten Ärzte sehen die digitale Abrechnung jedoch noch immer skeptisch.
·    Eine Studie im Auftrag von AXA und CompuGroup Medical Deutschland AG (CGM) zeigt, wie groß die Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit im digitalen Gesundheitsmarkt oftmals noch ist. Sie stellt aber auch fest, welches Angebot Ärzte und Patienten überzeugt: die elektronische Patientenakte.


Privatkrankenversicherte wünschen sich zunehmend die Möglichkeit eines digitalen Rechnungsmanagements: eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts forsa unter 1009 Privatkrankenversicherten hat ergeben, dass 64 Prozent der Befragten das Einreichen von Arztrechnungen bei ihrem Krankenversicherer per Brief für umständlich halten.

Weiterlesen

...

© AXA Konzern AG, Köln. Alle Rechte vorbehalten.